„Thüringentag der nationalen Jugend“ vorerst abgesagt

Die Organisatoren des rechtsextremen „Thüringentages der nationalen Jugend“ haben einem Bericht der Thüringer Allgemeinen zufolge ihre Anmeldung für eine Veranstaltung am 12. Juni in Ilmenau zurückgezogen. Doch die Stadt traue dem Frieden nicht ganz. „Wir erhielten die Mitteilung am Dienstag ohne Angabe von Gründen“, sagte Jörg Ludwig, Sachgebietsleiter für das Ordnungs- und Genehmigungswesen im Landratsamt, auf Anfrage der Zeitung. Ilmenaus Oberbürgermeister Gerd-Michael Seeber (CDU) äußerte sich skeptisch: „Wir sind erleichtert über die Nachricht, aber auch misstrauisch.“

Und dazu gebe es durchaus auch Anlass, wie Uwe Schubert, Sprecher der „mobilen Beratung in Thüringen für Demokratie – gegen Rechtsextremismus“ (mobit) im Gespräch mit der „Thüringer Allgemeinen“ erklärte. Denn dass die Neonazi-Szene auf ihren „Thüringentag der nationalen Jugend“ ganz verzichten könnte, könne er sich nicht vorstellen. „Diese Feste waren zwar nie Großveranstaltungen, sie waren aber immer regional von Bedeutung, um Jugendliche vor Ort abzugreifen“, meinte er. Er wies zudem auf die enge Verflechtung zwischen „Freien Kräften“ und NPD hin: Im Gegensatz zu anderen Regionen – wo ungebundene Rechtsextreme die Organisation im Internet verächtlich als „Systempartei“ geißeln – sind NPD-Mitglieder und Kameradschaften in Thüringen nicht soweit voneinander entfernt. Zwar gab es ein paar persönliche Fehden, doch „die meisten NPD-Mitglieder hier stammen aus den freien Kameradschaften“, weiß Schubert. Deswegen sei es nicht so abwegig, dass umgekehrt nun Parteifunktionäre die Anmeldung für den Thüringentag in Ilmenau übernehmen könnten.

Vorgesorgt habe für diesen Fall die Stadt schon selbst, berichtet die Zeitung weiter. Denn der Stadtpark, ursprünglich als Austragungsort für den „Thüringentag“ beansprucht, werde nun dem „Verein für Sport und erlebnisorienterte integrative Sozialarbeit“ zur Verfügung gestellt.

Siehe auch: Brauner Alltag in der Provinz – zum Beispiel Arnstadt, “Thüringentag der nationalen Jugend”: “Schulterschluss” des Arnstädter Bürgermeisters mit Neonazis

2 thoughts on “„Thüringentag der nationalen Jugend“ vorerst abgesagt

Comments are closed.