Wahre Liebe: Nazis gegen Deutschland

Seit zehn Jahren ist beim DFB kaum noch etwas, wie es einmal war. Der Deutsche Fußballbund lässt nicht mehr einen Großteil des Nachwuchses links liegen, sondern bemüht sich endlich um Kicker aus Migrantenfamilien. Dementsprechend haben mittlerweile mehrere Spieler, deren Eltern nicht aus Deutschland kommen, den Weg in die A-Nationalmannschaft geschafft. Für die völkische und extrem rechte Bewegung in Deutschland ein Albtraum.

Von Patrick Gensing

„Türken“ oder „Neger“ spielen in der deutschen Mannschaft – und diese Spieler zeigen auch noch die Vorteile, die verschiedene Identitäten mit sich bringen. Wer nur eine Heimat hat, bleibt blöd, meint der Kulturforscher Klaus Theweleit pointiert.

npd-wetterau
Die extrem rechte Bewegung klaut gerne bei links - gibt es auch bald rechte Antideutsche?

Welche Folgen die angesprochene Blödheit konkret hat, kann man im Internet bewundern, wo auf diversen Neonazi-Seiten derzeit über die WM gejammert wird. So heißt es beispielsweise, das Ballgetrete in Südafrika habe „mit einem Nationenwettbewerb im eigentlichen Sinne nicht mehr viel gemein, denn in fast allen Mannschaften spielen Menschen unterschiedlichster Herkunft und Hautfarbe, doch scheint dies hierzulande all die BRD-Konsum- und Feierdeppen nicht im geringsten zu interessieren.“

Zudem ist von einem „Narrenspektakel“ die Rede, und dann wird sogar ausversehen Kritik an Nationalismus geäußert, denn durch das Spektakel solle ohnehin lediglich davon abgelenkt werden, „daß man dem Bundesbürger, einmal mehr kräftig in die Tasche greift“.  Auch Kommentatoren geben sich ganz kritisch – und betreiben die übliche völkische Kapitalismuskritik – inklusive Verschwörungstheorie:

Im Fußball geht es nur ums Geld, und nicht um Nationen. Fußball ist Kapitalismus pur, wer die WM gewinnt ist vorher schon entschieden worden! Aus diesem Grund bin ich auch kein Fußballfan.

Komisch, dass Israel gar nicht bei der WM dabei ist. Aber dann wäre der perfide Plan wahrscheinlich zu offensichtlich…

„Ich liebe Deutschland wirklich“

Ein anderer Kommentatore ist hin und hergerissen, er steht zu Deutschland, auch wenn es einen „Einfall des Artfremden“ gebe:

Ich werde sicher nicht bei einem Cacao Tor jubeln! Ich gebe aber sicherlich auch nicht Neuer, Lahm, Schweinsteiger, Friedrich, Jansen, Badstuber, Wiese, Butt, Mertesacker, Kroos, Kießling, Klose [!], Müller auf! Denn ich liebe Deutschland wirklich!

Ein anderer setzt auf noch „reine“ Teams – selbst wenn es sich um eine afrikanische Mannschaft handelt: „Sollte Ghana-Elf nur aus echten Ghanaern bestehen, drücke ich ihnen natürlich die Daumen.“ Das erinnert an die geniale Initiative „Nationale Sozialisten für Israel!“

„Schwarz-rot-goldener Schwindel“

Während die NPD mittlerweile wieder teilweise auf die Farben Schwarz-Rot-Gold setzt, meckert das „Freie Netz Köln“:

Die schwarz-rot-goldenen Fahnen der sich auf dem absteigenden Ast befindlichen Aktiengesellschaft BRD sind nicht die Fahnen der deutschen Nation! Wer sie stolz umherschwenkt, unterstützt genau das Gegenteil von dem, was wirklich deutsch und national ist.

Was deutsch ist, bestimmen natürlich nur die beschränkten Neonazis – und so heißt es weiter, das „manch einem Nationalisten sympathisch anmutende Bild vom schwarz-rot-goldenem Flaggenmeer [trügt]  schon beim ersten Anblick ganz gewaltig, denn im „Deutschland“-Chor trällern Türken, Schwarze, Systempolitiker und Kapitalisten und schwingen fröhlich die Fahne dieses Systems. […] Und genau deshalb lehnen wir ihn ab, den schwarz-rot-goldenen Schwindel!“

Lesetipp: Von Fußball, Migration und bürgerlichen Freiheiten

Der wahre Deutsche jubelt also nur bei bestimmten Toren der Nationalmannschaft, schwenkt die schwarze Fahne des „Nationalen Widerstands“ oder unterstützt Ghana. In sich alles schlüssig, wenn man ein fanatischer, völkischer Ideologe ist.

Siehe auch: Der Wahn der Normalität

26 thoughts on “Wahre Liebe: Nazis gegen Deutschland

  1. Schade für die Nazis dass es inzwischen überall MIgranten gibt, die für eine andere Nation spielen. So können sie wohl niemand die Daumen drücken, aber auf solche Fans kann man auch verzichten.

Comments are closed.