Brauner Wahlkampf: NPD-Wulff mobilisiert nach Harburg

Die NPD-Hamburg will am 29. Januar in Harburg eine Wahlkampfveranstaltung durchführen. Wie Harburg-aktuell berichtet, wollen die Neonazis auf dem nach dem Sozialdemokraten Herbert Wehner benannten Platz vor Karstadt aufmarschieren. Anmelder der Kundgebung sei Thomas „Steiner“ Wulff. Der NPD-Funktionär, der nun auch wieder in Hamburg aktiv ist, rechnet demnach mit bis zu 50 Anhängern. Die Polizei erwarte heftige Gegenproteste, heißt es.

Thomas Wulff (Foto: Marek Peters)
Thomas Wulff (Foto: Marek Peters)

Die NPD wolle im Hinblick auf die im Februar anstehende Bürgerschaftswahl von 11 Uhr bis 14 Uhr in Harburg auf Stimmenfang gehen. Dass der Aufmarsch der Rechtsradikalen durch ein Verbot zu verhindern ist, sehen die Sicherheitsbehörden dem Bericht zufolge als nicht realistisch an.

Steiner back to the roots

Der NPD-Kreisverband Hamburg-Bergedorf hatte Thomas “Steiner” Wulff im Herbst zum Vorsitzenden gewählt. Am 11. November 2010 sei es “im Zuge der Jahreshauptversammlungdes Kreisverbandes Bergedorf zum erwarteten Führungswechsel” gekommen, schreibt die NPD. Mit Wulff “stellte sich als einziger Kandidat ein Bergedorfer Urgestein der nationalen Opposition in Hamburg zu Wahl. Einstimmig begrüßten die KV-Mitglieder diese Kandidatur und wählten Thomas Wulff zum neuen Vorsitzenden der NPD in Hamburgs Osten.” 

Rede von Thomas „Steiner“ Wulff in Bochum

Wulff kündigte “in seinem alten Heimatkreis” an, sich “in Zukunft für den weiteren Aufbau und das Wiedererstarken der nationalen Opposition” einzusetzen. Er sei allerdings “kein Zauberer, und Wunder sind nicht zu erwarten”. Er sei aber davon überzeugt, dass die NPD “besonders in Bergedorf-Lohbrügge eine große Zahl Menschen erreichen” könne. Zum wiederholten Male sei “die Zeit für eine nationale Oppositionskraft gekommen”. Der NPD-Landesverband Hamburg zeigte sich den Angaben zufolge “erfreut über diese Verstärkung und erwartet positive Signale für die zukünftige Arbeit”. Wulff hatte zudem angekündigt, er wolle für den Landesvorsitz in Hamburg kandidieren. 

Alle Meldungen zu dem mehrfach vorbestraften Neonazi Thomas Wulff.

10 thoughts on “Brauner Wahlkampf: NPD-Wulff mobilisiert nach Harburg

  1. Ich hab` mir diese Rede (Bochum) angehört. – Sofern Staatsanwälte dem zuschauen und weitere Aufmärsche durch Unterlassungen fördern, kann man diese Juristen nur als nationalsozialistische Hochverräter bezeichnen, die gezielt ihre Ämter als Beamte instrumentalisieren um Herrn SS-„Steiner“ in seinen Aussagen und aktionsorientierten Bestrebungen zuzuarbeiten und durch Rechtsbeugungen zu unterstützen.

    Und die jeweiligen Justiziare der Polizei waren offensichtlich wieder eingeschlafen … sonst hätte man SS-„Steiner“ – und dies vollkommen rechtstaatlich und ob` seiner Volksverhetzung – von der Bühne geholt und die NS-„völkische“ Veranstaltung für Beendet erklärt … mit anschließenden Strafanzeigen gegen Anmelder und Ausrichter und von Amts wegen.

    Dass diese Rede nicht nur gehalten werden konnte, sondern die NPD mit einem ihrer SA/SS-Fetischisten überhaupt noch dergestalt auf ihren offiziellen Online-Seiten agieren kann (von der Öffentlichkeit ganz zu schweigen), zeigt doch WIE „krank“ die deutsche Politik nebst Justiz in ihrem Verhältnis zu dieser neuen NSDAP ist…

  2. Das passt` alles wieder zueinander …

    Petereits konspirative Kameraden geben „Mupinfo“ ein „Interview“, mutmaßlich http://www.youtube.com/user/NSRostock / http://nsrostock.de/

    „Unsere Generation wird das Ruder herumreißen oder gar keiner mehr. Nach uns gibt es niemanden mehr.“ http://www.mupinfo.de/?p=7116

    Der Staatsschutzkammer Rostock, dem LfV M.V. und dem LKA M.V. werden u.A. die folgenden „Weltanschaulichen“ Grundlagen für das aktionsorientierte Agieren der NS-„Thinghaus“-Zelle nicht unbekannt sein:

    „Erst wer die Geschichte nicht als “Entwicklung” oder gar “Höherentwicklung” versteht, sondern als Kampf der Völker um Behauptung und Untergang, als Kampf von Charakter gegen Charakter, von Kultur gegen Kultur, weiß die Wertung unserer Vorfahren und über unsere Vorfahren richtig zu deuten.“ http://www.mupinfo.de/?p=3491

    „Welche Haltung die richtige – die deutsche – Haltung ist, erfahren wir aus der Geschichte. In unserem Volk sind niemals die Drückeberger verehrt worden, sondern immer die, die besonderen Mut in die Tat umgesetzt haben und nie etwas für sich, sondern immer für andere gewagt haben. Kennzeichnend für das deutsche Wesen ist seine Sagengeschichte – und entscheidend ist nicht, ob alle wirklich die Helden waren, als die sie beschrieben worden sind, sondern, ob das Heldenhafte für richtig empfunden wurde.“ http://www.mupinfo.de/?p=2092

    „Deutlich wird das vor allem an den Abenden in der politischen Gemeinschaft, die mehr wert sind, als duzende Artikel, die im Internet veröffentlicht werden. Die Macher von Spreelichter.info möchten ihre Besucher mit dem folgenden Mitschnitt ein wenig daran teilnehmen lassen, damit sie eine Ahnung davon bekommen, “was wir meinen und was uns all das überhaupt erträglich werden lässt.” http://www.mupinfo.de/?p=4878

    …und noch einmal zur Erinnerung:

    http://www.mupinfo.de/?page_id=55
    http://www.levensboom.de/contents/de/contactus.html
    http://www.youtube.com/user/mupinfo
    http://www.levensboom.de/
    http://www.youtube.com/user/neuteutonia
    http://www.spreelichter.info/meldungen/Serie_Zum_Sittengesetz_unserer_Art-659.html

    http://www.buchschrank.de/ …hat` sich (zu meinem größten Bedauern) offenbar wieder unbehelligt „vom Acker“ machen können, OBWOHL die zuständigen Stellen die durch Pupsinfo eingebundene NS-Literatur sichteten aber wieder glaubten nicht zuständig sein zu müssen. :(

    Da in Grevesmühlen (wie überhaupt in M.V.) – so wie in den inkompetenten Köpfen der mit dem Nationalsozialismus „überforderten“ Justiz in M.V. – ist wohl Hopfen und Malz verloren… Offenbar möchte man weiterhin nicht den Wald vor lauter Bäumen sehen.

    … Aber schreibe NIEMALS ein „Heil Hitler!“ in ein NS-Forum, oder lasse „verlauten“, dass sich Neonazis, Justiz, VS und Polizei Allesamt hinsichtlich des „Umganges“ unter Einander- und Miteinander in M.V. gegenseitig „xxx *loool* 😉

Comments are closed.