Nach Waffenfund: Anklage gegen NPDler erhoben

Die Schweriner Staatsanwaltschaft hat am 5. Mai 2011 Anklage gegen den rechtsextremen Bauunternehmer Sven Krüger aus Jamel (Kreis Nordwestmecklenburg) erhoben. In Krügers Haus waren unter anderem Waffen und Munition gefunden worden. Der 36-jährige Krüger ist NPD-Mitglied mit Sitz im Kreistag und bereits mehrfach vorbestraft.

Krügers Firmenlogo (Quelle: Lobbi MV)
Krügers Firmenlogo (Quelle: Lobbi MV)

Im Januar hatte die Polizei laut NDR.de Krügers Anwesen in Jamel durchsucht. Mehrere teure Baumaschinen wurden beschlagnahmt, die nach Angaben der Staatsanwaltschaft gestohlen oder unterschlagen worden waren. Außerdem wurden demnach eine Maschinenpistole, eine Pistole und mehr als 400 Schuss Munition sichergestellt. Einen Waffenschein habe der Beschuldigte nicht. Krüger wurde festgenommen und sitzt seitdem in Untersuchungshaft. Seit seiner Jugend hat er bereits mehrere Haftstrafen abgesessen, unter anderem wegen Körperverletzung und Landfriedensbruchs. Die neue Anklage lautet auf gewerbsmäßige Hehlerei in 19 Fällen und Verstoß gegen das Waffengesetz. Ob und wann ein Hauptverfahren eröffnet wird, sei noch offen, berichtet der NDR weiter.

Ehepaar aus Jamel bekommt Preis für Zivilcourage

Jamel ist wegen seiner aktiven Neonazi-Szene immer wieder in die Schlagzeilen geraten. Das Ehepaar Lohmeyer engagiert sich dagegen seit Jahren gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit. Mit einem jährlichen Rockfestival in Jamel wollen die Lohmeyers ein Zeichen für Demokratie und Toleranz setzen. Am kommenden Donnerstag bekommt das Ehepaar den Paul-Spiegel-Preis für Zivilcourage vom Zentralrat der Juden in Deutschland.

Siehe auch: MP-Fund bei NPDler: Neonazis wittern “Kriegserklärung”,  “Vorstufe von Terror”: NPD mittendrin statt nur dabeiMaschinenpistole bei NPD-Funktionär beschlagnahmt

7 thoughts on “Nach Waffenfund: Anklage gegen NPDler erhoben

  1. Kleine Info und Korrektur:

    Ein Waffenschein ist eine Genehmigung um eine Waffe führen (mit sich herumtragen) zu dürfen. So etwas kriegen nur Politiker, Leute mit Geld und andere wenige Personen die besonders gefährdet sind (bzw. glauben es zu sein und das auch belegen können).

    Eine Waffenbesitzkarte erlaubt den Besitz von Waffen zur Sport- und Jagdausübung, die gibt es auch für Erben von verstorbenen Waffenbesitzern und für Waffen-Sammler.

    Zur Erlangung einer WBK müssen strenge Auflagen erfüllt werden. Jemand der vorbestraft, Alkoholiker, geisteskrank, usw. ist, wird nie die Genehmigung zum Erwerb einer Waffe bekommen.

    WBK und Waffenschein wird leider von Medien und Presse sehr oft verwechselt und fälschlich verwendet.

    Eine Maschinenpistole fällt übrigens unter das Kriegswaffenkontrollgesetz und ist für Normalsterbliche nicht erhältlich.

  2. http://stgb-online.de/btindex.html

    Ob der §83 bzgl. der anhaltenden Aufrechterhaltung dieser NS-„Thinghaus“-Sekte um „Mupinfo“-Krüger seitens der dortigen Staatsanwälte auch auf strafvereitelnde Richter angewandt werden kann!? – Ich meine: Staatsanwälte die diesen braunen Sumpf auf geklaute Baumaschinen reduzieren und „Mupinfo“ ignorieren und gewähren lassen sind ja wohl nicht knusper… Von „Altermedia“ mal abgesehen. Und das dortige Zonen-LKA kann bzgl. Pupsinfo wohl nicht lesen – oder gehört dazu … oder hat vielleicht noch zuviel braungewendete Vopos in seinen Reihen.

    Ist ja anhaltend schier unglaublich, was da die zuständigen Stellen (inklusive Innenministerium) aus jenem „Thinghaus“ drönen und dirigieren lassen.

    Braune Ostzonen-Posse!

  3. Wieder ein jährlicher – selbstverständlich nicht organisierter – „Spontanaufmarsch“ von „volkstreuen Dissidenten“… 😉

    http://www.mupinfo.de/?p=10997

    Seit Jahren das Gleiche:

    http://www.youtube.com/watch?v=qeE76cnmhlk

    Aber das ist zum Glück nicht organisiert; man trifft sich Spontan an der Ecke; man wird auch nicht irgendwie „politisch unterwiesen“ … sagen wir einmal durch Alfred Rosenberg-Bücher etc. – Und Furzinfo ist auch nur ein dabeistehender quasi „völkischer Beobachter“. Das ist nicht etwa so, wie bei den „linken Terrorhorden“ im mitteldeutschen „Hier-ziehen-alle-nationalen-Kräfte-an-einem-Strang“-Dresden, wo kriminelle Vereinigungen am laufenden Bande gegründet werden… *lol*

  4. Noch etwas auffallend „Lustiges“ bzgl. „Altermedia“…

    Axel Möller („Altermedia“) möchte über seine Pseudonyme immer suggerieren, dass er und sein „Projekt“ vorgeblich in den USA säßen. – Da frage ich mich dann, warum Herr Möller so vorsichtig hinsichtlich des „fetten, dreckigen und vollgefressenen Judenschwein“ Broder ist, das man „nach Auschwitz schicken“ sollte..!?
    Du meine Güte! – In den USA würde so eine Äußerung, zumal in wunderbarer deutscher Sprache getätigt, wohl gar nicht auffallen (schon gar nicht im Internet)… stattdessen sieht sich aber Herr Möller als „Schriftleitung“ wohl wieder in die Pflicht genommen, sich „lustig“ von sich selbst zu „distanzieren“. – Das liest sich dann so:

    „(…)

    *Ursprünglich wollte der Autor an dieser Stelle statt Broder “fettes, dreckes und vollgefressenes Judenschwein, daß man nach Auschwitz schicken sollte” schreiben. Das haben wir ihm aber verboten und knallhart zensiert, auch wenn theoretisch eigentlich nichts dagegen spricht – kann man das Lager doch heute jederzeit besuchen. (…)“, Zitat Ende, Fehler im Original.
    http://de.altermedia.info/general/reb-broder-und-die-passiv-aggressiven-feigen-deutschen-09-05-11_64863.html#comments

    „Das haben wir(!) ihm verboten“…. Der stralsunder Schizopath verbietet sich selbst unter Nennung dessen, was er zu verbieten beliebt. *gröööl*

    Sind das – bzgl. „Altermedia“ – ein paar abgefuckte deutsche Zonen-Behörden … buchstäblich auf den Hund gekommen!. 😉

  5. Sorry, ich schon wieder. :)

    Pupsinfo und die NPD-Netzwerke unter „Facebook“ am „Fall-Beispiel“ Maik Müller:

    http://www.facebook.com/profile.php?id=100001758099600#!/profile.php?id=100001758099600&sk=friends
    (Näheres zur „Karriere“, u.A.: http://de.indymedia.org/2008/10/229540.shtml http://npd-blog.info/2010/02/24/freispruch-und-flucht/ )

    Das LfV-Sachsen wußte ja nun so vollmundig zu berichten, wie zerkracht die „Freien“ mit der NPD und ihren Kadern seien. – Sieht` eigentlich anhaltend gar nicht danach aus … sofern man auf offene Quellen und die wohl kommenden „Konzerte“ schaut.

    Unter Anderem unter http://www.mupinfo.de/?p=11015 wird anhaltend, auch für die nachweislich mitlesende Polizei, der Anhang von Pupsinfo ersichtlich – und den kann man ja schließlich aufzeigen, da alles öffentlich ist; unter Anderem jener mir zutiefst sympatische Maik Müller und der bereits früher benannte Betreiber des sog. „Freiheitswille-Versand“. Folgt` man jenem Müller (oder auch Anderen), stößt man auf die ganze Truppe; speziell die NPD-Hamburg hat unter „Facebook“ ein Länderübergreifendes NS-Netzwerk, dass es mir Unklar bleibt, was das LfV-Sachsen zu stammeln beliebt.

    http://www.facebook.com/NPD.Hamburg#!/NPD.Hamburg?sk=friends&v=friends

    Speziell! die NS-Polit-„Huren“ der NPD aus Sachsen sind ziemlich rürig … im Gegensatz zur nach außen geheuchelten „Enthaltsamkeit“ gegenüber den „Freien Kräften“, die ihrerseits bis zum Hals im Arsch der NPD/JN stecken, sorry. 😉

    Eigentlich „bedarf“ es bzgl. der NS-Netzwerke keines fetten, ausgewachsenes Daten-Leck bei „Facebook“, um mitzubekommen, was den Herrschaften so gefällt, dort im sozialen Netzwerk, wo sich der NS-Mob seine Freunde rekrutieren kann … mit etwas „nationaler Musik“ usw. *looool*

  6. Morgen ist „Stichtag“ für den neuen „Altermedia“-Stürmer des Möller-Schizopaten. Mal sehen, wie lange die deutsche Justiz weiter weltweit zum NS-Terror gegen „Nigger, Jidden & Kanacken“ blasen läßt … unter „Aufklärung“ durch Julius Streicher unter „Hinweis“ auf „Alljuda“ etc. 😉

  7. http://de.altermedia.info/general/herr-richter-was-spricht-er-17-05-11_65283.html#comments
    http://de.altermedia.info/images/Urteil-A.M..pdf

    Die Strafvereitelungen und Verschleppungen gehen weiter; kaum kommt` der Schizo aus`m Gericht, geht’s von Neuem los…
    Aber es ist schön, dass man so nebenbei erfährt, dass der Rechtsbeistand des Herrn SS-Schizo-Möller die Frau Gisa Pahl ist … vom „Deutschen Rechtsbüro“. – Aber ihre Tätigkeiten als freie Advokatin in enger politischer Zugehörigkeit zu Europas neuen „Stürmer“ (Altermedia) und u.a. zu diesem Verein http://www.schutzbund.de/meinungsfreiheit_heute.htm wird „selbstverständlich“ die Hamburger RAK nicht weiter tangieren… *lol*

    http://www.google.de/#hl=de&xhr=t&q=Gisa+Pahl&cp=8&pf=p&sclient=psy&source=hp&aq=0&aqi=&aql=&oq=Gisa+Pah&pbx=1&bav=on.2,or.r_gc.r_pw.&fp=d03bef018673ff5

    Was für ein Witz. – Da wird man wohl um Strafanzeigen nicht herum kommen. *grummel* Und was mich angeht, kann ich fleissig weiter an „Gott und die Welt“ schreiben und „genussvoll“ die News zu „Alljuda“ etc. zitieren. Werde ich wohl 2 mal wöchentlich tun. – Da haben dann die zuständigen Stellen etwas zum lesen und für die Ablage… :)

Comments are closed.