Petition: extra 3 muss sich bei ALLEN Norderstedtern entschuldigen!

Weltoffen, modern, l(i)ebenswert: Unser Norderstedt, von extra 3 durch den Kakao gezogen (Foto: GeorgeHH nach CC-Lizenz)
Weltoffen, modern, l(i)ebenswert: Unser Norderstedt, von extra 3 durch den Kakao gezogen (Foto: GeorgeHH nach CC-Lizenz)

Mit dieser Petition fordern wir die Redaktion von extra 3 öffentlich auf, für eine Richtigstellung des Images Norderstedts in den Medien zu sorgen. Gleichzeitig erwarten wir eine öffentliche Entschuldigung an ALLE Bürger dieser Stadt, nicht nur an die Bürger mit Gartenzwergen.

Wir laden alle Medien auch außerhalb des NDR ein, nach Norderstedt zu kommen und mit den Menschen hier vor Ort zu reden, um sich ein faires und ehrliches Bild von der Stadt zu machen. Der Beitrag wirkt imageschädigend für die Menschen, die Wirtschaft, die Kultur, die Wissenschaft, ergo für die gesamte Stadt Norderstedt.

Zum Beitrag „Norderstedt: Migrantenquote im Schrebergarten“ ausgestrahlt im NDR im Rahmen der Sendung extra 3 vom 08.12.2011: Wir erwarten eine öffentliche Entschuldigung des ZDF, äh von extra 3 mindestens bei allen Bürgern Jenas, korrigiere: Norderstedts!

Diese Petition wird maximal zehn Tage laufen. Sollte extra 3 bis dahin nicht in angemessener Weise reagiert haben, werden wir uns mit dieser Petition an den deutschen Bundestag wenden. Wir halten uns zudem den Rechtsweg zum Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte und zum UN-Kriegsverbrechertribunal in Den Haag offen.

Hier der Skandalbeitrag, um den es geht:

Bitte unterzeichnen Sie diese Petition im Kommentarbereich!

Siehe auch: Die Wutbürger von Jena

21 thoughts on “Petition: extra 3 muss sich bei ALLEN Norderstedtern entschuldigen!

Comments are closed.