NPD plant Trauermärschchen in Chemnitz

dresden_2009_08
Rund 7000 Rechtsextremisten zogen im Jahr 2009 durch Dresden. 2010 konnten die Neonazis nicht marschieren - jetzt soll zumindest in Chemnitz "getrauert" werden...

Nach dem Scheitern der Aufmarschpläne von Neonazis in Dresden will die rechtsextreme NPD nun offenbar in Chemnitz demonstrieren. Wie Ordnungsbürgermeister Miko Runkel(parteilos) der „Freien Presse“ bestätigte, hat der Chemnitzer Kreisverband der Partei für den 5. März einen so genannten Trauermarsch durch die Innenstadt beantragt. Angekündigt sind 200 bis 300 Teilnehmer; in Dresden waren es 6400. Am 5. März jährt sich zum 65. Mal die Zerstörung der Stadt durch die alliierten Luftangriffe.

Die genaue Wegstrecke des Marsches stehe noch nicht fest, sagte Runkel dem Blatt. „Dazu laufen noch Gespräche“, fügte er hinzu. Klar sei bislang nur, dass der Zug seinen Ausgangspunkt am Hauptbahnhof nehmen soll. Laut Anmeldung wollen sich die Teilnehmer der Veranstaltung auf dem Bahnhofsvorplatz treffen, erklärte der Bürgermeister. Als Zeitraum sei 18 bis 20.30 Uhr genannt. Ob die Stadtverwaltung den Marsch genehmige oder nicht, werde erst in den nächsten Tagen entschieden, ergänzte er.

Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig (SPD) äußerte sich der FP zufolge besorgt über die Pläne der Neonazis. „Ich befürchte, dass die NPD nach der gescheiterten Aktion in Dresden ihr Aufmarschgebiet nun nach Chemnitz verlagert“, sagte sie.  Gegen den Aufmarsch der Rechten haben laut FP bereits mehrere Vereine und Bürgerinitiativen im Ordnungsamt Veranstaltungen und Kundgebungen angemeldet, um Straßen und Plätze in der Stadt zu blockieren. So plane der Bürgerverein „Für Chemnitz“ auf dem Neumarkt einen ganztägigen Friedenstag, das Bündnis „5. März“ eine Demonstration durch die Innenstadt.

Siehe auch: “Die Straße frei. Den braunen Bataillonen”?

3 thoughts on “NPD plant Trauermärschchen in Chemnitz

  1. *grummel* :(

    ähm … öhm … die NPD ist ja … ähm … öhm … nicht … ähm … verboten … ähm … darum eben „Kommando Freisler“ … öhm …

    ——– Original-Nachricht ——–
    Datum: Sat, 20 Feb 2010 18:40:18 +0100
    Von: „axel mylius“
    An:
    bfvinfo@verfassungsschutz.de
    Betreff: „Kommando Freisler“

    ——– Original-Nachricht ——–
    Datum: Sat, 20 Feb 2010 18:39:18 +0100
    Von: „axel mylius“
    An:
    info@bka.de
    Betreff: „Kommando Freisler“

    An
    info@bka.de
    bfvinfo@verfassungsschutz.de

    Betreff:

    http://www.ds-versand.de/
    http://www.ds-versand.de/product_info.php?info=p5275_KF—FSK-18–CD.html

    ______________________

    Merken Ihre Behörden überhaupt noch etwas …!? :(

    Mylius

Comments are closed.