Die AfD und der Terror von Paris

Der AfD-Spitzenkandidat in Hamburg freut sich über die Anschläge in Paris: „Leider ist es viel früher passiert, als ich gehofft habe.“

Kruse betont, er habe sich versprochen. Und so korrigierte er sich auch tatsächlich umgehend – und grinste dann angesichts der Reaktion im Publikum.

 

One thought on “Die AfD und der Terror von Paris

  1. Diesen Versprecher als gewollt darzustellen, gibt m. E. eher der unsinnigen Behauptung Aufschub, dass die AfD zu Unrecht in die rechte Ecke gestellt würde. Insofern halte ich das für keine gute Methode, gegen diesen Sch***verein vorzugehen. Die Klatscher sind natürlich sehr eigentümlich und der Typ höchst unsympathisch, doch daraus abzuleiten, dass sich die Grinsebacke „über die Anschläge in Paris [freut]“ halte ich für krude (auch wenn nicht auszuschließen ist).

Comments are closed.