NPD-Geschäftsstelle? Tuttlingen sagt Nein!

Auch in Tuttlingen formiert sich Widerstand gegen die NPD (Foto: Kai Budler, Archivild)
Auch in Tuttlingen formiert sich Widerstand gegen die NPD (Foto: Kai Budler, Archivild)

In Tuttlingen hat sich breiter Widerstand gegen die angeblichen Pläne der NPD für einen Immobilienkauf formiert. Wie berichtet will die NPD angeblich ihre Landesgeschäftsstelle in die Stadt verlegen. Unklar ist, wie ernst diese Absichten zu nehmen sind. So schrieb NPD-Landeschef Schützinger laut Stuttgarter Zeitung eine Email an den Bürgermeister Tuttlingens, in der der NPD-Funktionär ein „Stillhalteabekommen“ vorschlug. Schützinger habe zudem ein Gespräch mit Oberbürgermeister Michael Beck vorgeschlagen. Ob Schützinger tatsächlich glaubt, er komme mit der Stadt ins Gespräch oder ob es sich um eine Täuschung handelt, blieb bislang ungewiss.

Für alle Fälle hat sich aber bereits ein Bündnis gegen die NPD gebildet: Tuttlingen sagt Nein! Auf der Internet-Seite können Bürger gegen die NPD-Pläne unterschreiben, auch eine Facebook-Gruppe existiert – mehr als 1500 Menschen gefällt diese bereits. In dem Aufruf des Bündnisses heißt es:

Keine Toleranz gegenüber Intoleranz!

Diese Unterschriftenaktion richtet sich gegen die Einrichtung einer Geschäftsstelle des Landesverbandes der Nationaldemokratischen Partei Deutschlands (NPD) in Tuttlingen. Die Unterzeichner bekennen sich zur freiheitlichen demokratischen Grundordnung gemäß dem Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland. Die Bundesrepublik selbst versteht sich als streitbare Demokratie, die sowohl das Recht als auch die Pflicht hat, die freiheitliche demokratische Grundordnung zu verteidigen. Die politischen Forderungen der NPD stellen aus Sicht der Unterzeichner eine Gefährdung dieses Wertesystems dar. Aus diesem Grunde lehnen wir die Einrichtung einer Landesgeschäftsstelle der NPD in Tuttlingen strikt ab.

Herr Schützinger, hier ist kein Platz für Sie! Die NPD ist in Tuttlingen nicht willkommen!

NPD-BLOG.INFO hatte bei der NPD angefragt, wie konkret die Pläne tatsächlich sind. Die Antwort:

Sehr geehrter Herrn Gensing,

da Sie in der Nachrichtennahrungskette noch hinter der Nachrichtenagentur Dchibuti: Djibouti News Agency (ADI) stehen, würde ich eher diesen Leuten eine Frage beantworten, als Ihnen.

Mit freundlichen Grüßen

Alexander Neidlein

Ganz schön garstig.

Siehe auch: NPD-BW will angeblich nach Tuttlingen ziehen