Alter Schwede: Brinkmann will schon wieder weg

Der in Berlin lebende schwedische Millionär hat nach eigenen Angaben sein Engagement bei „“ beendet und plant aus der Partei auszutreten. „“-Chef Rouhs war darüber nicht informiert, sieht in diesem Schritt aber keine „pragmatischen Auswirkungen“ auf die eigene Arbeit.

hat es in Berlin nicht fertig gebracht, die zerstrittenen Parteien an einen Tisch zu bekommen“, erklärt der aus Schweden kommende Unternehmer gegenüber dem Autor seinen Rückzug aus der „Bürgerbewegung “. Noch im Juli trat er als neues Parteimitglied auf dem Bundesparteitag der antimuslimischen „Bürgerbewegung“ im Schöneberger Rathaus auf. Deren Vorsitzender zeigte sich überrascht, da er von dem geplanten Austritt nichts wusste.

Technik, die begeistert: Der Tourbus von pro NRW (Screenshot)

Der in Berlin lebende schwedische Millionär hat nach eigenen Angaben sein Engagement bei „“ beendet und plant aus der Partei auszutreten. „“-Chef Rouhs war darüber nicht informiert, sieht in diesem Schritt aber keine „pragmatischen Auswirkungen“ auf die eigene Arbeit.

hat es in Berlin nicht fertig gebracht, die zerstrittenen Parteien an einen Tisch zu bekommen“, erklärt der aus Schweden kommende Unternehmer gegenüber dem Autor seinen Rückzug aus der „Bürgerbewegung “. Noch im Juli trat er als neues Parteimitglied auf dem Bundesparteitag der antimuslimischen „Bürgerbewegung“ im Schöneberger Rathaus auf. Deren Vorsitzender zeigte sich überrascht, da er von dem geplanten Austritt nichts wusste.

Den ganzen Artikel gibt es bei Berlin rechtsaußen zu lesen.

4 thoughts on “Alter Schwede: Brinkmann will schon wieder weg

Comments are closed.