Nazi-Pac-Man gegen Deutschland

Am 09. Juli 2011 sind etwa 140 Neonazis durch Neuruppin gezogen. Mehrere Hundert Menschen demonstrierten gegen den braunen Aufzug, der von den „Freien Kräften Neuruppin“ organisiert worden war. Die Neonazis beriefen sich einmal mehr auf ein revisionistisches Thema, da ihnen offenbar nichts Neues einfällt und mobilisierten unter der wirren Parole “Vom Schuldkult zur Mitschuld…sieh hin, hör zu, machs Maul auf” nach Brandenburg. Einige Neonazis demonstrierten dabei ein interessantes Selbstbild: Sie sehen sich als Pac-Man, der Kommunisten, den Islam und die BRD wegfuttert.

Die Organisatoren sprachen von eta 250 Teilnehmern bei ihrem Aufmarsch, an dem zahlreiche Nazi-Glatzen, Rechtsextreme im AN-Outfit sowie auch einige Zottel-Nazis teilnahmen. NPD-BLOG.INFO veröffentlicht Bilder von dem Marsch der Vorzeigedeutschen, die vielleicht ihren Opferkult erweitern sollten – nicht nur „Opfer der Alliierten“ und der „jüdischen Weltverschwörung“ – sondern auch Nazis als (vermeintliche) Fashion-Victims. Der Stilmix auf dem Demos ist auf jeden Fall erschreckend. Dank an Christian Jäger für die Freigabe der Bilder.

 

Siehe auch: NPD bald allein beim “Kampf um die Straße”?, Die 10.000 vergessenen Neonazis von Dresden

12 thoughts on “Nazi-Pac-Man gegen Deutschland

  1. tja der langlodige experte hat auch schon erfolglos für
    die npd kandidiert…
    gibt ja auch mehr als genug „unpolitische“ bis offen faschistische
    metal- und hardcore-bands

  2. DerStadt ist im Arsch. Die wenigen die arbeiten werder abgezogt, die Reichen weren immer Reicher. Es gibt keine Hoffnung mehr. Wir müssen was andern. Die Kiner, Rentner un ein Großteil der „Harz vier“ Leute haben keine Perspektive. Die Regierung weis nicht was sie macht.

Comments are closed.