Körperverletzung: Stadtrat Schmaus droht Haft

Am 25. Februar 2010 steht der rechtsextreme Stadtrat Sebastian Schmaus wieder vor einem Richter – diesmal muss er sich vor dem Amtsgericht wegen gemeinschaftlicher gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung verantworten. Wie die Nürnberger Nachrichten berichten, habe sich am Abend des 11. April 2009 eine größere Menschengruppe in einer Gaststätte in Nürnberg-Wöhrd aufgehalten. Drei Personen traten den Angaben zufolge vor das Lokal und attackierten einen Radfahrer. Über die Gründe wolle Justizsprecher Thomas Koch nichts sagen. Nur so viel: «Ein politischer Hintergrund ist nicht erkennbar.« Überdies hatte der Radfahrer einen Fotoapparat bei sich, der während der Schlägerei kaputtging – auch das soll auf das Konto des Trios gehen.

Laut Anklage war einer der Schläger Sebastian Schmaus, Stadtrat der NPD-Tarnliste Bürgerinitiative Ausländer-Stopp. Nun könnte es für ihn eng werden, schreibt die Zeitung, dem 26-Jährigen drohe eine Haftstrafe. Denn er habe sich in der Vergangenheit „x-fach etwas zuschulden kommen lassen“. Dreimal musste sich er wegen Verstößen im Straßenverkehr verantworten – einmal wegen fahrlässiger Körperverletzung. Im Februar 2009 war Schmaus wegen einer Trunkenheitsfahrt zur Bewährungsstrafe von sechs Monaten verurteilt worden. Darüber hinaus stand er vor Gericht, weil der Stadtrat gegen das Kunsturheberrecht verstoßen hat. Schmaus hatte bei einer NPD-Demonstration politische Gegner fotografiert und deren Konterfei steckbriefartig ins Internet gestellt. Derzeit stehe er unter offener Bewährung.

Siehe auch: Körperverletzung: Neue Anklage gegen Neonazi-Stadtrat Schmaus

One thought on “Körperverletzung: Stadtrat Schmaus droht Haft

Comments are closed.