NPD-Chef Voigt und die „üble Knolle Ginseng“

Die NPD-Zeitung „Deutsche Stimme“ widmet sich in ihrer aktuellen Ausgabe ausführlich dem Journalisten Patrick Gensing sowie der Seite NPD-BLOG.INFO. Dabei geht es relativ gemäßigt zur Sache, nur am Ende des Textes teilt Autor Jens Riehl mal etwas härter aus: Schon Lenin habe, so schreibt er,  „die Funktion ’nützlicher Idioten‘ bekanntlich sehr geschätzt, und blasierte Selbstdarsteller mit ausgeprägtem Sendungs- und Karrierebewußtsein sind hierfür ein besonders dankbarer Typus“. Damit kann man leben.

Ginseng in der "Deutschen Stimme"
Ginseng in der "Deutschen Stimme"

Dennoch erscheint es irgendwie nicht stringent, dass die NPD selbst auf die Informationen der „üblen Knolle Ginseng“ zurückgreift. So wurde in der Klage von NPD-Chef Udo Voigt gegen das Hausverbot in einem Brandenburger Hotel vor wenigen Tagen vor einem Gericht in Frankfurt / Oder von der Seite NPD-BLOG.INFO zitiert – wenn auch falsch, wie Augenzeugen berichten.

So habe Voigts Anwalt Carsten Schrank aus Berlin mit Verweis auf die Quelle NPD-BLOG.INFO dargelegt, der Verfassungsschutz Brandenburg habe 2009 einen „Vertrag“ mit der Dehoga Brandenburg geschlossen, wonach Nazis in der Gastronomie des Landes nichts zu suchen haben. Das diktierte er dem Richter und reichte es zu den Akten. Dumm nur, dass auf NPD-BLOG.INFO etwas anderes steht, hier heißt es nämlich:

Brandenburg hatte im Rahmen des Handlungskonzepts „Tolerantes Brandenburg – für eine starke und lebendige Demokratie“ mit dem Deutschen Hotel- und Gaststättenverband Brandenburg e.V. (DEHOGA Brandenburg) eine Kooperationsvereinbarung geschlossen. Der Koordinator der Landesregierung für das Handlungskonzept „Tolerantes Brandenburg“, Bildungsstaatssekretär Burkhard Jungkamp, und DEHOGA-Präsident Mario Kade unterzeichneten am 17. August 2009 in Potsdam einen entsprechenden Vertrag.

Bildungsstaatssekretär Burkhard Jungkamp würdigte den DEHOGA Brandenburg als wichtigen Partner des „Toleranten Brandenburg“. „Gerade diejenigen, die in Hotels, Gaststätten und Restaurants oder in den Organisationen der Tourismusindustrie des Landes arbeiten, sind für uns unverzichtbare Partner, um Fremdenfeindlichkeit und anderen rechtsextremen Tendenzen erfolgreich begegnen zu können.“ Weltoffenheit sei ein wichtiger Standortfaktor für Brandenburg, so Jungkamp. „Es zeugt von einem hohen Maß an Zivilcourage, wenn Gastwirte und Hoteliers deutlich machen, dass rechtsextremistische Umtriebe in ihren Häusern nicht geduldet werden.”

Eine Beobachterin des Prozesses kommentierte das falsche Zitat treffend: „Total bizarr!“ Auf NPD-BLOG.INFO stehe „ja, dass die Abmachung mit dem Bildungsministerium geschlossen wurde. Aber Lesen und Denken waren ja noch nie ne Stärken der Nazis…“

450px-Red_ginseng
Da wird der "Führer" zur Rosa Luxemburg: Roter Ginseng (Quelle: Shizhao)

Und Ginseng ist des Weiteren auch keine „üble Knolle“, wie es die NPD behauptet. Die rübenartige Wurzel wird angewendet als Stärkungs- und Kräftigungsmittel bei Müdigkeits- und Schwächegefühlen sowie bei nachlassender Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit. Auch vor Gericht zugelassen – einfach mal ausprobieren!

Siehe auch: Die “Offenbahrungen” der NPD, NPD deckt nach eigenen Angaben Fehler bei Panorama auf…, In eigener Sache: “Punx not dead!”, Digitale Bohème war gestern: Heute sind die “Medienextremisten”, In eigener Sache: SS-Satanistenschwein

10 thoughts on “NPD-Chef Voigt und die „üble Knolle Ginseng“

  1. „Ginseng wird angewendet als Stärkungs- und Kräftigungsmittel bei Müdigkeits- und Schwächegefühlen sowie bei nachlassender Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit […]
    Ginseng-Präparate sind gering an Nebenwirkungen. […]“
    Quelle: Wikipedia

    Klingt eigentlich ganz positiv. Wir haben es hier also mit dem Ginseng der deutschen Demokratie zu tun, ein schoenes Lob, wenn auch von unerwarteter Seite :)

  2. …und das die NPD davon ausgeht, der VS schliesse mit jedermann Verträge, ist wohl eher deren eigene Erfahrung!? In diesem Sinne: Biologistische Witze in die Specki-Tonne!

    Für das rechte Volk, das möglicherweise mitliest: Auch der Witz ist traditionell gegen Nazis und unsre Fahnen werden uns in´s Morgenrot führen. Prost! 😉

  3. „Hymnen mit Haltung“ und „Ultranational“..! („Deutsche Stimme-Versand“)

    ww.ds-versand.de/product_info.php?info=p5092_HKL—Ultranational–CD.html

    ww.ds-versand.de/product_info.php?info=p5431_Brutal-Attack—Bully-Boys—Anthems-with-an-Attitude–CD.html

    „Deutsche Stimme“..!? – Die, mit diesen Angeboten:

    ww.ds-versand.de/

    ww.ds-versand.de/index.php?cat=c171_ueberwiegend-deutschsprachig.html
    http://www.ds-versand.de/index.php?cat=c171_ueberwiegend-deutschsprachig.html&page=2
    ww.ds-versand.de/index.php?cat=c171_ueberwiegend-deutschsprachig.html&page=3
    ww.ds-versand.de/index.php?cat=c171_ueberwiegend-deutschsprachig.html&page=5
    ww.ds-versand.de/index.php?cat=c171_ueberwiegend-deutschsprachig.html&page=6
    ww.ds-versand.de/index.php?cat=c171_ueberwiegend-deutschsprachig.html&page=7
    ww.ds-versand.de/index.php?cat=c171_ueberwiegend-deutschsprachig.html&page=8
    ww.ds-versand.de/index.php?cat=c171_ueberwiegend-deutschsprachig.html&page=9

    Öhm… „ZOG“? – Hieß` die alberne Figur aus dem TV nicht „Zonk“? *lol*
    ww.ds-versand.de/product_info.php?info=p2941_ZOG-Sux–Weisse-Brueder–CD.html

    …Ist die NSDAP-Unterorganisation „Deutsche Arbeitsfont“ (inklusive „Kraft durch Freude“) nicht verboten? *grübel*
    ww.ds-versand.de/product_info.php?info=p5082_KdF—Musik-ist-Trumpf–CD.html

    …obwohl: die „Musikanten“ schreiben ja „Froide“ … somit besteht ja keine „Wesensverwandtschaft“ zum Nationalsozialismus; so, wie die NPD ja auch nichts mit dem Nationalsozialismus und speziell Himmler`s „Tibet-Bild“ zu tun hat …

    Bei der Partei, ihren Kadern und dessen Anhänger-Mob, kann man sich „nur“ geadelt fühlen, wenn deutsche Rechtsanwälte „die Interessen ihrer NPD-Mandanten“ vertreten und sich, wie auch immer, „entrüsten“. *rofl* 😉

    Wer bezahlt eigentlich den Herrn Anwalt? – Der Verfassungsschutz? …bliebe zu mutmaßen anhand der V-Mann-„Debatte“, die ja Herrn Voigt wohl nicht etwa ausschließen wird; den Parteichef einer Partei, die offen über ihr offizielles Mitteilungsorgan weiterhin zum „Rassenkampf“ aufruft! :(

    p.s. Zu meiner „juristischen Entlastung“ muß ich energisch anmerken, dass die NPD natürlich NICHT zum „Rassenkampf“ aufruft, da es sich bei dieser Partei mutmaßlich um ein Konstrukt des VS handeln könnte, der selbstverständlich KEINE „rassisch-völkischen Intentionen“ hat… 😉

  4. http://landser.org.ua/index/direct_links/0-7
    http://www.deutsche-stimme.de/ds/?p=2117
    http://de.altermedia.info/general/freiheit-fur-erich-priebke-14-07-09_31926.html

    http://www.sachsen-anhalt.npd.de/landesverband/1599.html
    http://www.berlin.de/sen/inneres/verfassungsschutz/aktuell/am_lunikoff-demo_23.10.2006.html
    http://udo-pastoers.de/index.php?com=news&view=article&id=53&mid=8
    http://de.altermedia.info/general/das-sagt-lunikoff-nach-seiner-haft-210308_13386.html
    http://de.altermedia.info/general/freie-krafte-koln-auf-der-spielwiese-%E2%80%93-oder-%E2%80%9Eeine-busfahrt-die-ist-lustig%E2%80%A6%E2%80%9C-15-07-09_31972.html
    http://infothek.wordpress.com/2009/07/14/11-juli-2009-gera-rock-fur-deutschland/

    http://www.libreopinion.com/members/freelunikoff/lyrics/rds.htm :

    03) Klan Song

    In dem guten alten Süden brennen Kreuze in der Nacht und ein Reiter in weißer Robe hält auf dem Hügel wacht.

    Und der Mond zieht seine Bahn über’m Reich des Ku-Klux-Klan. Und der Mond zieht seine Bahn über’m Reich des Ku-Klux-Klan.

    Durch die Fluten des Mississipi fährt ein Dampfer langsam vorbei und der Käp’ten grüßt die Kreuze die da leuchten in der Dunkelheit.

    Und der Mond zieht seine Bahn über’m Reich des Ku-Klux-Klan. Und der Mond zieht seine Bahn über’m Reich des Ku-Klux-Klan.

    Und die Männer in den Kapuzen schwören im Fackelschein, laßt uns tot oder die ersten eines weißen Südens sein.

    Und der Mond zieht seine Bahn über’m Reich des Ku-Klux-Klan. Und der Mond zieht seine Bahn über’m Reich des Ku-Klux-Klan.

    Und der Mond zieht seine Bahn über’m Reich des Ku-Klux-Klan. Und der Mond zieht seine Bahn über’m Reich des Ku-Klux-Klan. (…)

    Vielleicht sieht ja hinsichtlich des NS- und Klan-Mob um Herrn NPD-Voigt, die juristischen „Auflagen“ für deutsche Hotel zukünftig so aus:

    „Geniessen Sie Ihren Wohlfühlurlaub unter dem unvergleichlichen Flair unserer SS- und Ku-Klux-Klan-Aura; bereisen Sie unsere Kulturlandschaften und erfreuen sich an der einzigartiger Volksmusik unserer deutschen Jugend! – Unser Personal, aber auch unsere einheimischen „Gäste“, geben Ihnen gerne Auskunft. Neger und Juden ausdrücklich erwünscht.“ …oder so ähnlich. *g* 😉

  5. Echt lustig Die Neos.
    Da ich von Beruf Krankenschwester bin und leider auch unfreiwillig solche Schwachköpfe in einen ehrenamtlichen Job in einer großen und bekannten Sportstätte rumtummeln,was extrem nervt.Würde ich ein solches Exemplar gerne mal duch den MRT(Magnetresonanztomographen)schieben,mich würde echt interessieren ob da im glattrasierten oder kurzgeschittenen Schpf auch ein Organ namens Gehirn,was ja etwa 1,5 kg wiegt drin ist.
    Zumindest bei denen ists etwa das Allgemeinwissen etwa auf den Stand auf eines 10.Jährigen,gespickt mit ein paar Inseltalenten zB.Computertechnik irgendwie müssen sie ja Nazimusik ziehen.Auch mit dem lesen nehmen es sie auch nicht genau in der Bild interessieren sie sich nur für das Pinupgirl oder andere Nackedaiseiten.
    Gewaltbereite Nazis haben nicht viel im Kopf ausser Luft und Alkohol.Darum können sie nicht lesen und reden gleichzeitig,wissen bestimmt nicht mal wo Ginseng wächst.

Comments are closed.