Opferfonds veröffentlicht neue Liste von Todesopfern

Es ist eine traurige Liste, die der Opferfond CURA der Amadeu Antonio Stiftung nun neu überarbeitet veröffentlicht. Seit der deutschen Wiedervereinigung 1990 bis heute wurden 149 Menschen aus rechtsextremen oder rassistischen Gründen ermordet. Diese Dokumentation fällt schwer, weil immer wieder neue Namen von Mordopfern aufgrund von Hinweisen und Gerichtsurteilen auf die Liste aufgenommen werden müssen. Wie beispielsweise die dreiköpfige Familie des Rechtsanwalts Hartmut Nickel, die am 7. Oktober 2003 von dem 45-jährigen Neonazi Thomas Adolf ermordet wurde, dessen erklärtes Ziel die „Vernichtung aller Juristen“ war. Während das Bundeskriminalamt in einer Mitte Dezember 2009 veröffentlichten Stellungnahme von lediglich 47 Todesopfern ausgeht, berücksichtigt die Zählung des Opferfonds auch solche Mordtaten, die nicht von offensichtlich bekennenden Neonazis verübt wurden. Aufgenommen wurden auch Fälle, die aus rechtsextremen und rassistischen Motiven (dazu zählt auch der Hass auf ‚Andersartige‘, ‚Fremde‘ oder ‚Minderwertige‘) begangen wurden oder wenn dafür plausible Anhaltspunkte bestehen.

Liste der Todesopfer rechtsextremer Gewalt (Todesdatum, Vorname, Name, Ort des Übergriffs, Bundesland)

1) 07.10.1990 Andrzej Fratczak, Lübbenau (Brandenburg)

2) 25.11.1990 Amadeu Antonio Kiowa, 28 Jahre, Eberswalde (Brandenburg)

3) 11.12.1990 Klaus-Dieter Reichert, 24 Jahre, Berlin-Lichtenberg

4) 28.12.1990 Nihad Yusufoglu, 17 Jahre, Hachenburg (Rheinland-Pfalz)

5) 31.12.1990 Obdachloser, 31 Jahre, Flensburg (Schleswig-Holstein)

6) 01.01.1991 Alexander Selchow, 21 Jahre, Göttingen (Niedersachsen)

7) 06.04.1991 Jorge João Gomondai, 28 Jahre, Dresden (Sachsen)

8 04.06.1991 Helmut Leja, 39 Jahre, Gifhorn-Kästorf (Niedersachsen)

9) 16.06.1991 Agostinho Comboio, Friedrichshafen (Baden-Württemberg)

10) 19.09.1991 Samuel Kofi Yeboah, 27 Jahre, Saarlouis (Saarland)

11) 03.12.1991 Gerd Himmstädt, 30 Jahre, Hohenselchow (Brandenburg)

12) 12.12.1991 Timo Kählke, 29 Jahre, Meuro (Brandenburg)

13) 05.011992 18-jähriger Mann, Gransee (Brandenburg)

14) 31.01.1992 dreiköpfige Familie aus Sri Lanka, Lampertheim (Hessen) I

15) 31.01.1992 dreiköpfige Familie aus Sri Lanka, Lampertheim (Hessen) II

16) 31.01.1992 dreiköpfige Familie aus Sri Lanka, Lampertheim (Hessen) III

17) 04.03.1992 Matthias Knabe, 23 Jahre, Gifhorn (Niedersachsen)

18) 15.03.1992 Dragomir Christinel, 18 Jahre, Saal (Mecklenburg-Vorpommern)

19) 19.03.1992 Ingo Finnern, 31 Jahre, Flensburg (Schleswig-Holstein)

20) 22.03.1992 Gustav Schneeclaus, 53 Jahre, Buxtehude (Niedersachsen)

21) 04.04.1992 Erich Bosse, Hörstel (Nordrhein-Westfahlen)

22) 24.04.1992 Nguyen Van Tu, 29 Jahre, Berlin

23) 11.05.1992 Thorsten Lamprecht, 23 Jahre, Magdeburg (Sachsen-Anhalt)

24) 01.07.1992 Emil Wendtland, 50 Jahre, Neuruppin (Brandenburg)

25) 08.07.1992 Sadri Berisha, 56 Jahre, Ostfildern-Kemnat (Baden-Württemberg)

26) 01.08.1992 Dieter Klaus Klein, 49 Jahre, Bad Breisig (Rheinland-Pfalz)

27) 03.08.1992 Ireneusz Szyderski, 24 Jahre, Stotternheim (Thüringen)

28) 24.08.1992 Frank Bönisch, 35 Jahre, Koblenz (Rheinland-Pfalz)

29) 05.09.1992 Günter Heinrich Hermann Schwannecke, 58 Jahre, Berlin-Charlottenburg

30) 23.10.1992 Waldtraud Scheffler, Geierswalde (Sachsen)

31) 07.11.1992 Rolf Schulze, 52 Jahre, Lehnin (Brandenburg)

32) 13.11.1992 Karl Hans Rohn, 53 Jahre, Wuppertal (Nordrhein-Westfahlen)

33) 21.11.1992 Silvio Meier, 27 Jahre, Berlin

34) 23.11.1992 Bahide Arsaln, 51 Jahre, Mölln (Schleswig-Holstein)

35) 23.11.1992 Yeliz Arslan, 10 Jahre, Mölln (Schleswig-Holstein)

36) 23.11.1992 Ayse Yilmaz, 14 Jahre, Mölln (Schleswig-Holstein)

37) 15.12.1992 Bruno Kappi, 55 Jahre, Siegen-Weidenau (Nordrhein-Westfalen)

38) 18.12.1992 Hans-Jochen Lommatsch, 51 Jahre, Oranienburg (Brandenburg)

39) 27.12.1992 Sahin Calisir, 20 Jahre, Meerbusch (Nordrhein-Westfalen)

40) 18.01.1993 Karl Sidon, 45 Jahre, Arnstadt (Thüringen)

41) 24.01.1993 Mario Jödecke, Schlotheim (Thüringen)

42) 25.02.1993 Mike Zerna, 22 Jahre, Hoyerswerda (Sachsen)

43) 09.03.1993 Mustafa Demiral, Mülheim/Ruhr (Nordrhein-Westfalen)

44) 12.03.1993 Hans-Peter Zarse, 18 Jahre, Uelzen (Niedersachsen)

45) 26.04.1993 Matthias Lüders, 23 Jahre, Obhausen (Sachsen-Anhalt)

46) 26.05.1993 Jeff Dominiak, 25 Jahre, Waldeck (Hessen)

47) 29.05.1993 Gürsün Ince, 27 Jahre, Solingen (Nordrhein-Westfalen)

48) 29. 05.1993 Hatice Genc, 18 Jahre, Solingen (Nordrhein-Westfalen)

49) 29. 05.1993 Gülüstan Öztürk, 12 Jahre, Solingen (Nordrhein-Westfalen)

50) 29. 05.1993 Hülya Genc, 9 Jahre, Solingen (Nordrhein-Westfalen)

51) 29. 05.1993 Saime Genc, 4 Jahre, Solingen (Nordrhein-Westfalen)

52) 05.06.1993 Horst Hennersdorf, 37 Jahre, Fürstenwalde (Brandenburg)

53) Oktober 1993 Obdachloser, 33 Jahre, Marl (Nordrhein-Westfalen)

54) 28.07.1993 Hans-Georg Jakobson, 35 Jahre, Strausberg (Brandenburg)

55) 19.11.1993 Michael Gäbler, 18 Jahre, Zittau (Sachsen)

56) 07.12.1993 Bakary Singateh, 19 Jahre, Buchholz (Niedersachsen)

57) 18.02.1994 Ali Bayram, Darmstadt (Hessen)

58) 28.05.1994 Klaus R., 43 Jahre, Leipzig (Sachsen)

59) 23.07.1994 Beate Fischer, 32 Jahre, Berlin-Reinikendorf

60) 26.07.1994 Jan W., 45 Jahre, Berlin

61) 06.08.1994 Gunter Marx, 42 Jahre, Velten (Brandenburg)

62) 06.11.1994 Piotr Kania, 18 Jahre, Rotenburg/Fulda (Hessen)

63) 05.02.1995 Horst Pulter, 65 Jahre, Velbert (Nordrhein-Westfalen)

64) 03.04.1995 Peter T., 24 Jahre, Hohenstein/Ernstthal (Sachsen)

65) Juli 1995 Dagmar Kohlmann, 25 Jahre

66) 07.09.1995 Klaus Peter Beer, 48 Jahre, Amberg (Bayern)

67) 18.01.1996 Maiamba Bunga, Lübeck (Schleswig-Holstein)

68) 18.01.1996 Nsuzana Bunga, Lübeck (Schleswig-Holstein)

69) 18.01.1996 Françoise Makodila, Lübeck (Schleswig-Holstein)

70) 18.01.1996 Christine Makodila, Lübeck (Schleswig-Holstein)

71) 18.01.1996 Miya Makodila, Lübeck (Schleswig-Holstein)

72) 18.01.1996 Christelle Makodila, Lübeck (Schleswig-Holstein)

73) 18.01.1996 Legrand Makodila, Lübeck (Schleswig-Holstein)

74) 18.01.1996 Jean-Daniel Makodila, Lübeck (Schleswig-Holstein)

75) 18.01.1996 Rabia El Omari, Lübeck (Schleswig-Holstein)

76) 18.01.1996 Sylvio Amoussou, Lübeck (Schleswig-Holstein)

77) Februar 1996 Patricia Wright, 23 Jahre, Bergisch Gladbach (Nordrhein-Westfalen)

78) 20.02.1996 Sven Beuter, 23 Jahre, Brandenburg/Havel (Brandenburg)

79) 15.03.1996 Martin Kemming, 26 Jahre, Dorsten-Rhade (Nordrhein-Westfalen)

80) 08.05.1996 Bernd G., 43 Jahre, Leipzig-Wahren (Sachsen)

81) 13.07.1996 Boris Morawek, 26 Jahre, Wolgast (Mecklenburg-Vorpommern)

82) 19.07.1996 Werner Weickum, 44 Jahre, Eppingen (Baden-Württemberg)

83) 01.08.1996 Andreas Götz, 34 Jahre, Eisenhüttenstadt (Brandenburg)

84) 23.10.1996 Achmed Bachir, 30 Jahre, Leipzig (Sachsen)

85) 08.02.1997 Frank Böttcher, 17 Jahre, Magdeburg (Sachsen-Anhalt)

86) 13.02.1997 Antonio Melis, 37 Jahre, Caputh (Brandenburg)

87) 23.02.1997 Stefan Grage, Autobahn-Parkplatz Roseburg (Schleswig-Holstein)

88) 17.04.1997 Olaf Schmidke, Berlin-Treptow

89) 17.04.1997 Chris Danneil, Berlin-Treptow

90) 22.04.1997 Horst Gens, 50 Jahre, Sassnitz (Mecklenburg-Vorpommern)

91) 30.04.1997 Phan Van Toau, 42 Jahre, Fredersdorf (Brandenburg)

92) 08.05.1997 Augustin Blotzki, 59 Jahre, Königs Wusterhausen (Brandenburg)

93) 23.09.1997 Mathias Sch., 39 Jahre, Cottbus (Brandenburg)

94) 27.09.1997 Georg V., 46 Jahre, Cottbus (Brandenburg)

95) 17.10.1997 Josef Anton Gera, 59 Jahre, Bochum (Nordrhein-Westfalen)

96) 26.03.1998 Jana Georgi, 14 Jahre, Saalfeld (Thüringen)

97) 29.12.1998 Nuno Lourenco, Leipzig (Sachsen)

98) 13.02.1999 Farid Guendoul (alias Omar Ben Noui), 28 Jahre, Guben (Brb.)

99) 17.03.1999 Egon Effertz, Duisburg (Nordrhein-Westfalen)

100) 09.08.1999 44-jähriger Mann, Eschede (Niedersachsen)

101) 15.08.1999 Carlos Fernando, 35 Jahre, Kolbermoor (Bayern)

102) 03.10.1999 Patrick Thümer, 17 Jahre, Hohenstein-Ernstthal (Sachsen)

103) 06.10.1999 Kurt Schneider, 38 Jahre, Berlin-Lichtenberg

104) 01.11.1999 Daniela Peyerl, 18 Jahre, Bad Reichenhall (Bayern)

105) 01.11.1999 Karl-Heinz Lietz, 54 Jahre, Bad Reichenhall (Bayern)

106) 01.11.1999 Horst Zillenbiller, 60 Jahre, Bad Reichenhall (Bayern)

107) 01.11.1999 Ruth Zillenbiller, 59 Jahre, Bad Reichenhall (Bayern)

108) 31.01.2000 Bernd Schmidt, 52 Jahre, Weißwasser (Sachsen)

109) 29.04.2000 Helmut Sackers, 60 Jahre, Halberstadt (Sachsen-Anhalt)

110) 25.05.2000 Dieter Eich, 60 Jahre, Berlin-Pankow

111) 31.05.2000 Falko Lüdtke, 22 Jahre, Eberswalde (Brandenburg)

112) 14.06.2000 Alberto Adriano, 39 Jahre, Dessau (Sachsen-Anhalt)

113) 24.06.2000 Klaus-Dieter Gerecke, Greifswald (Mecklenburg-Vorpommern)

114) 09.07.2000 Jürgen S., 52 Jahre, Wismar (Mecklenburg-Vorpommern)

115) 27.07.2000 Norbert Plath, 51 Jahre, Ahlbeck (Mecklenburg-Vorpommern)

116) 12.09.2000 Malte Lerch, 45 Jahre, Schleswig (Schleswig-Holstein)

117) 04.11.2000 Belaid Baylal, 42 Jahre, Belzig (Brandenburg)

118) 25.11.2000 Eckhardt Rütz, 38 Jahre, Greifswald (Mecklenburg-Vorpommern)

119) 28.03.2001 Willi Worg, 38 Jahre, Milzau (Sachsen-Anhalt)

120) 22.04.2001 Mohammed Belhadj, 31 Jahre, Jarmen (Mecklenburg-Vorp.)

121) 26.03.2001 Fred Blanke, 51 Jahre, Grimmen (Mecklenburg-Vorpommern)

122) 09.08.2001 Klaus-Dieter Harms, Wittenberge (Brandenburg)

123) 09.08.2001 Dieter Manzke, 61 Jahre, Dahlewitz (Brandenburg)

124) 09.09.2001 Arthur Lampel, 18 Jahre, Bräunlingen (Baden-Württemberg)

125) 06.11.2001 Ingo B., 36 Jahre, Berlin

126) 15.05.2002 Klaus Dieter Lehmann, 19 Jahre, Neubrandenburg (MV)

127) 23.05.2002 Kajrat Batesov, 24 Jahre, Wittstock (Brandenburg)

128) 01.06.2002 Roland Masch, 29 Jahre, nahe des Ortes Neu Mahlisch (Brb.)

129) 12.07.2002 Marinus Schöberl, 17 Jahre, Potzlow (Brandenburg)

130) 09.08.2002 Ahmet Sarlak, 19 Jahre, Sulzbach (Saarland)

131) 27.01.2003 Hartmut Balzke, 48 Jahre, Erfurt (Thüringen)

132) 29.03.2003 Enrico Schreiber, 25 Jahre, Frankfurt/Oder (Brandenburg)

133) 07.10.2003 Alja Nickel, 26 Jahre, Overath (Nordrhein-Westfalen)

134) 07.10.2003 Hartmut Nickel, 61 Jahre, Overath (Nordrhein-Westfalen)

135) 07.10.2003 Mechthild Nickel, 53 Jahre, Overath (Nordrhein-Westfalen)

136) 20.12.2003 Viktor F., 15 Jahre, Heidenheim (Baden-Württemberg)

137) 20.12.2003 Aleksander S., 17 Jahre, Heidenheim (Baden-Württemberg)

138) 20.12.2003 Waldemar I., 16 Jahre, Heidenheim (Baden-Württemberg)

139) 21.01.2004 Oleg V., 27 Jahre, Gera/Bieblach-Ost (Thüringen)

140) 07.01.2005 Oury Jalloh, 21 Jahre, Dessau (Sachsen-Anhalt)

141) 28.03.2005 Thomas Schulz, 32 Jahre, Dortmund (Nordrhein-Westfalen)

142) 15.04.2005 Arthur K., 34 Jahre, Schwerte (Nordrhein-Westfalen)

143) 01.01.2007 unbekannt, 30 Jahre, Wismar (Mecklenburg-Vorpommern)

144) 22.07.2008 Bernd K., 55 Jahre, Templin (Brandenburg)

145) 01.08.2008 Hans-Joachim S., 50 Jahre, Dessau (Sachsen-Anhalt)

146) 06.08.2008 Cha Dong N., 20 Jahre, Berlin-Marzahn

147) 13.08.2008, Rick L., 20 Jahre, Magdeburg (Sachsen-Anhalt)

148) 24.08.2008, Marcel W., 18 Jahre, Bernburg (Sachsen-Anhalt)

149) 01.07.2009, Marwa El Sherbin, 31 Jahre, Dresden (Sachsen)

Anmerkung zu Nr. 140: Die Einordnung als rassistische Tötung ist umstritten. Das zuständige Gericht in Dessau hätte „trotz intensivster Bemühungen“ den Fall nicht aufklären können, so der vorsitzende Richter Manfred Steinhoff. Steinhoff beurteilte das Aussageverhalten der Polizeibeamten mit den Worten: „Das Ganze hat mit Rechtsstaat nichts mehr zu tun.“

Liste der Todesopfer:
http://www.opferfonds-cura.de/index.php?option=com_content&task=view&id=49&Itemid=5

Siehe auch: BKA warnt vor Brutalität von Neonazis, “Bitteres Leid des Neonazitums”: 148 Kerzen für Todesopfer rechter Gewalt

9 thoughts on “Opferfonds veröffentlicht neue Liste von Todesopfern

  1. Wieso steht Herr Oury Jalloh in der Liste Todesopfer rechtsextremer Gewalt? Wer hat Herrn Jalloh denn ermordet? Den Fall sollte doch jeder kennen. Bisher gilt doch die Erkenntnis, dass es sich hierbei um einen tragischen Unfall handelt. Ich finde, die Herausgeber verbreiten hier falsche Tatsachen. Ich vertraue da lieber auf die offiziellen Listen. Sollte jetzt ein Mod oder der Mod editieren, so beantworten sie mir wenigstens diese Frage.

  2. Auch der polternde Richter Steinhoff hat wohl nie – und sei es auch nur ansatzweise – irgendentwas gesagt, was darauf hindeutet, dass Oury Jallohs Tod etwas mit rassistischer Gewalt zu tun hätte. Aus den Protokollen der Verhandlung kann man erkennen, dass vier Polizisten versucht hatten, Oury Jalloh aus der brennenden Zelle zu retten. Unter ihnen war auch einer der Angeklagten. Die „Mordthese“ ist nicht nur absoluter Schwachsinn sondern auch eine böswillige Unterstellung. Es ist schlimm genug, dass ein Mensch in einer Polizeizelle gestorben ist. Die Liste aber wird durch die Aufnahme von Oury Jallohs Tod unglaubwürdig. Schade, dass die Antonio Amadeu Stiftung und der CURA-Fond auf eine Rufmordkampagne hereingefallen sind.

  3. Wenn wir schon dabei sind, seit gestern geht das Gerücht um, die Zahl rechter Gewaltttaten sei zurückgegangen. Praktisch, denn so kann man sich besser um die „linken“ und „islamistischen“ „Gewalttäter“ kümmern, dachte sich sicher so machner, dem diese Meldung ganz gelegen kam. Was ist dran an der Meldung? Das Bildblog schreibt dazu: „Die „Bild“-Zeitung schreibt in ihrer heutigen Ausgabe, die Zahl der Gewalttaten mit rechtsextremem Hintergrund sei im vergangenen Jahr deutlich zurückgegangen, und hatte dies vorab auch den Nachrichtenagenturen mitgeteilt. APD, AFP, dpa und Reuters übernahmen die Behauptung der Boulevardzeitung, wie üblich, ungeprüft und verbreiteten sie noch in der Nacht weiter. (…)“

Comments are closed.