Rechte Schläger verletzen täglich mindestens zwei Personen

In Deutschland sind im Juni dieses Jahres 66 Menschen infolge politisch rechts motivierter Straftaten verletzt worden. Dies geht aus der Antwort der Bundesregierung (17/6732) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke (17/6646) hervor.

Danach wurden für Juni 2011 insgesamt 1.034 solcher Straftaten gemeldet, darunter 68 Gewalttaten und 748 Propagandadelikte. Bei 122 Straftaten wurde der Vorlage zufolge ein fremdenfeindlicher Hintergrund festgestellt. Dem Themenfeld ”Hasskriminalität“ seien 200 Straftaten zugeordnet worden.

Zu den genannten 1.034 Straftaten wurden laut Bundesregierung insgesamt 600 Tatverdächtige ermittelt, von denen 564 männlich waren. 33 Männer seien festgenommen und gegen zwei Männer Haftbefehl erlassen worden. Den Angaben zufolge können sich die genannten Zahlen ”aufgrund von Nachmeldungen noch (teilweise erheblich) verändern“.

Siehe auch: NPD-Kandidat wegen Körperverletzung verurteit, Güstrow: Prozess gegen rechte Schläger eröffnet, Neonazis für rassistisch motivierte Bluttat verurteilt, Obdachloser zu Tode getreten, Rechtsextemer verdächtig

Alle Meldungen aus der Rubrik Hasskriminalität.