Leipziger Neonazis wollen wieder marschieren

Mobilisierungsplakat der Neonazis aus dem Jahr 2009

Die Leipziger „Autonomen Nationalisten“ kündigen im Internet für den 16. Oktober 2010 gleich zwei Demonstrationen in Leipzig an. Sie wollen laut Linksfraktion im Leipziger Stadtrat einerseits „Gegen Polizeiwillkür und staatliche Gewalt“ und andererseits unter dem Motto „Kapitalismus abschalten – Zinsherrschaft brechen“ aufmarschieren. Die Linkspartei weist dabei darauf hin, dass die Neonazis ein Jahr, nachdem mehr als 1000 Menschen den vom Vorsitzenden der Jungen Nationaldemokraten Sachsen, Tommy Naumann, angemeldeten Aufmarsch im Leipziger Osten mit einer friedlichen Blockade verhindert hatten, ihre Kampagne „Recht auf Zukunft“ fortsetzen wollen. Das Scheitern der Demonstration am 17. Oktober 2009 habe „heftige Diskussionen in der extrem rechten Szene ausgelöst“. Der Veranstalter gehe mittlerweile vor dem Verwaltungsgericht Leipzig gegen Stadt Leipzig und Freistaat Sachsen vor. Er wolle damit feststellen lassen, dass Stadt und Polizei nicht adäquat gegen die Versammlung des „Bündnis 17.10.“ vorging.

Juliane Nagel, Stadträtin in Leipzig und aktiv im Bündnis 17.10. , das sich mittlerweile in „Aktionsnetzwerk Leipzig nimmt Platz“ umbenannt hat, erklärte dazu: „Seit einem Jahr lamentieren die Nazis über ihren Misserfolg im Oktober 2009. Der 17.10. ist für sie zum negativen Schlüsseldatum geworden. Dies ist Verdienst vieler Menschen aus Leipzig und auch von außerhalb, die sich dem Aufmarsch der Nationalen Sozialisten am 17.10.2009 mit Kreativität und Entschlossenheit entgegenstellten. Es gilt den Nazis am 16.10.2010 wiederum eine Niederlage zu bereiten. Darum sind alle aufgerufen an diesem Tag auf die Straße zu gehen und sich den Demonstrationen menschenverachtender Ideologie entgegenzustellen. Zahlreiche neonazistisch motivierte Brandanschläge in Sachsen und die permanente Präsenz von NPD-Abgeordneten in Kommunalparlamenten, auch in Leipzig, machen Protest nötiger denn je. Die erfolgreichen Blockaden in Dresden und Jena sollten auch in Leipzig Inspiration für einen friedlichen, aber entschlossenen Protest sein.“

Siehe auch: Serie von Brandanschlägen in Sachsen, Sachsen: 120 rechte Angriffe im 1. HalbjahrAufmarsch in Leipzig: Strafverfahren gegen 1349 Neonazis, Aufgelöste Neonazi-Demo: Stalingrad 43 – Leipzig 09, Nazidemo nach Steinwürfen aufgelöst, Neonazis marschieren in Leipzig auf: “Sind keine billige Kopie der Antifa”

6 thoughts on “Leipziger Neonazis wollen wieder marschieren

  1. „Unsere Fahne ist schwarz! Sie ist unsere Verbots-, Kampfzeit- und Angriffsfahne!“
    (http://freies-leipzig.org/?p=3433#more-3433)

    Das sollte man vielleicht nicht überbewerten. 2008 gab` es ja lediglich Bundesweit 150 – 200 NS-Schläger:

    http://www.verfassungsschutz.sachsen.de/879.htm

    Überdies gab` und gibt` es für den VS offensichtlich keinen Grund im Vorfeld abgehaltener und kommender Aufmärsche auf die Gewaltbereitschaft (und gegenüber den Versammlungsbehörden) hinzuweisen … und Nationalsozialisten können es ja soundso nicht sein, da Nirgendwo ein Hakenkreuz zu sehen ist.

    Zum Glück sind ja auch keine verfestigten Hinweise auf ein geschlossenes NS-Bild oder existierende Gruppen-Strukturen zu erkennen:
    http://www.chronikle.org/thema/autonome-nationalisten-leipzig

    …geschweige, dass öffentlich mit Transparenten unter SA-Bezug demonstriert wurde und wird:

    http://www.freiesdoebeln.tk/

    Schaut` man dann auf die Netzwerke einer sog. “Division Döbeln”, so besteht selbstverständlich kein Grund zur Besorgnis für die Versammlungsbehörden, da es sich ja “eigentlich” um eine “Initiative für Döbeln” handelt, die zufälliger Weise auch die Werbetrommel für eine andere “Initiative” (in Leipzig) trommelt.

    … Und dass “die Kameraden” sich alle aus dem gleichen Pool für diverse Szene-Devotionalien bedienen, u.A.:

    http://www.nordsachsen-versand.com/ , und das “Metapedia” als bevorzugte “Schulungsplattform” besucht und beworben wird, hat ja nun “eigentlich” auch nichts zu bedeuten.

    Also “eigentlich” ergibt sich für jeden logisch denkenden Menschen (voran das BfV) nicht etwa das Bild, dass hier ständig Nationalsozialisten aufmarschieren wollen … zumal bestehend aus vorgeblich 200 Hanseln Bundesweit. Wobei die Zahl (für 2008) ja beruhigend ist, da es sich dann bei den anderen Nazis auf den wöchentlich durchgewunkenen NS-Terror-Aufmärschen ((Bundesweit) sicher um V-Leute, oder um Andere – sozusagen “gute” Nazis – handeln wird … *looool* 😉

  2. Die werden sowieso das nie hinbekommen, da Sie gegen eine Übermacht, aus obdachlosen verwarlosten Kommunisten, Pöpel und „Gutmenschen´´ gegenstehen.

  3. @ Axel M.: „Verfestigte Hinweise auf ein geschlossenes NS-Bild oder existierende Gruppen-Strukturen“ gibt es eher in diesen Dossiers (der Begriff „Autonome Nationalisten Leipzig“ ist nur eins von verschiedenen Labels der Leipziger Kameraden):

    http://www.chronikle.org/dossier/neonazis-leipzig-freien-kraefte-0
    http://www.chronikle.org/dossier/moderne-nazis-freien-kraefte-nationalsozialismus
    http://www.chronikle.org/dossier/ende-freiheit-leipzig-umgebung-freien-kraefte-npd-gebunden

    Und auch dem VS könntest du, so schwer es angesichts der kompetenten Einschätzung von 2008 auch fällt, zumindest Lernfähigkeit zugestehen: Im seinem Bericht für das Jahr 2009 (http://www.verfassungsschutz.sachsen.de/download/Medienmitteilung_VS_Bericht2010.pdf) schreibt das sächsische Landesamt von einer aus immerhin 950 Personen bestehenden „neonationalsozialistischen Szene “ außerhalb der NPD (allein in Sachsen). Dazu kommen also noch die Neonazis innerhalb der NPD 😉

  4. @chronik.LE

    Dank dir für deine Hinweise, speziell bzgl. http://www.verfassungsschutz.sachsen.de/download/Medienmitteilung_VS_Bericht2010.pdf

    Das mit der „Lernfähigkeit“ des LfV Sachsen muß ich mir aber noch einmal durch den Kopf gehen lassen, da ich ein „Krümelkacker“ bin und überdies der ganze NS-CD-Tonträger-Schrott, incl. Pins, Button usw.usf. immer noch da verhökert werden kann, wo er schon vor Jahren verhökert wurde. Da sollte dann lieber, bei allem Lob über neuen Statistiken, die jeweilige StA (bzw. die Strafverfolgungsbehörden) exakter informiert werden. Statistiken kann ich mir am Jahresende und rückblickend auf offene Quellen auch selber schreiben. 😉

    Apropos Neonazis in der NPD:

    Die NPD plant – “passend” zum Zeitpunkt der Debatte um Sarrazin und sein Buch – wieder einen “schönen” Aufmarsch in ihrer “Reichshauptstadt”:

    http://www.ueberfremdung-stoppen.de/aufruf

    Und natürlich wird, wie es sich für diese Partei gehört, auch wieder standesgemäß “musiziert”, u.A.:

    http://www.youtube.com/watch?v=TbSpSkFOMzQ
    (“Kahlschlag”)

    http://www.youtube.com/watch?v=Ht8uvDbVdPs
    http://www.youtube.com/watch?v=9O1c904y6I0&feature=related
    (“Exzess”)

    Das dazugehörige Klientel und seine Vorlieben, kann sich jeder selbst anschauen.

    Reden halten werden dann jene Gestalten, mit denen sich die NPD ja vorgeblich seit Jahren überworfen hätte, u.A. ein Dieter R., über den die antisemitische Hetzertruppe um Herrn Möller (Stralsund) schon vor Jahren Folgendes zu berichten wusste:

    http://de.altermedia.info/general/npd-niedersachsen-hebt-redeverbot-fur-dieter-riefling-wieder-auf-200106_4436.html

    Neben R. will auch wieder jener Sebastian S. seine Reden schwingen:

    http://www.berlinonline.de/berliner-kurier/berlin/der__nette_alternative__ist_der_kopf_der_nazi-demo/293773.php

    http://www.berlinonline.de/berliner-kurier/berlin/der_kiez__die_nazis_und_die_angst/293770.php,

    … der Berlins Haushalte schon vor Jahren mit seinen Schmutzblättchen heimsuchte (die Polizei wird sich erinnern).

    Bei der neuerlichen Rattenfänger-„Begleitmusik“ (wie auch in Sachsen etc. erhältlich) seitens der NPD und für ihren Nachwuchs, fragt` man sich natürlich, ob diese Partei (in Deutschland zugelassen!) noch alle Tassen im Schrank hat, und ob nicht vielleicht jener „Geist“ grundsätzlich in den Köpfen des braunen Partei-Mob`s und dessen Anhang wabert. Um diese Frage zu beantworten, gucken wir doch einfach mal in die Köpfe der NPD, und zwar an einem Ort, wo diese Partei, ihre Vertreter und deren Anhänger offenbar glauben unter sich zu sein:

    Folgendes ist willkürlich aus dem NPD-Pool unter dem Suchbegriff „NPD“ bei Youtube hervorgekramt, wobei man noch einmal anmerken muß, dass Niemand unter Youtube ohne die Einwilligung des Anderen dessen Freund werden kann. Jeder schaut sich als Youtuber ein „Freundesangebot“ an … und kann ablehnen oder zustimmen. Lehnt Er oder Sie das Angebot ab, kann der Andere nicht beworben werden und erscheint nicht auf der eigenen Page. Jeder Eintrag eines Gastes kann gelöscht oder als Spam gekennzeichnet werden. – Gehen einem die Angebote „zu weit“, kann man versuchen sie sperren zu lassen.

    http://www.youtube.com/user/npdsaarland (NPD Saarland)
    http://www.youtube.com/profile?user=npdsaarland&view=friends
    http://www.youtube.com/profile?user=npdsaarland&view=friends&start=40

    http://www.youtube.com/user/NPDDortmund (NPD Dortmund)
    http://www.youtube.com/profile?user=NPDDortmund&view=friends

    http://www.youtube.com/user/UdoKanal (Udo Pastörs)

    http://www.youtube.com/profile?user=UdoKanal&view=friends
    http://www.youtube.com/profile?user=UdoKanal&view=friends&start=40
    http://www.youtube.com/profile?user=UdoKanal&view=friends&start=80
    http://www.youtube.com/profile?user=UdoKanal&view=friends&start=120
    http://www.youtube.com/profile?user=UdoKanal&view=friends&start=160
    http://www.youtube.com/profile?user=UdoKanal&view=friends&start=200
    http://www.youtube.com/profile?user=UdoKanal&view=friends&start=240
    http://www.youtube.com/profile?user=UdoKanal&view=friends&start=280
    http://www.youtube.com/profile?user=UdoKanal&view=friends&start=320

    http://www.youtube.com/user/keineluegenmehr (Offenbar Bürgermeister einer Stadt im Saarland)
    http://www.youtube.com/profile?user=keineluegenmehr&view=friends
    http://www.youtube.com/profile?user=keineluegenmehr&view=friends&start=40
    http://www.youtube.com/profile?user=keineluegenmehr&view=friends&start=80
    http://www.youtube.com/profile?user=keineluegenmehr&view=friends&start=120
    http://www.youtube.com/profile?user=keineluegenmehr&view=friends&start=160
    http://www.youtube.com/profile?user=keineluegenmehr&view=friends&start=200
    http://www.youtube.com/profile?user=keineluegenmehr&view=friends&start=240

    http://www.youtube.com/user/Insurgent33 (mutmaßlich die JN)
    http://www.youtube.com/profile?user=Insurgent33&view=friends
    http://www.youtube.com/profile?user=Insurgent33&view=friends&start=40
    http://www.youtube.com/profile?user=Insurgent33&view=friends&start=80
    http://www.youtube.com/profile?user=Insurgent33&view=friends&start=120
    http://www.youtube.com/profile?user=Insurgent33&view=friends&start=160
    http://www.youtube.com/profile?user=Insurgent33&view=friends&start=200
    http://www.youtube.com/profile?user=Insurgent33&view=friends&start=240
    http://www.youtube.com/profile?user=Insurgent33&view=friends&start=280
    http://www.youtube.com/profile?user=Insurgent33&view=friends&start=320
    http://www.youtube.com/profile?user=Insurgent33&view=friends&start=360
    http://www.youtube.com/profile?user=Insurgent33&view=friends&start=400
    http://www.youtube.com/profile?user=Insurgent33&view=friends&start=440

    http://www.youtube.com/user/NPDhirschberg (NPD Hirschberg/Hessen)
    http://www.youtube.com/profile?user=NPDhirschberg&view=friends
    http://www.youtube.com/profile?user=NPDhirschberg&view=friends&start=40
    http://www.youtube.com/profile?user=NPDhirschberg&view=friends&start=80

    http://www.youtube.com/user/faktorxxx (Landtagsfraktion NPD M.V.)
    (Für eine Landtagsfraktion schon seltsame Gäste:
    http://www.youtube.com/user/TeutonicReich44
    http://www.youtube.com/user/UnsereLieder
    http://www.youtube.com/user/BlackmetalKommando87 auch bekannt als http://www.widerstand.info/ ,und wiederum deren Freunde:
    http://www.youtube.com/profile?user=BlackmetalKommando87&view=friends
    http://www.youtube.com/profile?user=BlackmetalKommando87&view=friends&start=40
    http://www.youtube.com/profile?user=BlackmetalKommando87&view=friends&start=80
    http://www.youtube.com/profile?user=BlackmetalKommando87&view=friends&start=120
    http://www.youtube.com/profile?user=BlackmetalKommando87&view=friends&start=160
    http://www.youtube.com/profile?user=BlackmetalKommando87&view=friends&start=200

    http://www.youtube.com/user/NPDHarz (NPD Harz)
    http://www.youtube.com/profile?user=NPDHarz&view=friends
    u.A. http://www.youtube.com/user/Hatebreed221

    Und so sieht der Mob der NPD (in „Auszügen“ aufgeführt) nun grundsätzlich aus:

    http://www.youtube.com/user/VictimEuropa
    http://www.youtube.com/profile?user=VictimEuropa&view=friends
    http://www.youtube.com/profile?user=VictimEuropa&view=friends&start=40

    http://www.youtube.com/user/Hildesheim110
    http://www.youtube.com/profile?user=Hildesheim110&view=friends
    http://www.youtube.com/profile?user=Hildesheim110&view=friends&start=40

    http://www.youtube.com/user/JUGENDproNRW

    http://www.youtube.com/user/ANSchaumburg …quasi „Abschaum“ – Und die wollen nun wieder alle (unter dem Dach der NPD) am liebsten nach Berlin. *lol*

    Schade, dass gerade den Politikern nicht „so wirklich“ bekannt ist, mit Wem man es bei der NPD und ihren Morlocks zu tun hat … aber wenigstens gibt es in Sachsen neue Statistiken 😉

Comments are closed.