ARD-Umfrage: NPD in Sachsen-Anhalt bei 5,0 Prozent

Eineinhalb Wochen vor der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt hat die rechtsextreme NPD Chancen, in den Landtag einzuziehen. In der Sonntagsfrage der ARD-Vorwahlumfrage kommt die NPD auf fünf Prozent der Stimmen. Die CDU erreicht 33 Prozent. Die SPD kommt auf 24 Prozent. Die Linke liegt bei 25 Prozent. Die Grünen mit 5,5 Prozent und die FDP mit 4,5 Prozent müssen um den Einzug in den Landtag bangen. CDU und SPD würden damit zusammen genügend Stimmen erreichen, um die große Koalition in Sachsen-Anhalt fortsetzen zu können.

Wahlplakat der NPD in Sachsen-Anhalt: "Heyder räumt auf!"
Wahlplakat der NPD in Sachsen-Anhalt: „Heyder räumt auf!“

Für diese Umfrage hat das Meinungsforschungsinstitut Infratest dimap im Auftrag der ARD-Tagesthemen von Dienstag bis Donnerstag dieser Woche 1.001 Wahlberechtigte in Sachsen-Anhalt telefonisch befragt.

Hier die Grafiken zur Umfrage in Sachsen-Anhalt.

Siehe auch: Aus den Hinterzimmern in den Landtag?, Gut koordinierter Schwerpunktwahlkampf, NPD träumt von der Achse Dresden-Magdeburg-Schwerin

5 thoughts on “ARD-Umfrage: NPD in Sachsen-Anhalt bei 5,0 Prozent

  1. Wenn Heyder hier „aufräumt“weis jeder was der NPD-Mann damit meint,alles was anders aussieht oder anders ist fliegt raus,geht in Lagern o.Ä.
    Wenn die NPD die 5% Hürde schafft wird es in Deutschland schwierig frei zu leben,diese Achse Dresden,Magdeburg und Schwerin für die Nazis positiv aus geht haben die Menschen in der Bundesrepublik massive Probleme in allen Lebenslagen,das wird sich wie ein Buschfeuer ausbreiten,dann hat man früher oder später den Bundestag auch Nazis verseucht und dann gute Nacht Freiheit.
    Ich hoffe das es nicht soweit kommt das diese Menschen-Feinde hier ihre Achse des Bösen ausweiten können und so ein Trümmerfeld aus der Bundesrepublik machen die Demokratie abschaffen und die bis jetzt herrschenden Freiheit der Menschen einschränken bzw.abschaffen.
    Gut das die linken auf 25.% sind dann ist die NPD mit ihren vermutlichen 5% nicht so stark das die Krawall-Macher großartig hier was machen können dann sollen die als Krümel vom Kuchen sich abducken und in die Versenkung zurückkehren,denn Skandale hatten ja jetzt viele NPD-Politiker gehabt das sie ihre Sitze in den anderen Landtagen wieder abtreten mussten,ich weis jetzt zwar nicht mehr welcher NPD Politiker es war bei einen wurden Kinder-Pornos gefunden.
    Was will Heyder hier er träumt von „Aufräumen“Heyder du räumst hier NICHTS auf träume weiter du Träumer!!!
    Hier braucht keine Volksgemeinschaft,kein weiteres Reich oder gar eine neue Grenze errichtet werden,wenn das Volk solchen Diktatoren wieder weglaufen würde.
    Es gibt unter den Nazis und der NPD weder Demokratie noch Freiheit sondern nur Autoritäre Diktatur und Gefangenschaft für die Bevölkerung,wann begreifen das die potentiellen Wähler der NPD??

Comments are closed.