Mai: Rechte Schläger verletzen mehr als 60 Personen

Für den Monat Mai 2011 sind vorläufig 1.094 Straftaten gemeldet worden, die dem Phänomenbereich ”Politisch motivierte Kriminalität rechts“ zugeordnet wurden. Darunter waren 68 Gewalttaten und 758 Propagandadelikte. 217 Straftaten, darunter 46 Propagandadelikte und 31 Gewalttaten, wurden der sogenannten Hasskriminalität zugeordnet. Bei 152 Straftaten, darunter 36 Propagandadelikte und 30 Gewalttaten, konnte ein fremdenfeindlicher Hintergrund festgestellt werden. Diese Zahlen gehen aus einer Antwort der Bundesregierung (17/6517) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke (17/6233) hervor. 61 Personen wurden innerhalb eines Monats durch rechte Schläger verletzt. Die meisten Verletzten nach absoluten Zahlen gab es in Rheinland-Pfalz (10), Sachsen-Anhalt (8) sowie Mecklenburg-Vorpommern (7). Bezogen auf die Bevölkerung liegen einmal mehr die ostdeutschen Bundesländer an der Spitze.

Siehe auch: Neonazis für rassistisch motivierte Bluttat verurteilt, Obdachloser zu Tode getreten, Rechtsextemer verdächtig, Sachsen: Der ganz normale Wahnsinn