3sat über das rechtsextreme Monatsmagazin „ZUERST!“

In „ZUERST!“ ist die Monatszeitschrift „Nation&Europa“, die älteste Zeitschrift des deutschen Rechtsextremismus, aufgegangen. Hinter dem künftig monatlich erscheinenden Magazin „ZUERST!“ steht die Verlagsgruppe Lesen & Schenken Verlagsauslieferung und Versandgesellschaft mbH (Kiel / Selent) von Dietmar Munier, einem ehemaligen Funktionär der NPD-Jugendorganisation Junge Nationaldemokraten.

Siehe auch: Dynamik pur: “Zuerst” löst “Nation & Europa” ab, Rechtes Monatsblatt: Medienkonzern übernimmt Vertrieb

8 thoughts on “3sat über das rechtsextreme Monatsmagazin „ZUERST!“

  1. Übrigens: Ab Minute 2:30 ist der NPD Funktionär Jens Lütke aus Schleswig-Holstein zu sehen. Schade, dass das im 3Sat Bericht nicht erwähnt wird. Dann wird nämlich deutlich wes Geistes Kind hinter diesem Blatt steckt…

  2. Danke für den Hinweis. Hier gibt es noch ein Bild von Jens Lütke und in wessen Gesellschaft er sich bewegt:

    http://de.indymedia.org/2005/09/128058.shtml

    Ein Zitat der NPD: „Direktkandidat für den Wahlbezirk Plön, der das Kreisgebiet Plön, die Stadt Neumünster und einige angrenzende Gemeinden umfaßt, wurde Jens Lütke.“

    Aber bereits am Anfang war ja die Rede von „Nationalkonservativen und Rechtsextremen“, wobei die Übergänge sicherlich fließend sind. Übrigens bezeichend, was sich Springer in seiner Welt-Redaktion einst für Leute hielt…

  3. Es ist immer wieder belustigend zu sehen, wie sich vermeintliche Gutmenschen darüber aufregen, dass auch mal die Wahrheit geschrieben werden darf.

    Ach wie oft erheben sie mahnend die Hand und Fordern Toleranz – aber immer nur von den anderen!

    Selbst scheint man dieses Wort wohl nicht zu kennen.

  4. @ Montana

    Das verbreitete Gedankengut von ZUERST! ist keine `Wahrheit` sondern polemische Meinungsbildung im Zeichen der Rechtsextremen.

    Du willst doch nicht etwa behaupten, man müsse Worte wie `Multikultibazillus` tollerieren ? *haha*

    Wer den Gutmenschen spielt ist hier die Frage.

    Rechtsextremismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen.

  5. Das Rechts-Magazin Zuerst kann dem linken, antideutschen Gesindel nicht gefallen. Dieses Land braucht keine rote SA-Demo in Stuttgart. Der Führer Sittler ist sehr klein geworden.

Comments are closed.