Rostocker FC und Feine Sahne Fischfilet: „Eine perfekte Symbiose“

Die A-Jugend des Rostocker FC in den neuen Trikots - gesponsert von Feine Sahne Fischfilet.
Die A-Jugend des Rostocker FC in den neuen Trikots – gesponsert von Feine Sahne Fischfilet.

Die Band Feine Sahne Fischfilet unterstützt den Rostocker FC. Die Band sponsert die A-Jugend des Vereins. Am Wochenende wurden die neuen Trikots mit dem FSF-Logo der Öffentlichkeit vorgestellt.

„Einen Verein aus Mecklenburg Vorpommern, der sich offensiv gegen Neonazis positioniert, bei den Landtagswahlen 2011 dazu aufrief, nicht die NPD zu wählen und sich an der Kampagne Fußballfans gegen Homophobie beteiligt, finden wir hammergeil“, sagte Sänger Monchi gegenüber Publikative.org.

Bis zum Ende der Saison 2014/15 prangt das Logo der Band auf der Brust der Spieler. Der Verein schrieb auf seiner Seite, FSF gehöre

zu den erfolgreichsten Bands Mecklenburg/Vorpommerns und macht u.a. durch ihre politischen Aussagen und Aktionen bundesweit auf sich aufmerksam. Die Band setzt sich für eine gerechte Asylpolitik ein, spricht sich eindeutig gegen Rassismus, Sexismus und Homophobie aus und zierte schon die eine oder andere Titelseite bundesweiter Print- und Internetmedien. Auf Demonstrationen gegen Neonazis sind die Mitglieder der Band häufig vertreten. Auch der Rostocker FC, als ältester Fußballverein Mecklenburg/ Vorpommerns, setzte immer wieder politische Akzente.

Aus diesen Gründen sei die Zusammenarbeit zwischen dem Rostocker FC v. 1895 und Feine Sahne Fischfilet „eine perfekte Symbiose, um in der Zukunft gemeinsame Aktionen starten zu können“.

Publikative.org meint: Daumen hoch!

Siehe auch: Verfassungsschutzbericht 2011 ist rechtswidrigKampagne gegen Fischfilets: Nazis als Kämpfer gegen “Extremismus”Punk & PR: Fischfilets meet VerfassungsschutzKomplett im Visier des Verfassungsschutzes

5 thoughts on “Rostocker FC und Feine Sahne Fischfilet: „Eine perfekte Symbiose“

  1. Finde ich super toll. Eine super schöne Alternative zu den rechten Schlägern vom FC Hansa Rostock! Und die Musik rockt auch noch wie Bolle.

    Altera!

  2. @ Andrej,

    das ist genau wie bei frei.wild. Womit ich nicht sagen will, dass es nicht auch wirkliche Antifachisten dort gibt. Die Suptras gehören da nicht zu.

Comments are closed.