„ANGRIFF VON RECHTS“ – Hintergründe zum Buch

Der SPD-Politiker Sebastian Edathy meint:

„Patrick Gensing steht mit seiner journalistischen Arbeit zum Thema „Rechtsextremismus“ für das, was ich und mit mir zahlreiche andere Kollegen aus der Politik stets fordern: Dass die Berichterstattung zum alten und neuen Nazismus, Antisemitismus, Fremdenfeindlichkeit und anderen Formen der Menschenfeindlichkeit kein Konjunkturthema sein darf, sondern eine Daueraufgabe ist. Damit ist Patrick Gensings Arbeit vorbildlich – sei es sein herausragendes NPD-Blog, seine regelmäßige Berichterstattung zum Thema „Rechtsextremismus“ für tagesschau.de oder Panorama, oder sein 2009 erschienenes Buch „Angriff von Rechts“. Patrick Gensing ist nicht nur ein sachkundiger Kenner der „rechten Szene“ in all ihren Facetten, sondern er benennt auch Gegenstrategien. Sein Buch ist daher für alle zu empfehlen, die sich sachkundig über das Thema „Rechtsextremismus in Deutschland“ informieren möchten und zugleich wissen wollen, was man gegen Rechtsextremismus tun kann.“

In dem Buch „Angriff von Rechts“ wird auf weiterführende Informationen auf NPD-BLOG.INFO verwiesen. Los geht`s:

Klaus J. Bade: “Tausendjährige deutsche Kultur ist eine völkische Fiktion”

Heitmeyer: „Wir brauchen Unruhe in Ostdeutschland!“

Decker: Wirtschaftswunder und blühende Landschaften als “narzisstische Plombe”

Hintergrund: Die Extremismustheorie

Analyse: Die NPD in den Kommunalparlamenten

“Autonome Nationalisten”: Neues Outfit, alter Hass

Handbuch für die Auseinandersetzung mit dem Rechtsextremismus: Es kommt auf die Kommune an!

Debatte über Leiharbeit: Demokratische Mitbestimmung als Folklore

Interview mit dem rechtsextremen Publizisten Jürgen Schwab

Interview mit dem Neonazi Christian Worch

Leitfaden: Rassistisch, fremdenfeindlich oder rechtsextrem? Schwarze, weiße oder farbige Menschen?

Geschichte:

Kapitulation und Kriegsende 1945: Das Geschenk der Freiheit

Die Nazis und der 1. Mai: Homogenität statt Egalität

Die letzten Tage des “Führers”: Hitler tat alles, um seine erbärmliche Existenz zu verlängern

Alle Informationen beim dtv zu dem Buch oder bestellen bei Buchandel.de, ebay, bol, bücher.de, Amazon

Rezensionen

Die Süddeutsche Zeitung meint: Die NPD, so zeigt es Gensing in seinem kämpferischen Buch auf, ist längst in breite Bevölkerungsschichten vorgedrungen […] Ausführlicher erläutert Gensing den historischen Hintergrund und die Ideologie der NPD. Er zeigt Verbandsstrukturen auf, beleichtet Hintergründe und lässt dabei Wissenschaftler, aber auch die NPD-Funktionäre zu Wort kommen. Was er aufdeckt, ist erschreckend. […] Gensings Kapitel dazu (gemeint ist das NPD-Verbotsverfahren) liest sich wie eine Politikfarce. Hier die ganze Besprechung: SZ über “Angriff von Rechts”

Die Leipziger Volkszeitung schreibt: „Patrick Gensing ist ein tatsächlicher Kenner der Szene. Einer, der erklärt, was Neonazis wollen, und, noch wichtiger, was gegen sie hilft.“

Oldenburgische Volkszeitung, 01.08.2009: „Gensings Buch ist ein Weckruf.“

Die Zeitschrift für Politikwissenschaft urteilte am 21.10.2009: „Aktuelles und kenntnisreiches politisches Sachbuch.“

Der “Vorwärts” über das Buch “Angriff von rechts”: Systematisch kommt Gensing den Neonazis auf die Schliche, in dem er sich zunächst mit deren Theorie, sodann deren Praxis befasst, um schließlich Gegenstrategien zu entwickeln. […] Gensing ist zuzustimmen, wenn er behauptet, dass es keiner Geheimdienste bedarf, um nachzuweisen, dass die NPD die universellen Menschenrechte ablehnt, einen autoritären Führerstaat anstrebt und Millionen Menschen deportieren will. Vehement plädiert Gensing im Kapitel “Gegenstrategien”, das etwas zu kurz geraten ist, für die Einrichtung einer unabhängigen Beobachtungsstelle der rechtsextremen Bewegung.

Das „Netz gegen Nazis“ über das Buch: Gensing, ganz Journalist, hat sich offenbar viele Gesprächspartner gesucht, einerseits aus der Wissenschaft, andererseits auch aus der Neonazi-Szene selbst, deren Führungspersönlichkeiten und Prominenz offenbar auch Fragen des Autors beantwortet haben. […] Und sie haben eigene Diskussionsstrategien im Internet. Die legt Gensing kenntnisreich da, es ist sein Metier: Im Internet findet er gute Belege für viele Thesen, zeigt die Ausformungen, die die neonazistischen Facetten im Web haben.

Die Arbeitsgemeinschaft für Demokratie und Akzeptanz schreibt: Sehr empfehlenswert, lässt sich klasse lesen und vermittelt umfangreiches Wissen über die NPD und ihr Umfeld.

Der Falter meint: Mit dem journalistisch aufbereiteten Buch erschließen sich Parteiprogramm, Gründe für den Aufstieg und der Misserfolg der Bundesregierung bei der Erwirkung eines Verbots 2003.

Die Saarbrücker Online-Zeitung schreibt: Patrick Gensing bündelt seine aktuellen Erfahrungen mit den Rechten im seinem Buch „Angriff von Rechts“. Er startet mit einem Rückblick auf über 40 Jahre NPD. Von der Gründung über den Einzug in zahlreiche westdeutsche Landtage, das knappe Scheiter bei den Bundestagswahlen 1969 und der darauffolgende Abstieg zu einem betulich-nostalgischen Altherrenverein. Bis sie unter Udo Voigt zu der im wahrsten Sinne des Wortes schlagkräftigsten Organisation der Rechten und zum Werkzeug militanter Neonazis wurde.

Im Kapitel „Rechtsextreme Strategien“ führt uns Gensing Braun in vielen Farben vor. Da gibt es welche, die schauen neidvoll zu ihren Klassenkameraden ins Ausland, die bei den Futternäpfen angekommen sind. Italien lockt. Das ist der „sächsische Weg“ mit prononciert honorigen Kandidaten, die in Vereine und Kommunalparlamente einsickern. Für die anderen ist das „Verbonzung“ oder „Verrepsung“. Sie trösten sich mit der Reinheit und Lauterkeit des Strassenkämpfers, formieren sich als „Autonome Nationalisten“ . Die Parteiführung braucht beide Flügel und laviert. […]

Autoritäre Massnahmen wie die Verfassungstreue von Kandidaten zu überprüfen oder in öffentliche Einrichtungen Internetzugänge zu sperren, lehnt Gensing ab. Gesetze seien genug vorhanden; sie würden nur lasch angewendet. Er fordert vehement den Abzug von V-Leuten aus der NPD. Schlapphüte arbeiteten ineffizient. Warum gelingt es der NPD, sich in manchen Regionen als bürgernahe, besorgte Volkspartei aufzuspielen? Gensing führt die sozialblinde Verachtung der SPD gegenüber denen, die sie einst gross machte, an. Und zitiert einen Kommentar aus einem Elternforum: „Typisch für die aktuelle Politikergeneration ist nun einmal Beratungsresistenz, Unfähigkeit in der Realität zu leben und die Vorliebe Schwächere zu quälen und zu beleidigen.“ Ein Buch über die NPD, das viel vom Versagen der Demokraten erzählt.

Siehe auch: Angriff von Rechts: “Ein Buch, das keine Fragen offen lässt”

Der Autor

Patrick Gensing arbeitet als Nachrichtenredakteur und Autor für tagesschau.de sowie als Online-Redakteur und Autor für das Politmagazin Panorama. Fernsehbeiträge für das ARD-Nachtmagazin, Panorama und weitere. Kommentator für die taz.

Der Panorama-Beitrag “Rassismus im Stadion: Die Welt zu Gast bei Feinden?” war für den Deutschen-Civis-Fernsehpreis 2007 nominiert. Hörfunkberichte für NDR-Info und andere Wellen. Autor bei epd-Medien, für die Bundeszentrale für politische Bildung, die Jüdische Allgemeine, den Zünder, Mut gegen rechte Gewalt sowie “Die Gesellschafter“. Referent bei der Medienakademie von ARD und ZDF zum Thema “Neonazis und Internet“. Referent beim NDR zum Thema “Rechtsextremismus in Norddeutschland”.

Seit Ende 2005 betreibt Gensing das NPD-BLOG. Dieses war für den Grimme Online Award 2007 nominiert. Für das Projekt war Gensing zudem für den “Goldenen Prometheus” in der Kategorie “Online-Journalist des Jahres 2008″ nominiert. Des Weiteren wurde NPD-BLOG.INFO für den Alternativen Medienpreis 2008 nominiert. Gensing wurde zudem als Mit-Autor des Störungsmelder mit dem Grimme Online Award 2008 ausgezeichnet. Im Mai 2009 erreichte er den 3. Platz des Axel-Springer Preises für junge Journalisten in der Kategorie Internet.

Artikel und Fernsehbeiträge von Patrick Gensing:

2009

Neonazi-Anwalt Rieger gestorben: NPD verliert wichtigsten Finanzier (10/09)

Die Grünen: Zwischen Rostock, Sizilien und Jamaika (10/09)

Noah Sow zu Wallraff: Ein angemalter Weißer ist kein Schwarzer (10/09)

Finanzkrise: Keiner wollte die Warnungen hören (10/09)

Ein Neonazi-Aussteiger berichtet: Falsche Kameraden, biedere Fassaden (09/09)

Kommentar: Pack schlägt sich, Pack verträgt sich (09/09)

Deutsche Rechte feiern Ahmadinedschad (06/09)

Der “Blogfather” der iranischen Weblog-Szene (06/09)

Der braune Aufbau Ost geht weiter (06/09)

Online-Durchsuchungen: “Das ist mit der FDP nicht machbar” (05/09)

Online-Durchsuchungen auch für den Verfassungsschutz? (05/09)

Kommentar: Wertvolle heiße Luft (05/09)

Bundesländer stellen Dokumentation vor: “Die NPD bekämpft aktiv die Verfassungsordnung” (05/09)

Eine Partei, ein Vorsitzender, viele Vorstrafen (04/09)

Wahlkampf im Internet – auf den digitalen Spuren Obamas (04/09)

Die Rückkehr des Stammtisches auf digitalem Niveau (04/09)

Voigt setzt auf die ganz braune Karte (04/09)

Die extreme Rechte radikalisiert sich (03/09)

Kommentar: Eine Studie, die Fragen aufwirft (03/09)

AGDA-Interview mit Patrick Gensing (02/09)

Panorama: Nazis im Staatsdienst – die V-Leute des Verfassungsschutz (02/09)

Fast 14.000 rechtsextreme Straftaten (02/09)

Trauern als Strategie (02/09)

NPD zeigt sich selbst an (02/09)

Warum das Elektroauto noch stottert (02/09)

Kippt das Bundesverfassungsgericht die EU-Reform? (02/09)

Berlin bastelt an einer Bad Bank (02/09)

“Die HRE gehört verstaatlicht!” (02/09)

HRE: “Nur der Staat kann es machen” (02/09)

Frey zieht sich zurück, Voigt vor der Abwahl (01/09)

Parteichefs Voigt und Frey vor dem Abgang (01/09)

Kommentar: Rechtsextreme Bewegung ist größer als die NPD (01/09)

Bayern will beim NPD-Verbot Ernst machen (01/09)

Unterstützung für Vorschlag zu NPD-Verbot (01/09)

Gasstreit: Kiew spielt keine ruhmreiche Rolle (01/09)

2008

Kommentar: Der Kampf um die Straße (12/08)

Was ist eigentlich Rechtsextremismus? (12/08)

Strategiewechsel: Neonazis setzen stärker auf Gewalt (12/08)

Offener Aufstand gegen NPD-Chef Voigt (11/08)

Erneut Razzia in NPD-Bundeszentrale (11/08)

Die gesellschaftlichen Auswirkungen der Leiharbeit (11/08)

Distanzierung der NPD von Menzel offenbar Strategie (10/08)

Razzien gegen Neonazi-Jugendorganisation HDJ (10/08)

Doch noch Hoffnung für Exit (09/08)

Prozess gegen Ex-NPD-Schatzmeister: “Guter Kamerad” oder schlechter Betrüger? (09/08)

Millitante Neonazis als NPD-Kandidaten (09/08)

Rechte Schläger verletzen mehr als 450 Personen (08/08)

Wie braune Propaganda zur Nachricht wird (08/08)

Panorama: Jeden Tag Nazi-Gewalt – alle schauen weg (07/08)

G8-Proteste: Vom Terrorismus-Vorwurf ist kaum noch was übrig (07/08)

Interview mit Patrick Gensing: Nur mit Floskeln gegen Nazis? (07/08)

Sicherungsverwahrung für Jugendliche: “Strafrecht ist kein Allheilmittel (06/08)

Was bringt der Medienhype um Reinhardsdorf-Schöna (06/08)

Autonome Nationalisten: Neues Outfit, alter Hass (06/08)

Lynchmob 2.0 (05/08)

Flügelkämpfe und Schlammschlachten (05/08)

Nach dem Verbot ist vor dem Verbot.pdf (05/08)

Erdbeben in China: “Auf dem Land fehlt einfach das Geld” (05/08)

NPD-Verbotsdebatte: Zwischen peinlich und unverschämt (04/08)

Verfahren – Jüdische Allgemeine (04/08)

Sondierung ohne Magenschmerzen – Grüne für Gespräche mit der CDU (02/08)

NPD beurlaubt Schatzmeister Kemna (02/08)

Braune Propaganda im World Wide Web (02/08)

Aktion wegschauen – wie die Polizei Rechtsextremisten schont (01/08)

Drei Jahre Bündnis zwischen NPD und DVU – “Deutschlandpakt” als Auslaufmodell (01/08)

Vorratsdatenspeicherung: Provider warten, Anwälte drängen (01/08)

Die NPD auf dem Weg zur Regionalpartei (01/08)

Fernziel Volksgemeinschaft – die NPD im Wahlkampf (01/08)

2007

Gemeinnützige Holocaust-Leugner? (12/07)

NPD-Verbot: Die V-Männer stehen im Weg (12/07)

Neuregelung von Managerabfindungen unrealistisch? (12/07)

Hass 2.0 (11/07)

Nationalisten scheitern am Fremdenhass (11/07)

ddp-Interview mit Patrick Gensing (11/07)

Dossier: Jugendofensive von Rechts (11/07)

Rechte bei Wikipedia: Wortergreifungsstrategie 2.0 (11/07)

Die NPD – Partei ohne Raum (10/07)

Brauner Kleinkrieg (10/07)

RAF und die Linke: Zwischen Solidarität und Abrechnung (10/07)

Angriff auf Rabbi: “Ich bring dich um, Scheiß-Jude” (09/07)

NRW: Skandal um schwerkriminellen V-Mann (09/07)

Von der Leyen unter Druck: Verwirrung um Programme gegen Rechts (08/07)

Programme gegen Rechts auf dem Prüfstand (08/07)

Interview mit Bernd Wagner über den Kampf gegen Rechtsextremismus (08/07)

Mindestens 324 Verletzte durch rechte Gewalt im ersten Halbjahr (08/07)

Dessau: Prozess um qualvollen Tod eines Flüchtlings (08/07)

Zahl der Neonazi-Zentren steigt weiter an (08/07)

Irakische Terrororganisation sendet via Bayern (08/07)

154 Euro für Weiterbildung in der Freizeit (08/07)

Worch sagt Aufmärsche bis 2014 ab (07/07)

Neonazi-Aufmarsch: Was passierte in Pölchow? (07/07)

Einzelne LKA-Beamte stehen der NPD nahe (06/07)

Hat die NPD einen Informanten beim LKA? (06/07)

NPD verstößt offenbar gegen Parteiengesetz (06/07)

Globalisierung – die Angst der NPD vor dem Volkstod (06/07)

Neonazis und das Internet (05/07)

Globalisierung: “Genuss in der Zukunft”? (05/07)

Neonazi-Aufmärsche am 01. Mai: Kritik an Regierung (04/07)

Die Union und der rechte Rand: Ein Gespräch mit Wolfgang Gessenharter (04/07)

Immobiliengeschäft: “Die NPD kann da Radieschen ziehen” (03/07)

Neonazis im “Weltnetz”: Wenige Aktivisten – viel Raum (03/07)

Das Geschäft mit der Hoffnung der Eltern (03/07)

Eine Freundin für die alte Dame (02/07)

Cicero-Urteil: “Kein Freibrief für Journalisten” (02/07)

Zwei Jahre “Deutschlandpakt”: Vernunftehe zwischen ungleichen Partnern (01/07)

Rechtsextreme Straftaten: Justiz fehlt Personal (01/07)

2006

Nach Spendenaffäre: NPD-Führung allein zu Hause (12/06)

Wenn der Weihnachtsmann den Käsehobel bringt (12/06)

Kommissar Trojaner soll in Niedersachsen ermitteln (12/06)

Was darf Kommissar Trojaner? (12/06)

Strommarkt: “Der Verbraucher profitiert nicht davon” (12/06)

Abgeordnetenwatch: “Bislang gibt es nur ein Abtasten” (12/06)

“Drei Tiefwasserhäfen sind zu viel” (12/06)

Debatte um NPD: Rechtsextremes Denken einfach verbieten? (11/06)

Neonazis schlagen Journalistin nieder (11/06)

Studie zu Gewalt im Fußball: Das Ende des Sommermärchens? (10/06)

“Viele NPD-Wähler sind für andere Parteien verloren” (09/06)

Offenbar kein Neonazi-Zentrum in Delmenhorst (09/06)

“Die NPD transportiert Stimmungen in der Bevölkerung” (09/06)

CDU in MV: “Demokratie könnte ins Wanken geraten” (09/06)

“Viele NPD-Wähler sind für andere Parteien verloren” (09/06)

SPD fordert Verbotsverfahren: “Das ist eine Schnapsidee” (08/06)

Hotel als Geschenk an Rieger? (08/06)

“Neonazis werden dreister und selbstbewusster” (08/06)

Politiker diskutieren über Riegers Anwaltszulassung (08/06)

Kontakte zwischen NPD und Islamistengruppe (08/06)

“Alle Fremden sollen vertrieben werden!” (06/06)

Streit um Ausstellung über Holocaust-Opfer: “Mehdorn fehlt das Gefühl für Verantwortung” (06/06)

Neonazis und WM: Hysterie oder gebotene Vorsicht? (05/06)

Anti-Terror-Datei: “Extrem stigmatisierend” (05/06)

Touristen müssen Hurtigruten-Schiffe verlassen (05/06)

“Es wird ein neues deutsches Judentum geben” (05/06)

Sansibar gegen Tibet statt Kommerz und Ticketing (05/06)

50 Tage vor der WM: Die Welt zu Gast bei Feinden? (04/06)

Panorama: Die Welt zu Gast bei Feinden (04/06)

DFB prüft Schritte gegen die NPD (03/06)

NPD verhindert Wecker-Konzert in Halberstadt (03/06)

Entsetzen über Einfluss der NPD (03/06)

NPD-Spitzenfunktionär droht kirchlichem Jugendtreff (03/06)

Zustimmung zu NPD-Bürgerentscheid erwartet (02/06)

Gewalt blüht in einem Klima der Angst (02/06)

“Fans werden als Gewalttäter stigmatisiert” (02/06)

NPD sucht Heil in der Offensive (02/06)

“Mein Blog ist wie Rap-Musik!” (02/06)

Das Ende der Fatah-Ära (01/06)

Maximaler Profit, aber ethisch korrekt (01/06)

Simonis: “Rein in den Tümpel und schwimmen lernen” (01/06)

2005

Hacker legen immer mehr Neonazi-Seiten lahm (10/05)

NPD: “Vorzeigedemokraten” räumen in der Partei auf (10/05)

Bürger beobachten ihre Politiker (09/05)

NPD vor der Wahl – alte Themen, neue Gräben (08/05)

Hacker legen Nazi-Seiten lahm (03/05)

Wie Neonazis mit Musik den Nachwuchs ködern (01/05)

NPD gratuliert sich zum Skandal (01/05)

Zwischen Wissenschaft und Propaganda – ein Jähn (08/03)

5 thoughts on “„ANGRIFF VON RECHTS“ – Hintergründe zum Buch

  1. genauer gesagt: unter „localhost/etcpp…/“ wird hier kein bild gefunden…

    .~.

Comments are closed.