Bürgerforum Gräfenberg ausgezeichnet

Der Bayerische Landtag hat einem Bericht der Süddeutschen Zeitung zufolge das Bürgerforum Gräfenberg als herausragendes Beispiel einer Initiative gegen Rechtsextremismus ausgezeichnet. Landtags-Vizepräsident Reinhold Bocklet überreichte den Angaben zufolge einen mit 10.000 Euro dotierten Bürgerkulturpreis 2009.Demokratie sei kostbar, sagte Bocklet den Angaben zufolge. Sie müsse „erkämpft und wehrhaft sein.“ Eine demokratische Gesellschaft könne ohne bürgerschaftliches Engagement nicht auskommen. „Wer sich dagegen wehrt, dass Menschen mit Behinderung, Ausländer und Obdachlose angepöbelt, beleidigt und zu Tode gehetzt werden, der füllt die Grundwerte und Schutzgüter unseres Grundgesetzes mit Leben aus“, sagte Bocklet laut SZ.

Herzlichen Glückwunsch, kann man da nur sagen! Der Preis ist sicherlich mehr als verdient, da sich die Bürgerinitiative mutig und lautstark militanten Neonazis entgegenstellt. Durch die kontinuierliche Arbeit hat es das Bündnis geschafft, die andauernden Neonazi-Aufmärsche zu stoppen. Dafür wurden die Gräfenberger immer wieder bedroht.

Neonazis wollen fünf Stunden lang durch Gräfenberg marschieren, Kult um Kriegsverbrecher Heß: Neonazis Bordin und Fischer zu Geldstrafen verurteilt, Neonazis marschieren erneut in Gräfenberg auf, Bayern: JN-Landeschef Fischer aus der NPD ausgetreten, Neonazis machen Rückzieher: Kein Aufmarsch in Gräfenberg am 08. Mai, Gräfenberg: 260 Pfarrer solidarisch mit Bürgerforum / Neonazi-Aufmarsch am 08. Mai, Anerkanntes Recherche-Projekt wird zum VS-Objekt

One thought on “Bürgerforum Gräfenberg ausgezeichnet

Comments are closed.