16 thoughts on “Sprechgesang aus dem Deutschen Reich

  1. Die Betonungen sind doch echt knuffig.

    „…beistäääht oyyywich…“ Hammer… 😀

    Irgendwie habe ich da den Eindruck, der wird einfach nur vorgeführt. Von seinen „Kameraden“ veräppelt zur eigenen und nun auch zur gesamtnationalen – ach was schreib ich – weltweiten Belustigung.

    Watt ne arme Sau. *schmunzel*

  2. trotzdem es ja ganz putzig ist, hab ichs mal geflagt… er fängt mit sieg heil an, da is der finger schnell auf dem MELDEN-button

  3. Einem so labilen und verwirrten Jungen darf man auf gar keinen Fall erzählen, dass (1.) der Führer schon längst tot ist und (2.) dass die eigenen Eltern in Wahrheit Geschwister sind.

  4. > neuer Leser:

    «Einem so labilen und verwirrten Jungen darf man auf gar keinen Fall erzählen, dass (1.) der Führer schon längst tot ist und (2.) dass die eigenen Eltern in Wahrheit Geschwister sind.»

    …und (3.) die «Neger», gegen die er in einigen Zeilen ausholt, die Erfinder des musichen Genres sind, in dem er sich hier recht armselig versucht.

    Tsss, keine Kultur, die Rechten…

Comments are closed.