Null Punkte: „Und wir bauen den Juden ein Denkmal“

lena-meyer-landrut-satellite-mp3-download
Lena Meyer-Landrut räumte beim ESC ab.

0 Punkte aus Weißrussland, 0 Punkte aus Moldawien, 0 Punkte aus Georgien, 0 Punkte aus Armenien und 0 Punkte aus Israel hat Lena Meyer-Landrut beim Grand Prix in Oslo bekommen. Sonst sammelte „lovely Lena“ aus allen Ecken Europas die guten Wertungen – und gewann den Contest mit großem Abstand. Es sei ihr zu gönnen. Und das Publikum, so schreibt es der General-Anzeiger, „sah dabei in der Ahnung des Triumphes in Oslo großzügig darüber hinweg, dass es neben neunmal zwölf und fünfmal zehn Punkten auch Länder gab, in denen nichts zu ernten war. In Israel etwa, dessen starke Übersiedlergemeinden Russland und Aserbaidschan mit ihren Punkten bedachten.“

Ganz so wahnsinng viel Großmut war dann aber doch nicht, auch wenn der General-Anzeiger schon einmal versuchte, eine Erklärung für die israelische Punktevergabe zu liefern. Aber während die 0 Punkte aus Moldawien oder Georgien kaum jemanden interessierten, durften einige „Gehirnburkaträger“ (Jörg Marx) wegen der ausbleibenden Anerkennung aus Israel endlich einmal wieder über die Undankbarkeit der Juden abhetzen.

ESC_Israel
Gefunden bei http://marx-blog.de/2010/05/null-punkte-aus-israel/

Die letzten Opfer Hitlers bluten sogar beim ESC noch…

„Deutschland hat eine Last zu tragen, ohne Zweifel, doch kann sich das heutige Volk davon auch nur befreien, wenn die Opfer des Naziregimes dies auch zu lassen.“ Das meint ein Kommentator auf dem oben verlinkten Marx-Blog. Die Deutschen als Gefangene der Opfer des Naziregimes, die letzten Opfer Hitlers sozusagen. Frei nach dem Motto: Die Deutschen werden den Juden Auschwitz nie verzeihen. Es geht hier aber eigentlich um den ESC… Aber auch bei Facebook wird die antisemitische Sau rausgelassen. Daniel Göbel meint auf seiner Seite:

YEAH!!! LENA GEWINNT!!! 246 POINTS FOR GERMANY!!! 😀 Lena, du bist einfach die Beste! Nur eins nervt einfach jedes Jahr… die scheiß Russen halten immer zusammen, die sollten echt ausgeschlossen werden – das ist einfach das Letzte! Und von den drecks Juden aus Israel war wie immer auch nichts zu erwarten! :-/

Und nun die Frage des Tages: Raten Sie mal, wieviele Punkte Israel aus Deutschland bekommen hat? Wer die Antwort nicht ahnt, schaut einfach mal beim NDR nach. Übrigens würden jetzt genau die Flachpfeiffen, die wegen der null Punkte aus Tel Aviv rumheulen und den „frechen Juden“ beschreien, jeden Gedanken daran, die null Punkte aus Deutschland für Israel hätten irgendeinen politischen Hintergrund, vehement zurückweisen.

Siehe auch: Lena holt den Grand Prix (oder so ähnlich…), Antisemitischer “Kommunisten-Rap”, Warum sich die Öffentlichkeit in der ökonomischen Krise gegen Israel wendet, Politisch korrektes Deutsch gegen jiddische Wurzeln

56 thoughts on “Null Punkte: „Und wir bauen den Juden ein Denkmal“

  1. Mööönsch Leutz, soviel Vorurteile und postpubertierende Altersweise. Wie hiess das Wort? Deutscher Eventpatriotismus? Wenn es denn Eventpatriotismus gibt (hast Dich bestimmt kringelig gefreut, dass Du ein solches Wort nennen konntest, Kleiner), dann überall, und wir Deutschen sind bestimmt noch recht demütig diesbzgl. Schaut Euch mal im europäischen Ausland um, DORT wird (auch seitens der Medien)wirklich nationalistisch gefeuert, die paar Pfiffis hier in D sind dagen ein Kaninchenpfurz im Sturm.
    Heute das erste Mal in diesem Blog, bin ich erschrocken, dass hier immer noch ein Bild vom hässlichen Deutschen besteht. Nennt mir bitte ein europäisches Land, in dem so viele, wirklich tolle Bewegungen wie die Umwelt-, die Frauen-, die Antifa-, die Anti-AKW-Bewegung (und es gibt noch x mehr) soviel Macht und Kraft haben. Und den doofen Deutschen gibts überall, in der Türkei heisst er Hakan, in England John und in Italien Luigi. Deutschland ist ein geiles Land mit vielen Möglichkeiten und verdammt viel (in diesem Blog zweifele ich allerdings ein wenig) Toleranz. Habt Euch lieb, Kinners 😉

  2. Not true. Israel recently took down part of its ’security wall‘.

    Stimmt nicht. Israel hat vor kurzem nach unten Teil seiner „Sicherheitsmauer“.

    Paolosilv.wordpress.com
    blog about the Holocaust

Comments are closed.