NPD-Abgeordneter Müller alkoholisiert am Steuer

Tino Müller (Foto: Landtag MVP)
Tino Müller (Foto: Landtag MVP)

Auch der Ueckermünder Landtagsabgeordnete Tino Müller (NPD) ist angeblich alkoholisiert am Autosteuer erwischt worden. Nach Informationen des Nordkuriers hatte er sich auf dem Rückweg vom Weihnachtsbaumfeuer in der Haff-Stadt auf Höhe des Haffrings mit seinem Wagen im Schnee festgefahren; dadurch wurde die Polizei auf ihn aufmerksam. Während Müller die Frage der Beamten nach Alkoholkonsum zunächst verneint haben soll, räumte er diesen dann doch ein. Immerhin, so die Informationen der Zeitung, habe das Atemalkohol-Testgerät 0,9 Promille angezeigt. Damit muss der NPD-Politiker voraussichtlich einen Monat lang seinen Führerschein abgeben. Auch droht ihm ein Bußgeld. Axel Falkenberg, der Sprecher der Polizeidirektion Anklam, wollte auf Nachfrage den Vorfall weder bestätigen noch dementieren.

Im vergangenen Jahr war bereits der Verkehrsexperte der NPD-Fraktion, Birger Lüssow, offenbar alkoholisiert am Steuer erwischt worden. Wie die Osseezeitung aus Kreisen erfahren hatte, war der Atemalkoholwert so hoch, dass sich daraus „deutliche Fahruntüchtigkeit“ vorlag. Zeugen zufolge soll die Polizei wegen dessen auffälliger Fahrweise überhaupt erst auf Lüssow aufmerksam geworden sein. Oberstaatsanwalt Lückemann nahm laut OZ nur knapp zu dem Fall Stellung: „Wegen der Immunität des Betroffenen sind wir noch daran gehindert, ein Ermittlungsverfahren einzuleiten.“ Lüssow gehört im Landtag ausgerechnet dem Ausschuss für Verkehr an.

Siehe auch: NPD-Verkehrsexperte Lüssow offenbar betrunken am Steuer

12 thoughts on “NPD-Abgeordneter Müller alkoholisiert am Steuer

Comments are closed.