„Freie Kräfte Schwalm-Eder“ schlagen offenbar wieder zu

Einem Bericht der HNA zufolge haben drei mutmaßliche Neonazis in Treysa einen 30-Jährigen angegriffen. Die Polizei gehe davon aus, dass die Täter zu den Freien Kräften Schwalm-Eder gehören. Die Täter waren dem 30-Jährigen in einer Kneipe auf die Toilette gefolgt. Dort prügelten sie auf ihr Opfer ein. Das erlitt vor allem Kopf- und Gesichtsverletzungen. Alarmierte Polizisten verhinderten, dass die drei Täter weiter auf den 30-Jährigen einschlugen. Die Beamten nahmen laut HNA zwei der Angreifer fest. Dabei handelte es sich um einen 20-Jährigen aus der Gemeinde Willingshausen und einen 17-Jährigen aus dem Schwalm-Eder-Kreis. Der dritte, vermutlich ein 22-Jähriger aus Schwalmstadt flüchtete.

Die Neonazis der „Freien Kräfte Schwalm-Eder“ hatten in den vergangenen Monaten mehrmals für Aufsehen gesorgt, bei den hessischen Behörden waren die Neonazi-Umtriebe hingegen teilweise unbemerkt geblieben. Erst nachdem der hessische Neonazi Kevin S. eine schlafende 13-Jährige mit einer Glasflasche schwer verletzte, interessierte sich eine größere Öffentlichkeit für die Vorgänge. Das hessische Innenministerium kündigte im Zuge dessen an, den Verfassungsschutz neu strukturieren zu wollen.

Siehe auch: Razzien bei Neonazis im Schwalm-Eder Kreis, Hessen: Erneut Neonazi-Attacke / Urteil gegen Wöll bestätigt, Neonazi erneut verurteilt: Kevin S. muss drei Jahre ins Gefängnis, Urteil gegen Kevin S. rechtskräftigKevin S. erneut angeklagt, Neonazi Kevin S. offenbar aus dem Gefängnis entlassen, Mädchen fast totgeschlagen: 27 Monate Haft für Neonazi Kevin S., Überfall auf 13-Jährige: Zwei Jahre Haft für Neonazi Kevin S. gefordert, “Nüchtern hätte ich das nie gemacht” – Prozessauftakt gegen Kevin S., Fall Kevin S.: Opfer-Familie will Anklage wegen versuchten Totschlags erreichen, Video von NPD-Aufmarsch: Daniel Cohn-Bendit “an die Wand stellen”, Hessen: Ex-”Volksfront-Medien”-Macher aus Nazi-Szene ausgestiegenHessen-NPD marschiert: “Cohn-Bendit an die Wand stellen”

2 thoughts on “„Freie Kräfte Schwalm-Eder“ schlagen offenbar wieder zu

  1. Politisch mitverantwortlich für diese Entwicklung ist auch der Hessische Innenminister Volker Bouffier (CDU). Seit langem ist sein Ministerium, sind VS Hessen und die Polizei im Land über die Gewalttätigkeit der „Freien Kräfte Schwalm Eder“ bestens informiert. Bouffier aber verharmlost das seit langem, was er kann: http://antinazi.wordpress.com/2008/10/29/bouffiers-letzter-streich-nur-uniformierte-nazis-mit-kasse-und-satzung-sind-vernetzt/
    Die Folgen dieser Politik sieht man heute. Was muß denn eigentlich noch passieren?

    Hans Christoph Stoodt
    Anti-Nazi-Koordination Frankfurt/Main

Comments are closed.