Razzien nach Festnahme von JN-Funktionär: Weitere gefährliche Substanzen beschlagnahmt

Bei einem Bekannten des mutmaßlichen Bombenbauers von Weil am Rhein sind ebenfalls gefährliche Substanzen sichergestellt worden. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft hätten auch sie für die Herstellung von Sprengstoff verwendet werden können, berichtet der SWR. Der Verdächtige soll in der Vergangenheit auch Chemikalien für den 22-Jährigen aus Weil am Rhein bestellt haben. Insgesamt seien Wohnungen von acht Personen, mit denen der mutmaßliche Bombenbastler Kontakt hatte, durchsucht worden, heißt es. Es handle sich um Männer im Alter zwischen 18 und 42 Jahren vor allem aus Südbaden. Bei ihnen seien Computer, aber auch rechtsextremes Material beschlagnahmt worden. Nähere Angaben wollte die Staatsanwaltschaft demnach nicht machen.

Transparent der JN-Baden-Württemberg (Quelle: Marek Peters)
Transparent der JN-Baden-Württemberg (Quelle: Marek Peters)

Die Polizei hatte vor drei Wochen Chemikalien bei einem 22-jährigen Rechtsextremen gefunden. Diese waren für den Bau einer Bombe geeignet. Der Festgenommene, bei dem auch Waffen gefunden wurden, soll Bombenanschläge geplant haben. Als mögliches Anschlagsziel war die links gerichtete Szene in Freiburg genannt worden. Der junge Mann, der Funktionär der neonazistischen Jugendorganisation der NPD ist, sitzt noch in Untersuchungshaft. Zu den Vorwürfen macht er dem Bericht zufolge weiterhin keine Angaben.

Das Landeskriminalamt hatte den Vorfall kurz nach der Festnahme des Mannes als „einen absoluten Einzelfall“ bezeichnet. Allerdings sind bereits Emails aufgetaucht, die nahelegten, dass sich der Verdächtige nicht alleine die Chemikalien besorgt hatte. NPD-BLOG.INFO hatte diese mit freundlicher Genehmigung dokumentiert. Zudem war die Polizei nur durch einen anonymen Hinweis auf den mutmaßlichen Bombenbauer aufmerksam geworden.

Siehe auch: Racheakt von Neonazis? Brandanschlag auf Autonomes Zentrum, Mögliche Nazi-Bombenpläne: NPD vermutet “linksradikalextremistischen” Hintergrund, JN-Stützpunktleiter Thomas B.: “Zustände offensiv bekämpfen”, Haftbefehl gegen JN-Funktionär: Anschläge auf Antifas geplant?, Neonazi als Bombenbauer: Sicherheitsbehörden in der Kritik

One thought on “Razzien nach Festnahme von JN-Funktionär: Weitere gefährliche Substanzen beschlagnahmt

Comments are closed.