Pikante Parole: NPD warnt vor Übersalzung!

In Sachsen-Anhalt führt die NPD einen professionell aufgezogenen Wahlkampf, alle Kräfte wurden dorthin mobilisiert. In Rheinland-Pfalz müssen die Rechtsextremisten mit weniger Mitteln auskommen – und drehen daher ihren Wahlwerbespot in der eigenen Küche, Hausmannskost sozusagen. Aber auch beim Kochen wird gespart – bloß nicht zu viel Salz ins Essen. Das sei wie mit den Ausländern… Verstehen Sie nicht? Macht nichts, lustig ist es trotzdem.

 

Die pikanten Botschaften der NPD sollen offenbar noch weiter verbreitet werden – und bis ins Ohr der Kanzlerin schallen. Daher mobilsieren Neonazis zu einer Demonstration am 26.März 2011 unter dem Motto: „Hey Merkel, hörst Du uns?“ Als Redner werden in der Facebook-Neonazi-Gruppe „Junge Nationalsozialisten“ unter anderem Udo Voigt (NPD-Bundesvorsitzender), Michael und Michel Fischer („freie Nationalisten Weimar“), Markus Walter (NPD-Landesvorstand RLP), sowie Safet Babic (NPD-Stadtrat in Trier) angekündigt. Beginn soll um 14 Uhr am Hauptbahnhof Trier sein.

Bei der Landtagswahl in Rheinland-Pfalz erreichte die NPD im Jahr 2006 landesweit 1,2 Prozent (21.056 Stimmen). Hier kann die NPD nur wenig Verankerung und Sympathie in der Bevölkerung vorweisen, aktuell steht Landesvize Safet Babic in den regionalen Blättern, da er sich wegen gefährlicher Körperverletzung und Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz vor Gericht vor Gericht verantworten musste. Babic wurde im Dezember 2010 vom Trierer Landgericht wegen gefährlicher Körperverletzung zu einer Bewährungsstrafe von sieben Monaten Haft verurteilt.

 

Parole: Schlagt zurück!

Für den NPD-Wahl”kampf” hatte Babic übrigens in einem Video das Wahlkampfmotto “Schlagt zurück” ausgegeben. Zuletzt hatte sich der Landesvize in Rheinland-Pfalz öffentlich an der Strategiedebatte der NPD beteiligt und die schlechten Wahlergebnisse der NPD hauptsächlich auf externe Faktoren geschoben.

Neben dem desaströsen Außenbild legte der Landesverband intern eine Schlammschlacht hin – so dass die Bundespartei sogar den organisatorischen Notstand verhängte. Der Landesverband wurde vorübergehend vom NPD-Saar-Chef Frank Franz sowie NPD-Bundesschatzmeister Wolfgang Schimmel aus Leezen in Schleswig-Holstein (!) kommissarisch geleitet.

Siehe auch: Staatsanwalt: NPD-Funktionär fälschte Unterschriften

11 thoughts on “Pikante Parole: NPD warnt vor Übersalzung!

  1. Bitte mehr davon!
    Ich hatte vorhin so richtig öde Laune; nach Konsum des NPD-Videos ist das vorbei, ich strahle über das ganze Gesicht.
    Als Rezitatorin, Autorin und Verlegerin darf ich bemerken: Von der NPD droht mir keine ernste Konkurrenz. Höchstens deutschsprachige Satiriker müssen sich warm anziehen – dieser Werbespot ist unübertrefflich.

Comments are closed.