WM-Planer: NPD-Führungsriege freigesprochen

NPD-Chef Udo Voigt ist in Berlin in einem Berufungsprozess vom Vorwurf der Volksverhetzung und Beleidigung freigesprochen worden. Gleiches gilt für die NPD-Spitzenfunktionäre Klaus Beier und Frank Schwerdt. Die drei Neonazis waren 2009 vom Amtsgericht Tiergarten zu Bewährungs- und Geldstrafen verurteilt worden, weil sie mit einem WM-Planer im Jahr 2006 den damaligen Nationalspieler Patrick Owomoyela rassistisch beleidigt haben sollen. Dieses Urteil wurde vom Berliner Landgericht nun aufgehoben.

Die NPD-Führungsriege mit Frank Schwerdt, Udo Voigt und Klaus Beier (von li. nach re.) auf einer Demonstration in Erfurt.
Die NPD-Führungsriege mit Frank Schwerdt, Udo Voigt und Klaus Beier (von li. nach re.) auf einer Demonstration in Erfurt.

Die Amtsrichter hatten es als erwiesen angesehen, dass die NPD in dem WM-Planer den dunkelhäutigen Owomoyela rassistisch verunglimpft und herabgewürdigt hätten. Dagegen waren die NPD-Funktionäre in Berufung gegangen. Erfolgreich. Die Richterin am Landgericht sagte laut Medienberichten bei der Urteilsverkündung, in dem Flugblatt komme zwar „eine fremdenfeindliche Position zum Ausdruck“ – das reiche aber nicht aus, um einen Straftatbestand festzustellen.

Damit machte sich die Richterin die Perspektive der NPDler zu eigen, die Schwarze als Fremde, bzw. nicht dazugehörig bezeichnen. Treffend wäre der Begriff rassistisch gewesen, da es hier nicht um Fremde geht, sondern um einen deutschen Nationalspieler mit dunkler Hautfarbe.

Weiterhin begründete das Gericht seine Entscheidung damit, dass die Aussagen des WM-Planers insgesamt mehrdeutig seien. Zudem mangele es an „Appellcharakter“. Zu Hass oder Gewalt gegen Dunkelhäutige werde nicht angestachelt.

Owomoyela war in dem Prozess als Nebenkläger aufgetreten. Sein Anwalt äußerte sich laut Medienbericten enttäuscht und sprach von einer „Fehlentscheidung“. Nun würden rechtliche Mittel geprüft.

Rassismus mit System

Der NPD-WM-Planer war nicht der erste Ausfall von Neonazis gegen Fußballer – und auch nicht der letzte. Beispielsweise nahmen Rassisten den heutigen Stürmer des FC St. Pauli, Gerald Asamoah, ins Visier und beleidigten ihn rassistisch. Die Kampagne gegen den damaligen Nationalspieler könnte auch gut ein Vorbild für den NPD-WM-Planer gewesen sein. Das Motto der Neonazis vom “Schutzbund Deutschland” auf einem Plakat mit einer Abbildung von Asamoah lautete:

“Nein Gerald, Du bist nicht Deutschland – Du bist BRD!?”

Nach der Androhung juristischer Konsequenzen wurde das Foto Asamoahs durch wechselnde Karikaturen von ihm ersetzt. Der stumpfe Rassismus wurde in der Szene als Heldentat gefeiert.

NPD-Pressesprecher Klaus Beier den Nationalspieler Özil als “Plaste-Deutschen” beleidigt. Der DFB hatte Özil daraufhin öffentlich den Rücken gestärkt. “Wir sind stolz darauf, dass Mesut Özil deutscher Nationalspieler ist”, betonte DFB-Präsident Zwanziger. “Dies ist das Zeichen für das Deutschland, das sich der DFB wünscht – ein freies, tolerantes und selbstbewusstes Land, in dem kein Platz für nationalistisches Denken und Rassismus ist, wie es die Wirrköpfe der NPD zu verbreiten versuchen”.

Beier hatte zudem im Juli 2009 ein Freundschaftsspiel mit Energie Cottbus in Storkow verhindert, da der Zweitligist nach Drohungen der NPD den Schwanz einzog und das Spiel für mehr Toleranz kurzerhand absagte. Gleichzeitig beklate sich Beier über die Instrumentalisierung des Fußballs.

Mit einer ähnlichen Parole wie im Fall Owomoyela trat Beier und seine NPD in Brandenburg im Jahr 2006 auf, als man öffentlich gegen eine Veranstaltung drohte, die den Neonazis nicht passte. Dabei ging es um ein Anti-Rassismus-Seminar für schwarze Jugendliche. Hinter der NPD-Veröffentlichung unter dem Motto “Die Weißen kommen!” stand ebenfalls NPD-Bundespressesprecher und Landeschef Beier. Dieser ließ der Ankündigung auch Taten folgen und rückte zu später Stunde mit Kameraden bei dem Seminar an. Die NPD Fürstenwalde hatte zuvor im Internet angekündigt, das Anti-Rassismus-Seminar “aufmerksam begleiten und besuchen” zu wollen.

Diese Veröffentlichung der NPD veranlasste die Betreiber der in einem Wald gelegenen Begegnungsstätte – in Absprache mit dem Landkreis – einen privaten Sicherheitsdienst mit dem Schutz des Gebäudes zu beauftragen. Zusätzlich sagte die Polizei zu, mindestens einmal stündlich Streife zu fahren, außerdem beobachteten Beamte in zivil die Umgebung.

Siehe auch: “Skandal”: NPD-Chef bezeichnet Owomoyela als Deutschen,  NRW: NPD auf Abramovich`s Spuren, Lesetipps: Fußball, Heimatkult & RechtsextremismusOwomoyela: “Die NPD-Sache hat mich sehr aufgebracht”, “WM-Planer”: Bewährungsstrafe für NPD-Chef Voigt, WM 2006: Die Welt zu Gast bei Feinden?, Brandenburg: NPD-Drohung “war nur Spaß”, Rathenower NPD-Chef soll Fußballfan geschlagen haben, Schönbohm: NPD in Brandenburg nicht kampagnenfähig

14 thoughts on “WM-Planer: NPD-Führungsriege freigesprochen

  1. Du meine Güte! – Man soll` sich nicht so haben mit den Urteilen der deutschen Justiz, wenn diese versucht alles „Rechtens“ aussehen zu lassen.
    Deutsche Richter sind doch tief im Innersten auch „nur“ Deutsche, wenn es um „Neger“ und Nazis geht. – Die NPD ist doch schließlich nicht verboten oder brüllt „Heil Hitler“ usw. Man stelle sich blos einmal vor, wie es aussehen würde, wenn dieser Voigt Hitler-Fan wäre: dann sehe es bestimmt anders aus mit den Urteilen. *lol* 😉

    Und wenn das Justizministerium schon kein Bauchgrimmen über seine augenscheinlich faschistoiden Staatsanwälte in MV und bzgl. „Altermedia“-Möller kriegt, dann werden auch die „klugen“ Juristen in Berlin „die Negerfrage“ schon in`s richtige Licht zu rücken wissen … so wie die Gerichte in MV wieder das Folgende aus 24 Stunden „Altermedia-Stürmer“, lediglich in Auszügen:

    (…)

    „Die gesamte BRD-GMBH ist ORGANISIERTE KRIMINALITÄT!!
    DIE BRD-NAZIS in der ReGIERung führen völkerrechtswidrige Angriffskriege. Die BRD-OK überfällt wie gewöhnliche Kleinkriminelle schwächere Staaten und Völker, sie lässt Frauen und Kinder im Interesse der “Zio-NaZi-Hochfinanz”, im Interesse Israels ermorden die Deutschen NULL getan haben, von denen NULL Bedrohung ausgeht!
    Der Demokraten-Dreck muss weg!“

    „Die Frau hat in der Volksgemeinschaft eine wertvolle und tragende Aufgabe, die der Allmächtige selbst gegeben hat. Die Erfüllung der Frau liegt nicht in falschen Herausforderungen, in Medienkompetenz oder als Soldat – diese Aufgaben sind von je her durch den Mann in Fleiß und Aufopferungsbereitschaft geleistet worden. Die Frau soll sich jedoch ihrer Erfüllung als Mutter Deutscher Soldaten hingeben und das edelste gebären, was dem deutschen Volke an vorderster Front seine Stärke gibt. Nicht in neumodischer Gleichmacherei findet die Volksseele zu ihren Ursprung: Allein der bedingungslose Glaube an die Unterschiede in Rasse, Volk und Sippe wird zur Erhebung des einen auserwählten Volkes führen, die anderen aber werden untergehen.“

    „`Die Frau soll sich jedoch ihrer Erfüllung als Mutter Deutscher Soldaten hingeben und das edelste gebären, was dem deutschen Volke an vorderster Front seine Stärke gibt.`
    Solche dummen Sprüche sind es, die der jüdischen Emanzipationsbewegung Tür und Tor geöffnet haben und sowohl Frauen, als auch Männer gezielt auf die falsche Fährte schickte.
    Ein gesundes Volk lebt in Gleichberechtigung, sonst ist es nicht gesund. Allerdings hat Gleichberechtigung nichts mit Emanzipation zu tun. Allein der bedingungslose Glaube an die Unterschiede in Rasse, Volk und Sippe …
    Dafür ist kein Glaube erforderlich, sondern Wissen. Und um die Unterschiede der Rassen festzustellen, braucht man nur die Augen aufzumachen.“

    „Für den germanischen Mensch lebt die Einzelseele nach dem körperlichen Tod zunächst mit seiner Familie, mit der Sippe, mit der ganzen Art (dem Volk) weiter. Irgendwann einmal geht auch diese Seele auf eine letzte Wanderschaft – in das ewige Gedächtnis des Volkes, in die Erinnerung an die Ahnen, zu der alle Seelen gehören, die einmal germanische Menschen waren.
    Deshalb kann ein germanischer Mensch niemals wie eine orientalische Krämerseele überlegen, ob nicht ein fremder Gott oder Glaube ihm “mehr” zu bieten habe oder gefälliger sein könnte als die Götter der eigenen Art. Im Leben dem Wüstengott aus zweitausend Jahren die Gefolgschaft verweigern ist der erste Schritt zur Freiheit. Wer darüber die alten Götter seiner Art wiederfindet, der kann sich in diesen Zeiten glücklich schätzen. Er wird dann auch die letzten Schritte im Leben nach der Art unserer Leute vollendet tun und im Sterben die Ahnen und die Freunde treffen.
    Heil.“

    „Der römisch-jüdische Vatikan ist DIE Besatzungsmacht schlecht hin.
    Dieser Besatzungsmacht haben wir nicht nur dass Juden-Probelm, Inquisition, Frauenfolter mit Vaginalbirne und Brustausreißern, Scheiterhaufen… zu verdanken sondern i.K. auch die vollständige Ausrottung.
    Denn der Vatikan hat die “Ost-Juden” als Helfer bei der Ausbeutung der Deutschen in Deutschland gezielt angesiedelt und unter besonderen Schutz gestellt.
    Außerdem hat der Vatikan den angeblichen Juden, die tatsächlich keine semitischen Juden aus Judäa sondern Khazaren aus dem Kaukasus, also die Russenmafia sind, das Hexagramm als Orden verordnet, nachweislich!
    Israel ist eine Militärdiktatur der “Templer” des Vatikans, eine Militärdiktatur des “Malteser Hilfsdienstes, wie Seymour Hersh korrekterweise angedeutet hat.“

    „An der der täglichen Praxis der den Benes-Dekreten nachfolgenden tschechischen Raub-Sicherungspolitik will der Tscheche Vandas auch weiterhin festhalten. Überrascht mich nun gar nicht, ist nur typisch für Tschechen (und Polen) denn bei der Räubermentalität besteht ein Konsens aller politschen Parteien von links bis rechts im Tschechenstaat. So ist das nun mal bei denen. Die ändern sich nie.“

    „Wer selber auf gestohlenem Land lebt hat kein moralisches Anrecht sich über andere Zuwanderung zu beschweren. Nicht in Eger, nicht in Graslitz, Karlsbad, Marienbad, Krumau, Kaplitz, Znaim, Nikolsburg, Brünn, Olmütz, Ostrau, Troppau, Schönberg, Jägerndorf, Römerstadt, Iglau, Zwittau, Trautenau, Reichenberg, Gablonz, Warnsdorf, Aussig, Leitmeritz, Saaz, Komotau, usw, wo die Bevölkerung zu fast 100% aus Ausländern, aus landfremden Tschechen besteht, die sich nach 1945 dort eingenistet haben. Ich jedenfalls würde niemals in ein Haus einziehen das mir nicht gehört und wovon ich weiß, daß der Besitzer vertrieben wurde. Da könnte ich nicht leben, würde mich asozial fühlen. Mein Stolz und Anstandsgefühl würden es mir verbieten. Aber diese Tschechen – das Hindernis für eine echte Versöhnung, die in Rückgabe des gestohlenen Landes und Rückkehr der Tschechen in ihre Heimatgebiete liegt – fühlen sich ja millionenfach ganz wohl in den deutschen Häusern, was für ihr moralisches Niveau bezeichnend ist.“

    „Die Polizi der BRD-GmbH ist wie Ernst Röhms SA nichts weiter als eine “PRIVATE” Prügeltruppe im Auftrag der Zio-NaZi-Malteser-Ritter vom “Roten Kreuz”.
    Die katholisch-jüdisch-zionistischen, schwulen Zion-Tempel-Ritter vom “Malteser Hilfsdienst” haben die NaZis damals an die Macht gebracht und vom Anfang an aufgebaut!“

    „Persönliche Gedanken einer stolzen und nationalen Mutter….
    Während Migranten sich in Millionenzahl hier in unserem Land einnisten,
    um
    • es sich von unserem Geld gut gehen zu lassen
    • unsere Renten einzukassieren ohne auch nur ein Mü dazu beigetragen zu haben
    • unsere Krankenkassen zu schröpfen um dann als „Eigenzulage“ auf unserem Rücken aufgeteilt zu werden
    • uns zu beschimpfen, unser Volk zu verhöhnen und sogar Gewalt auszuüben mit unseren eigenen Politikern als Unterstützer
    • unser eigenes Land zu entern indem immer mehr internationales Gut unseres übernimmt
    • uns in unserem eigenen Land unser eigenes Geschichts– und Gedankengut zu verbieten
    • uns unseren Stolz und unsere Ehre zu verbieten
    • uns unserer Rechte zu bestehlen….und wieder mit Unterstützung dieser Politiker
    Während
    • wir unserem eigentlichen und noch bestehendem Deutschen Reich (was ich nicht mit A.H. assoziiere) unserer Rechte beraubt werden.
    • wir von kaputten Nationen (Alliierten) geführt werden (in unseren Untergang)
    • wir uns von Juden und Zionisten unabhängig gemacht haben!
    • Unsere Kameraden und unser Volk als Kanonenfutter im Ausland hergenommen werden
    Ja, während dessen streiten sich National eingestellte und patriotische Menschen! Ich spreche von national und patriotisch!
    Kameraden, die es wirklich gut mit ihrem eigenen Volk meinen…die nicht aus Macht, Gier und Geldgeilheit auf irgendwelche Pöstchen scharf sind!
    Kameraden, die einfach und ohne mit der Wimper zu zucken, ihr Land…ihr Volk beschützen und gemeinsam gegen Feinde (Es gibt nur Freund und Feind – alles dazwischen ist eine Farce und eine verlogene Verschönigung) zueinander stehen!
    Kameraden die gemeinsam für unsere Sache kämpfen!
    Unsere Freiheit und unser Recht in unserem Land!!!
    Wenn ich verrecke, dann mit Stolz und Ehre….und mit dem Bewußtsein, alles mir machbare für mein Land und Volk…besonders für meine Kinder getan zu haben!!!!!
    Hebt jetzt endlich Eure verdammten Ärsche hoch und laßt uns gemeinsam und ohne eigennützige Gedanken (ich wähle dieses Wort bewußt, da diese Scheiße uns auseinander hält) auf die Straße gehen!
    Unser Recht einfordern!!!!!!!!“

    (…), usw.usf.

    Wie könnte man sich da über ein Urteil in Berlin und hinsichtlich „Negerfragen“ aufregen..!? 😉 *lol*

    „Wenigstens“ habe ich wieder was zum aufregen, und Etwas, das ich an die Neger, Juden und Slawen-Botschaften senden kann … quasi als neuer „Volksgenosse“, der wir ja inzwischen alle wieder sein können: Dank der deutschen NPD-„Politik“ seitens Justiz und verbliebener Politik gegenüber Herrn Voigt, Herrn Pastörs, Herrn SS-„Steiner“ und sonstigen NS/SS/SA-Konsorten unterm Grundgesetz.

  2. @WW

    Der Seehofer wird doch wohl nicht etwa auch für „Altermedia Deutschland“ schreiben? 😉

    …aber mit „Patronen“ und „Stasi-Kommunisten“ hat es der Möller ja auch..
    Zum Glück sind die sich im Geiste ja so fern: schließlich ist Seehofer „Christ“. *loool*

  3. Wann gibt` es denn eigentlich den nächsten NS-Aufmarsch unter NPD-Ägide? – Mal gucken:

    http://www.widerstand.info/bereich/termine/

    Nächste Woche schon wieder…

    Mensch, Kinder: wie die Zeit vergeht! – Es kam mir schon wie eine Ewigkeit vor, so ganz ohne „bürgerrechtliches Engagement“ im Verlauf von zwei Wochen und seitens der „nationalen Opposition“. *brüll* 😉

  4. Wie peinlich..! – Sorry, ich habe mich bzgl. der „nationalen Opposition“ und ihren „bürgerrechtlichen Aktivitäten“ im Datum geirrt.

    „Selbstverständlich“ konnte auch heute schon in Dessau wieder „demonstriert“ werden http://www.mdr.de/sachsen-anhalt/dessau/8334565.html … und der „Bürgerrechtler“ wurde auch vor drei Tagen wieder mit „Rock für den Frieden“ bedient:

    http://info-burg.com/2011/03/08/119/ *lol*

    Ob heute auch wieder in Dessau über ein „Völkerringen“ zwischen den „Volksgenossen“ und „gewissen Mächten in Übersee“ philosophiert wurde … wie schon vor Jahren? http://www.youtube.com/watch?v=xmY7drdgghw

    Hoffentlich wurde „Sitte und Anstand“ nicht wieder durch den Beschallungspegel der Nazis gestört? 😉

    p.s. bzgl. „Altermedia Deutschland“:

    „Laß man, unsern Widerstand gegen die Zionisten besorgen wir schon selber, dazu brauchen wir dich nicht, dafür sind wir schon etwas länger im Geschäft. – Die Schriftleitung“
    (http://de.altermedia.info/general/dr-david-duke-wie-volker-sterben-30-11-10_57294.html)

    http://de.altermedia.info/general/david-duke-schande-uber-deutschland-170207_8633.html
    http://de.altermedia.info/general/david-duke-uber-judische-prahlereien-mit-der-finanzierzierung-von-us-politikern-durch-judische-geldgeber-050307_8708.html usw.usf. und schon „hornalt“…

    Die deutsche Justiz zu Möller und Rupprecht:

    »Wir gehen davon aus, dass sie die verantwortlichen Administratoren sind«, sagt Wiechmann. »Das lässt sich durch die Überwachung des DSL-Anschlusses und Computerbeschlagnahmungen nachweisen. Sie haben selbst Texte verfasst und Leserzuschriften eingestellt. Sie waren selbst an den Computern tätig.«

    …also wie`s aussieht, hat demnach auch das LG Rostock weiterhin eine quasi „David Duke“-Anfälligkeit für deutsche Neonazis, die aus der Ostzone dirigieren. Das entbehrt wieder nicht einer gewissen Komik: In den USA (trotz dortiger, sehr „moderaten“, Gesetzeslage) bekommt der Klan`s-Mann Duke wegen seinen rassistischen, antisemitischen Kampagnen und wegen dem paramilitärischen Waffengeklirr seines Klan-Mobster Ärger – und bei uns (unter §§ 86, 86a, 130 etc.) steigen über Jahre die beiden NS-Hanseln aus der Zonen-Provinz zu Duke`s Deutschlandzelle auf.
    Wenn eben keine Mordaufrufe mehr aus`m Süden der USA kommen … warum dann nicht aus Stralsund!? *lol* 😉

    Irgendwann wird sich bestimmt der eine Alliierte beim anderen „bedanken“… spätestens beim „Ableben“ des nächsten „Judenweibes“ in den USA…

Comments are closed.