Rechte Schläger verletzen mindestens 67 Menschen

Im September dieses Jahres sind in Deutschland 67 Menschen infolge politisch rechts motivierter Straftaten verletzt worden. Dies geht aus der Antwort der Bundesregierung (17/46) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke (17/10) hervor. Danach wurden im September insgesamt 1.488 solcher Straftaten gemeldet, darunter 81 Gewalttaten und 929 Propagandadelikte. Bei 177 Straftaten – davon 33 Gewalttaten und 40 Propagandadelikte – wurde den Angaben zufolge ein fremdenfeindlicher Hintergrund festgestellt. Dem Themenfeld ”Hasskriminalität“ wurden 282 Straftaten zugeordnet, darunter 35 Gewalttaten und 67 Propagandadelikte. Zu den genannten 1.488 Straftaten wurden laut Vorlage insgesamt 712 Tatverdächtige ermittelt und 32 Personen festgenommen. In einem Fall wurde Haftbefehl erlassen, wie es in der Antwort weiter heißt. Die meisten Gewalttaten gab es den Angaben zufolge in NRW, Niedersachsen und Brandenburg.

Alle Zahlen sind vorläufig. Nach langjährigen Erfahrungen liegen die realen Straf- und Gewalttaten um ca. 50 Prozent höher, als die vorläufig ausgewiesenen. Das heißt, im September 2009 hat es möglicherweise durchschnittlich vier rechtsextreme Gewalttaten am Tag gegeben! Opferorganisationen gehen zudem davon aus, dass die Dunkelziffer beträchtlich sei, denn viele Taten würden von der Polizei weiterhin nicht als rassistisch oder rechtsextrem registriert.

Siehe auch: “Bitteres Leid des Neonazitums”: 148 Kerzen für Todesopfer rechter Gewalt, Regierung setzt Zahl hoch: Offiziell 46 Tote durch rechte Gewalt seit 1990, Gleichsetzen, relativieren, verharmlosen, August: Rechte Schläger verletzten mindestens 46 Menschen, “143 Todesopfer durch Rechtsextremismus seit 1989″, Auf Rekordkurs: 9.119 politisch rechts motivierte Straftaten im ersten Halbjahr 2009, Regierung zählt “nur” 40 Tote durch rechtsextreme Gewalt seit 1990, Statistik über Todesopfer rechter Gewalt von 1990 bis 2004., Ausstellung Opfer rechter Gewalt.

2 thoughts on “Rechte Schläger verletzen mindestens 67 Menschen

Comments are closed.