Neueröffnung eines NPD-Bürgerbüros

Der sächsische NPD-Landtagsabgeordnete Andreas Storr hat für den 4. Februar 2011 die Eröffnung seines Bürgerbüros in der Zittauer Innenstadt angekündigt. Damit versucht die NPD offenbar ihre geschwächte Struktur im Landkreis Görlitz zu stärken, denn eine wichtige Anlaufstelle hatte sie unlängst verloren.

Von Peter Conrady / Jens Thöricht

Im Dezember 2010 hatte die Partei ihre Immobilie in der Görlitzer Altstadt durch eine Zwangsversteigerung verloren. Diese war eine Spätfolge der Finanzaffäre um den ehemaligen NPD-Schatzmeister Erwin Kemna gewesen. Kemna war Besitzer des seit 2002 von der NPD genutzten Hauses. Das Haus war jahrelang Zentrum der ostsächsischen NPD gewesen. Sie nutzte es nicht nur für einschlägige Treffen und Veranstaltungen, sondern betrieb hier auch Wohnräume für Anhänger und zeitweise eine Bibliothek. Wichtig war das Haus auch als rechtsfähige Anschrift diverser NPD-Ableger, wie der JN Sachsen, der Zeitschrift Hier&Jetzt aber auch der ostsächsischen NPD-Verbände.

Karte von Zittau (Google Maps)
Karte von Zittau (Google Maps)

Storr, der ebenfalls für die NPD im Kreistag Görlitz sitzt, versucht im Sächsischen Landtag immer wieder durch Provokationen für Schlagzeilen zu sorgen. So entschied am 14. Januar 2011 das Verfassungsgericht, dass der Ausschluss von Storr von drei protokollarischen Veranstaltungen des Landtages rechtmäßig war.

Ohne Zweifel soll die Einrichtung des Bürgerbüros in Zittau zu einer Aufwertung der NPD in der Region führen. Bisher wird die Partei fast ausschliesslich durch das Ehepaar Antje und Torsten Hiekisch in der Öffentlichkeit repräsentiert. Hier erhofft sich die NPD personellen Zuwachs. Während Antje Hiekisch im Zittauer Stadtrat für die Kommunalpolitik verantwortlich zeichnet, ist Torsten Hiekisch für die Internetseite und ein NPD-Nachrichtenmagazin „NNO“ verantwortlich.

Siehe auch: Ausschluss des NPD-Abgeordneten Storr rechtmäßig

5 thoughts on “Neueröffnung eines NPD-Bürgerbüros

  1. Das „Bürgerbüro“ fand ja nun schon vor seiner Eröffnung regen Zuspruch bei der Zittauer Bevölkerung:)

Comments are closed.