Neonazis mobilisieren erneut nach Bad Nenndorf

Nach der Niederlage Anfang August diesen Jahres hat die extrem Rechte Szene mehrere Veranstaltungen im niedersächsischen Bad Nenndorf angemeldet. Gleich mit drei Aktionen will man offensichtlich die Schmach vom letzten Aufmarsch wieder wettmachen. NPD, Kameradschaftsszene und Die Rechte scheinen dabei Hand in Hand zu arbeiten. Erster Protest formiert sich bereits.

Von monitorex

Neonazi-Aufmarsch 2013 in Bad Nenndorf, Bild: monitorex.
Neonazi-Aufmarsch 2013 in Bad Nenndorf, Bild: monitorex.

Gleich drei Versammlungsanmeldungen aus der rechten Szene gingen zu Beginn der Woche beim Landkreis Schaumburg ein. Ziel der Neonazis ist mal wieder Bad Nenndorf mit seinem Wincklerbad, dieses mal am 02. November. Nach dem in diesem Jahr am 3. August der jährliche Naziaufmarsch zum Wincklerbad erstmals durch eine große Sitzblockade spürbar behindert wurde und die Rechten nicht zu ihrem Kundgebungsort vor das Wincklerbad konnten, gerieten sie in Rage. Gestoppt von der Polizeiabsperrung rings um die friedliche Sitzblockade schlug die Stimmung bei den Neonazis um in offene Aggression: Aufmarschteilnehmer griffen Journalisten am Rande an, Dieter Riefling drohte in einem Redebeitrag den Blockierenden mit Gewalt und stellte der Polizei Ultimaten zur Räumung. Ferner kündigte man an, dieses Jahr noch einmal nach Bad Nenndorf zu kommen, um dann direkt vor dem Wincklerbad aufzumarschieren. Zwar hatte die Polizei mit der Räumung der Blockade begonnen, die große Anzahl der Blockierenden sowie eine kleine Betonpyramide mit vier Blockierern verhinderten jedoch eine zügige Räumung des Vorplatzes, so dass die Rechten nach stundenlangem Warten umkehren mussten.

Der Drohung aus dem August wollen die Neonazis jetzt Taten folgen lassen. Mit gleich drei Anmeldungen will man sicher gehen, nicht wieder durch antifaschistischen Protest gestört zu werden. Die Taktik der Rechten ist es, gleich drei strategisch wichtige Orte zu besetzen. Dafür meldete man die formal voneinander unabhängigen Kundgebungen an: Der NPD-Landesverband Niedersachsen will mit einem Infostand zum Thema „Schützt unsere Kinder“ ab 11 Uhr an der Kreuzung Kurhausstraße / Hauptstraße präsent sein. Angemeldet sind 5 bis 20 Personen. Parallel dazu mobilisiert die neonazistische Konkurrenz-Partei Die Rechte zu einer Kundgebung unter dem Motto „Sicherheit durch Recht und Ordnung“. Hierfür hat der Landesverband Nordrhein-Westfalen der Partei Die Rechte auf der Bahnhofsstraße Höhe Thermalbad ab 11h eine Kundgebung für 50 Personen angemeldet. Diese beiden Kundgebungen werden dann zu der eigentlichen Veranstaltung dazustoßen, dem neuerlichen Versuch des sogenannten Trauermarsches. Hierfür hat die regionale Kameradschaftsszene mit ihrem „Gedenkbündnis Bad Nenndorf“ unter dem Motto „Gefangen, gefoltert, gemordet – damals wie heute

Bis zuletzt hatten die Gegendemonstranten im August den Platz der Neonazis besetzt, Bild: monitorex.
Bis zuletzt hatten die Gegendemonstranten im August den Platz der Neonazis besetzt, Bild: monitorex.

Besatzer raus“ ab 15 Uhr eine Demonstration angemeldet. Um eine erneute Blockade zu verhindern, hat man dieses mal die Auftaktkundgebung direkt vor das Wincklerbad gelegt. Angemeldet wurden hierfür 75 Personen, die dann vom Winklerbad in Richtung Bahnhof marschieren wollen.

Wer genau die rechten Anmelder sind, wollte der Landkreis auf Nachfrage noch nicht verraten, auch wollte man die Anmeldungen noch nicht kommentieren. Zur Zeit sei man noch dabei den Sachverhalt zu prüfen. Szenekenner rechnen aber mit mehr als 75 Aufmarschteilnehmer_innen, da davon ausgegangen wird, dass aufgrund der politischen Niederlage im August schon länger unter der Hand für eine Revanche in Bad Nenndorf mobilisiert wird. Gegenaktionen gegen den braunen Spuk sind bereits aus mehreren politischen Spektren angekündigt. So wird das Bündnis „Bad Nenndorf ist Bunt“ auf einem Sonderplenum erörtern, wie man mit der Situation umgehen und gegen die Nazis demonstrieren kann.

Siehe auch: Bad Nenndorf 2013 – Gemeinsam gegen Neonazis

3 thoughts on “Neonazis mobilisieren erneut nach Bad Nenndorf

Comments are closed.