TV-Tipp: Verschwörungstheorien – Leben im Wahn

Es geht um Chemtrails, Reichsbürger und alles was sonst so Laune macht. Produziert haben den Spaß die sympathischen Leute von „Riesenbuhei“ (einigen vlt bekannt durch u.a. Game One & Rocket Beans), zdf.info ist so freundlich, dass Ding zu unterstützen und wird es am Freitag, 11.12.15 um 18:45 Uhr erstmals ausstrahlen. Hier ein kleiner Vorgeschmack auf 45 Minuten Verschwörungs-Gedöns.

One thought on “TV-Tipp: Verschwörungstheorien – Leben im Wahn

  1. Vom Ansatz her ganz löblich, die Ausführung ist allerdings äußerst schlecht geraten. Angefangen vom selbstgefälligen Ton des angeblich sympathischen Riesenbuheis, der mit seinen Gegenübern nichts anzufangen weiß, außer sie auf die mieseste Art und Weise lächerlich zu machen, bis zu den Interviewpartnern der „vernünftigen“ Gegenseite, eine Grünen-Politikerin und Kachelmann(!?). Fähigere Menschen waren wohl nicht verfügbar (außer der eine, aber bestimmt nicht einzige Wissenschaftler, der zu diesem Thema forscht – der auch auf das soziale Milieu, das für Verschwörungstheorien eher anfällig zu sein scheint, hinweist: etwas, das relativ abrupt wieder fallengelassen wurde um traditionsgerecht nach unten zu hauen und nach oben zu buckeln).
    Anstatt der Frage nachzugehen, welche Bedingung Menschen vorfinden müssen, um diesen gefährlichen Gedanken zu erliegen, wird nahezu ausschließlich auf den Symptomen herumgehackt (und das auf krampfhafte Weise „lustig“ und, viel schlimmer, oberflächlich und verkürzt).
    Anstatt auf mehr zu kritisierende Aspekte dieser Dokumentation einzugehen (lediglich ein paar Minuten waren ohne sich für das ganze Unterfangen fremdzuschämen zu verkraften), verweise ich lieber auf einen Film, der die Thematik auf ungleich schlauere Weise behandelt, und sogar ein überraschend einsichtiges Ende zu bieten hat: The Conspiracy (2012).

Comments are closed.