8. Mai in Demmin: Die NPD und die Waffen SS

Am 8. Mai sind rund 250 Neonazis durch Demmin gezogen, um die Kapitulation Deutschlands vor 68 Jahren zu betrauern. Mit dabei waren führende NPD-Funktionäre aus Mecklenburg-Vorpommern. Einige Neonazis verkleideten sich als verletzte Veteranen, andere demonstrierten unter den Augen der Polizei ihre Verbundenheit mit der Waffen SS.

Hier einige Bilder aus Demmin. Alle Fotos hat Christian Jäger gemacht, der kontinuierlich Neonazi-Aufmärsche beobachtet. Hier weitere Fotostrecken.

Dieser Nazi feierte die Waffen SS - offenbar unter den Augen der Polizei (Foto: Christian Jäger)
Dieser Nazi feierte die Waffen SS – offenbar unter den Augen der Polizei (Foto: Christian Jäger)
Neonazis als geschlagene Nazis (Foto: Christian Jäger)
Neonazis als geschlagene Nazis (Foto: Christian Jäger)
Neonazis als geschlagene Nazis (Foto: Christian Jäger)
Neonazis als geschlagene Nazis (Foto: Christian Jäger)
Dürfen nicht wählen: NPD-Spitzenfunktionäre bei der Niederlagen-Orgie in Demmin (Foto: Christian Jäger)
Dürfen nicht  fehlen: NPD-Spitzenfunktionäre bei der Niederlagen-Orgie in Demmin (Foto: Christian Jäger)

Ein Bericht beim Störungsmelder über Nazi-Aufmärsche am 8. Mai. Berichte über den Aufmarsch in Demmin gibt es  bei Kombinat Fortschritt, bei ino,  im Neuen Deutschland und beim Nordkurier.

Wikipedia: Im Nürnberger Prozess gegen die Hauptkriegsverbrecher 1946 erklärte der Internationale Militärgerichtshof die Waffen-SS wie auch die allgemeine SS und die Totenkopfverbände wegen Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit zu verbrecherischen Organisationen.

9 thoughts on “8. Mai in Demmin: Die NPD und die Waffen SS

  1. Gilt § 130 StGB in Demmin nicht oder nur bei schlechtem/schönem Wetter ? ( nichtzutreffendes streichen ) Für mich ist das Strafvereitelung im Amt ein Straftatbestand oder ist hier auch ein Sonderrecht für Demmin in Kraft? Fragen über Fragen an Herrn Caffier und seine Polizeiführung und die örtlichen Einsatzverantwortlichen.

  2. Ich frage mich seit Ewigkeiten, wie es übergewichtige, intellektuell unterbelichtete und kahle alte Männer schaffen, für Jugendliche als Identifikationsfigur zu agieren. Es will mir nicht einfallen, was jemand daran reizen kann, sich denen anzuschließen.

    Abstoßender kann es wirklich nicht mehr werden…

  3. Na wenigstens eins haben die Nazis inzwischen verstanden: Das sie den Krieg verloren haben ^^

  4. Also ich als gebuertige russin finde das nicht nur menschenverachtend, sondern auch verletzend.
    Mein land ist mit 20 mio opfern aus diesem krieg herausgegangen, darunter auch einige meiner familienmitglieder. Sie sind durch die hoelle gegangen und haben ihr leben fuer die heutige generation selbstlos aufgeopfert.
    Ich kann es nicht fassen, dass solch ein nazi-aufmarsch nach nur 68 jahren in deutschland stattfinden kann. Und das auch noch am 8. Mai.
    Widerlich, respektlos und beschämend. Nicht nur von npd-mitgliedern, sondern auch von der polizei.

  5. Wer den größten Massenmörder in der Geschichte der Menschheit, verantwortlich für über 50 000 000 Todesopfer, sowie die übelsten Kriegsverbrecher der NS-Zeit verehrt und den Holocaust „verharmlost“, hat in den letzten 68 Jahren nichts, aber auch gar nichts dazugelernt und ist nicht besser als die Bestien, die in ihren Wahnvorstellungen aus Judenhass und Rassismus Deutschland bzw. das Reich gegen die Wand geknallt hatten.

    Das Nazi-aufmärsche in Deutschland immer noch stattfinden können, ist eine öffentliche Verhöhnung der 6 Millionen Opfer der Shoah, die vielen gefallenen Soldaten an allen Fronten des 2. Weltkriegs und die unzähligen alliierten Soldaten, die ihr Leben geopfert haben um diesen NS-Wahnsinn zu beenden.
    Diese vielen unschuldigen Menschen, Familienväter, Frauen und Mütter, Greise und Kinder sind nicht qualvoll in der NS-Hölle gestorben, damit 68 Jahre später Hitler wieder gefeiert wird.

    Wünsche mir von den Behörden mehr Sensibilität in Bezug auf die deutsche Vergangenheit, bevor Nazi-aufmärsche „zugelassen“ werden und mehr Null Toleranz-Kultur gegenüber Rechtsextremismus !

  6. Bei all dem soll die Regierung nicht genug Beweismaterial für ein NPD Verbot zusammen bekommen. Unglaublich.

  7. Bevor man hier § 130 StGB aufführt sollte man einmal lesen, was darin steht. Von Volksverhetzung ist hier nicht auch nur ein Hauch zu sehen. § 86a StGB ist bei Foto 1 jedoch voll gegeben!

    Im Übrigen mal soviel. Es ist durchaus vieles Tatsache, was hier geschrieben wurde. Jedoch machen es sich viele Leute alzu einfach mit dem 2. Weltkrieg!
    Übrigens haben nicht die Nazis den 2. Weltkrieg verloren, sondern wir Deutschen als Volk (und die Österreicher, Rumänen, Kroaten, Slowaken, Bulgaren, Finnen, Japaner, Italiener, usw.)
    In diesem Zusammenhang von der allgegenwärtigen Alleinschuld von dem Drecksack A.H. zu sprechen ist sehr vereinfacht und kleingeistig!

Comments are closed.