„Kurzer Prozess“ mit Ausländern? Keine Stimme den Nazis!

Das Hamburger Bündnis gegen Rechts ruft unter dem Motto „Keine Stimme den Nazis! Faschismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen!“ am Samstag, den 29.Januar 2011 in Hamburg-Harburg zu einer Demonstration auf. Die Protest-Kundgebung gegen einen NPD-Aufmarsch wurde vom Hamburger Bündnis gegen Rechts in der Harburger Innenstadt vor der Kreuzung Wilstorfer Str. / Moorstr. in der Zeit von 10.00 bis 15.00 Uhr angemeldet. Der Aufruf zum Protest gegen eine Neonazi-Kundgebung wird auch vom „Harburger Bündnis gegen Rechts“ sowie der „Initiative Gedenken in Harburg“ unterstützt.

Thomas Wulff (Foto: Marek Peters)
Thomas Wulff (Foto: Marek Peters)

Der Neonazi-Aufmarsch der NPD soll in unmittelbarer Nähe der Gegenkundgebung auf dem Seeveplatz (S-Bahnhof Harburg / Phönix Center) mit dem Tenor „Mit kriminellen Ausländern kurzen Prozess machen!“ in der Zeit von 11.00 bis 14.00 Uhr stattfinden.

Bela Rogalla vom Hamburger Bündnis gegen Rechts: „Wir werden an diesem Tag mit einem breiten Spektrum gesellschaftlicher und politischer Akteure deutlich machen, dass es in Harburg keinen Platz für Nazis gibt! Der Aufruf der Neonazis ist ein öffentlicher Aufruf zur Gewalt gegenüber MigrantInnen. Es ist ein Skandal, dass der berüchtigte Neonazi und wegen Volksverhetzung verurteilte Thomas Wulff auf der NPD-Kundgebung eine Rede halten will. Das Hamburger Bündnis gegen Rechts fordert deshalb von der Innenbehörde das sofortige Verbot der NPD-Kundgebung.“

Als Redner auf der Kundgebung des Hamburger Bündnis gegen Rechts werden Esther Bejarano (Auschwitz-Komitee Hamburg), Traute Springer-Yakar (Vereinigung Verfolgter des Naziregimes-BdA), Karl Heinz Weiss (Rom und Cinti Union e.V.), Michael Nüssen (Liberale Jüdische Gemeinde), Daniel Abdin (Schura), Cornelia Ganten-Lange (Rechtsanwältin), Rolf Becker (Schauspieler), Fanny Dethloff (Flüchtlingsbeauftragte der Nordelb. Ev.-Luth. Kirche), Jürgen Bollmann (Probst der Nordelb. Ev.-Luth. Kirche) Hermann Hardt (Flüchtlingsrat Hamburg), Dirk Hauer (Diakonie Hamburg), Wolfgang Rose (Landesbezirksleiter ver.di Hamburg), Thomas Bredow (DGB Hamburg-Harburg), Inka Damerau (SPD-Landesvorstand), Antje Möller (GAL-Fraktion), Christiane Schneider (Fraktion DIE LINKE) sowie VertreterInnen von Avanti, Antifa Bergedorf, DIDF, Libertäre Harburg, Ramazan Avci Initiative und der Initiative Gedenken in Harburg sprechen.

Hier der Aufruf zu der Demonstration.

Rund 900 Polizisten sollen am 29. Januar in Harburg im Einsatz sein, darunter auch eine Hundertschaft aus Eutin.

Siehe auch: Altnazi-Spende beschert Hamburg braunen Wahlkampf, Brauner Wahlkampf: NPD-Wulff mobilisiert nach Harburg

8 thoughts on “„Kurzer Prozess“ mit Ausländern? Keine Stimme den Nazis!

  1. Bei dem ‚Motto‘ und jenem pervertierten SS-Cretin nebst Himmler-Freunden verwundert es mich, dass die Versammlungsbehörden nicht gleich Stricke an Wullf und seinen offensichtlichen Lynch-Abschaum verteilen. Dann kann ‚demokratisch legal‘ seitens der NPD-Hilfspolizei der ‚undeutsche Volksschädling‘ am Fahnenmast Hamburger Hotels aufgeknüpft werden. Alles sehr ‚Vertrauenserweckend‘. Zum Glück waren Steiner und Himmler ja auch schon V-Leute … darum wurde in der Weimarer Republik mit diesen Leuten nicht ‚kurzer Prozess‘ gemacht – frei nach dem Motto der Hitler,- und SS-Anhängerpartei NPD: ‚Diese Krawatte passt auch dir!’…

  2. …Aber solange nur ‚kurzer Prozess‘ mit ‚kriminellen Ausländern‘ gemacht werden soll, und nicht mit weissen ‚arischen‘ Verfassungsrichtern, wird auch dieses ‚V-Mann-Unternehmen NPD‘ seitens Karlsruhe ‚…in Ordnung‘ gehen’… *lol* 😉

  3. Also wenn ich das erneut richtig verstanden habe, lässt die zuständige Versammlungsbehörde – unter Kenntnis und Billigung des LfV Hamburg etc. – folgendes Klientel unter dem besagten „Motto“ aufmarschieren … an der Spitze SS-„Steiner-Wulff!?

    http://www.mein-hh.info/
    http://www.fn-bremen.org/8.html
    http://www.logr.org/trommelgruppenorddeutschland/
    http://ag-n.de.tl/Gruppen.htm
    http://www.streetwear-tostedt.de/ usw.usf.

    http://www.schueler-cd.nw.am/
    http://www.myspace.com/schuelercd
    http://twitter.com/SchuelerCD
    http://www.facebook.com/pages/Schuler-CD/183099115046274 :
    http://www.youtube.com/user/SchuelerCD

    Na die haben ja wohl … ähm … „the arsehole“ offen! *grummel*

Comments are closed.