Hitler-Gruß: Zeigt Rennicke auch Raab an?

Der NPD-Entertainer Frank Rennicke hat mit seiner Anzeige gegen Bettina Wulff wegen des angeblichen Zeigen des Hitler-Grußes für viel Freude gesorgt. Damit Rennicke-Fans auch weiterhin etwas zu lachen haben, veröffentlicht NPD-BLOG.INFO weitere vermeintliche Hitler-Grüße, die Rennicke zur Anzeige bringen könnte. Heute: Stefan Raab zeigt Europa, was eine Lena ist.

Raab feiert den ESC-Sieg.
Raab feiert den ESC-Sieg.

Möglicherweise möchte Rennicke sein Engagement gegen den Hitler-Gruß auch in den eigenen Reihen ausleben. Beispielsweise würde sich der Neonazi und NPD-Kandidat bei der Bundestagswahl 2009, Hasselbach, sicherlich über einen dezenten Hinweis aus dem Hause Rennicke an die Justiz freuen.

Hasselbach mit Hitler-Gruß (Foto: R. Andreasch)
Hasselbach mit Hitler-Gruß (Foto: R. Andreasch)

Weitere Hinweise bitte in den Kommentaren.

Siehe auch: “Politische Korrektheit”: Rennicke zeigt Bettina Wulf an

10 thoughts on “Hitler-Gruß: Zeigt Rennicke auch Raab an?

  1. Gibt auf YouTube ein Interview von Rennicke, wo er sagt, dass er türkische Freunde habe. Bemerkenswert ist auch sein nachgesinge des pazifistischen Liedes: „Es ist an der Zeit“.

    Wenn man solche Nazis hat wie Rennicke, dann brauch man keine Linken mehr.

    Glaube es dauert nicht mehr lange, dann kommt er in die Klappse wegen gespaltener Persönlichkeit 😉

  2. Gibt es nicht einen Paragrafen, der die Polizei davor schützt, sich mit offensichtlich blödsinnigen Anzeigen beschäftigen zu müssen?

  3. Ich hoffe, ich greife nicht vor, aber hier ist auch jemand, den sich Rennicke mal genauer ansehen sollte bei seinem Feldzug, den Hitler-Gruß gesellschaftlich zu ächten: Minute 1:33.

    http://www.youtube.com/watch?v=aKNxgjj5T8Q

    Könnte auch als „Wollt ihr den totalen Fußball“ durchgehen. :-)

    Man siehe auch das verführte Volk. Solche Zeiten schienen doch vorbei zu sein.

  4. @ww

    Nein, jede Anzeige ist durch die Polizei aufzunehmen. Herrin des Strafverfahrens ist die Staatsanwltschaft. nur sie darf einstellen.

  5. Frank Rennicke hat vollkommen recht. Mehr ist euch nicht zu vermitteln.
    Wetten dass ihr dies post nicht veröffentlicht?
    PS. das mit dem Raab übernehme ich, Danke fürs ekelerregende Foto.

  6. Am 23. September 2008 zeigte Altermedia bereits Günther Beckstein mit „Hitlergruß“. Vielleicht möchte Herr Rennicke ja sein damaliges Versäumnis noch nachholen?
    Und will er womöglich sogar Polit-Clown Borrmann in der NPD Konkurrenz machen? Fürwahr, eine große Herausforderung…

Comments are closed.