JN erweitern Drei-Säulen-Strategie der NPD

Die Jungen Nationaldemokraten haben die sogenannte Drei-Säulen-Strategie der Mutterpartei NPD erweitert. Während die NPD zum „Kampf um die Köpfe“, den „Kampf um die Straße“ sowie zum „Kampf um die Parlamente“ rüstet, wollen die Nachwuchs-Neonazis auch noch den „Kampf um die Klassenzimmer“ sowie den „Kampf um die Hörsäle“ führen. Aktuell setzen die JN auf das Thema „Bundeswehr raus aus Afghanistan“, Anfang Mai hatte sich die NPD-Jugendorganisation ganz den Aufmärschen gegen den Tag der Befreiung gewidmet. Unter anderem in Wiesbaden konnten die Neonazis marschieren – hier sogar über Stolpersteine, mit denen an NS-Opfer erinnert wird.

jn_wiesbaden
(Foto: Kai Budler)

Ob die JN sich dauerhaft als Scharnier zwischen NPD und „Freien Kameradschaften“ sowie neonazistischen Subkulturen etablieren können, erscheint noch unklar. Mitentscheidend könnte der anstehende NPD-Strategieparteitag in Bamberg werden, von dem sich die Basis nach den zahlreichen Rückschlägen der vergangenen Monate neue Impulse erhofft.

Lesetipp: Hintergrund: NPD-Jugendorganisation “Junge Nationaldemokraten”

NPD-BLOG.INFO schlägt aber unabhängig davon vor, die Säulen-Strategie weiter auszubauen. Beispielsweise um den „Kampf um die Kita“ oder den „Kamf um den Sandkasten“.

Siehe auch: NPD-Bildungswerk: Von JN bis Blauer Narzisse, “Clear Harz Mountains!”, Mutmaßlicher Neonazi-Bombenbauer gegen Auflagen frei

4 thoughts on “JN erweitern Drei-Säulen-Strategie der NPD

  1. @npd-blog: leider ist eure satire mit den den kampf um die kitas eine realsatire, die nazis gehen ja wirklich als erzieher_innen in kitas um so sie schon von anfang an, wenn auch dezent und unterschwellig, mit ihren nationalistenscheiss zu beeinflußen. und wenn in „normalen“ kitas oder gar eher alternativen kitas, z.b. im prenzlauer berg in berlin kids mit nicht weißer hautfarbe rassismus ziemlich stark erleben von den anderen kids ist das unterfangen der nazis bestimmt relativ erfolgsversprechend. scheiße mit der scheiße!

Comments are closed.