Neonazis rüsten zur Fußball-WM in Südafrika

In wenigen Tagen beginnt die Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika. Während vor der WM in Deutschland vor vier Jahren die NPD versucht hatte, mit völkischer Hetze gegen deutsche Spieler zu punkten, geht es in diesem Jahr etwas zurückhaltener zur Sache. Offenbar will man nicht eine weitere Verurteilung der Verantwortlichen riskieren, zudem scheinen die Neonazis mit ihrer rassistischen Propaganda gegen schwarze deutsche Spieler nicht punkten zu können. Dennoch bietet die NPD erneut einen WM-Planer an, den man allerdings bestellen muss – für 0,50 Euro das Stück. Ein weiteres Indiz für die finanzielle Lage der Partei. Auch der Schüttelreim auf dem WM-Planer ist eher mau – und dürfte auch keine öffentlichen Reaktionen nach sich ziehen.

npd_wm-planer
Nationalismus statt völkischer Propaganda gegen die DFB-Elf.

Bei der DVU verhält es sich ähnlich. Bei der Partei, die möglicherweise vor dem baldigen Aus steht, können ultra-nationalistische Fans ein Flugblatt zur WM bestellen. „Auch nach der WM sollten wir stolz auf unser Land sein dürfen“, so der ebenfalls nicht sonderlich knackige Slogan auf dem Flyer. Dazu gibt es ein Bild, welches einen Ball neben einem Tor zeigt. Gut gewählt: Chance vertan.

dvuwmflugblatt
Die DVU verfehlte das Tor offenbar...

Affenlaute und Tarzangeschrei

Auch deutsche Rechtsrock-Bands haben für die WM gerüstet.  Die rechte Hooligan-Band „Kategorie C – Hungrige Wölfe“ will „auf die Jagd gehen“, damit Deutschland wieder Weltmeister wird. Etwas weniger eingängigen Oi-Punk  bietet die Band in ihrem aktuellen „Afrika-Song“, in dem alle gängigen Klischees bedient werden. Affenlaute, Tarzangeschrei und was der Deutsche eben noch so am „Kap der Guten Hoffnung“ erwartet. Dabei werden alte Kolonialzeiten beschworen, als man „hoch auf dem Geländewagen“ durch Afrika gurkte. Ansonsten hetzt die Band gegen „aidsverseuchte Aasgeier“, die der weiße Hai holen soll.

Vor der WM 2006 hatte die NPD mit ihrem rassistischen WM-Planer für Aufsehen gesorgt, zudem fürchtete die Öffentlichkeit um das Bild Deutschlands in der Welt, da Neonazis an mehreren Spielorten aufmarschieren wollten.

Siehe auch: Özil-Beleidigung: NPD-Funktionär Beier wegen Volksverhetzung angezeigt, NPD-WM-Planer Beier “traurig” über “Instrumentalisierung des Sports”, “WM-Planer”: Bewährungsstrafe für NPD-Chef Voigt

12 thoughts on “Neonazis rüsten zur Fußball-WM in Südafrika

  1. @Hans Angel
    Ob es dir passt oder nicht, wird Deutschland dank diesen Fremdkörpern Weltmeister. Es werden sich auch Generationen erzählen, dass Deutschland den ersten WM-Titel nach der Einheit mit 8 Migrantenkinder gewonnen hat.Und Übrigens diese „Fremdkörper“ zahlen bestimmt mehr Steuer und tun mehr für das Land als Armseelige und Sozialfälle wie du. Ich empfehle dir ins Ausland zu gehen um deinen Hass abzudämpfen,

Comments are closed.