Mögliche Anschlagspläne: Email-Verkehr von JN-Stützpunktleiter B. mit der NPD

Gegen den 22-jährigen Neonazi aus Südbaden, der möglicherweise Bombenanschläge geplant hat, ist am 27. August 2009 Haftbefehl erlassen worden. „Mit den bei einer Hausdurchsuchung entdeckten Chemikalien hätte der Mann innerhalb weniger Stunden explosionsgefährliches Material herstellen können“, sagte ein Polizeisprecher bei einer Pressekonferenz in Lörrach. Außerdem stellte die Polizei zwei Gewehre und drei Pistolen, Messer, Dolche und Bajonette sicher. „Bei seiner Festnahme führte er zwei Messer im Rucksack und eines im Gürtel mit sich“, teilte ein Polizeisprecher weiter mit. „Es gibt Anhaltspunkte dafür, dass als wahrscheinliches Anschlagsziel die Kreise der Antifa infrage kommen“, sagte der Leiter der Kriminalpolizei in Lörrach, Engelbert Brüstle, laut Focus Online. Zudem wurde bekannt, dass der verhaftete Thomas B. Stützpunktleiter der NPD-Jugendorganistaion JN in Lörrach ist.

Neonazi-Aufmarsch mit Teilnehmern der JN Baden-Württemberg (Quelle: Marek Peters)
Neonazi-Aufmarsch mit Teilnehmern der JN Baden-Württemberg (Quelle: Marek Peters)

Die Ermittler gehen offenbar aber weiterhin davon aus, dass es bei den angeblichen Plänen für Anschläge um die Ideen eines Einzelnen gehandelt habe. Emails zwischen Thomas B. und dem Stützpunktleiter der NPD Lörrach könnten aber auch andere Hinweise geben. So war Thomas B. auf der Suche nach Adressen und weiteren Informationen von Antifaschisten. Die NPD Lörrach schlug Thomas B. vor, zum Sammeln von Adressen eine Antifa-Veranstaltung zu besuchen – und war im KTS, auf das nun ein Brandanschlag verübt wurde.

NPD-BLOG.INFO dokumentiert diesen Email-Verkehr:

Von: Thomas B. (Stützpunktleiter JN Lörrach)
An: Christoph B. (Stützpunktleiter NPD Lörrach)
Datum: 12.04.2008

Servus Christoph,
Ich hätte gerne wenn möglich die Namen und Adressen von wichtigen
politischen Gegnern in dieser Umgebung. (…) Wir haben
uns jetzt langsam strukturiert und gehen zum Gegenschlag über.
Mit Kamaradschaftlichen grüssen Thomas.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Von: Christoph B. (Stützpunktleiter NPD Lörrach)
An: Thomas B. (Stützpunktleiter JN Lörrach)
Datum: 12.04.2008

Heil Thomas!
Ist der Brief und von dir,oder eine Fälschung ?
Unser nächstes Treffen ist für Sa.,den 26.4. geplant!!
Ich kann dir Adressen geben,leider habe ich nicht viele.
Wir bräuchten ein unbekanntes Gesicht,dass beim nächsten Antifa-Vortrag
in Freiburg dabei ist,dann hätten wir neue Namen und damit auch Adressen.
Ich werde die Adressen zusammenstellen !!
Bitte überprüfe meinen Absender!
Kam.Christoph

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Von: Thomas B. (Stützpunktleiter JN Lörrach)
An: Christoph B. (Stützpunktleiter NPD Lörrach)
Datum: 13.04.2008

Servus.
Jo die E-Post zwecks Adressen ist von mir. Hab noch ne zwote E post
Adresse wo eigentlich nur für nationales herhalten muss. Die jetzige ist
die “Zivile” Adresse.
Ich würde gerne am Antifa Vortrag teilnehmen. Wann ist denn der? Die
Nötige Kleidung(Buttons usw hab ich ja) um nich aufzufallen. Musst mir
halt erklären wie am besten.
MKG Thomas

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Von: Christoph B. (Stützpunktleiter NPD Lörrach)
An: Thomas B. (Stützpunktleiter JN Lörrach)
Datum: 13.04.2008

Heil Thomas!
Ich gebe dir die Adressen in den nächsten Tagen,ich muss sie noch
zusammensuchen.
Wann der nächste Antifa-Vortrag ist,ist noch offen.Wenn es soweit
ist,gebe ich dir Bescheid!
Normalerweise sind die Vorträge im KTS Baslerstr.103,in Freiburg,wo auch
der Infoladen ist.
Aber auch beim DGB-Freiburg,Hebelstr.10 waren schon Antifavorträge,da
der DGB-Freiburg mit der Antifa zusammenarbeitet.
Die Adresse des DGB-Vorsitzenden Freiburg suche ich noch heraus.
Weitere Infos folgen noch!
Kam.Christoph

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Von: Christoph B. (Stützpunktleiter NPD Lörrach)
An: Thomas B. (Stützpunktleiter JN Lörrach)
Datum: 08.06.2008

Heil Thomas!
Am 18.6. findet in Freiburg,KTS,Baslerstr.103,20 Uhr ein
Antifa-Filmabend statt.
Da wir noch Namen brauchen,wäre es mir recht,wenn ein Kam. hingeht und
sich umhört.
Vielleicht hast du Zeit ?
Am 28.6. fahren wir zum Sommerfest von Kam. nach Ludwigshafen/Pfalz,wenn
du frei hast,kannst du mitkommen !
Kam.Christoph

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Von: Thomas B. (Stützpunktleiter JN Lörrach)
An: Einen unbekannten Nazi (wahrscheinlich NPD Karlsruhe)
Datum: 02.07.2009

Servus.
Ich muss grad zur Arbeit also schreib ich mal schnell.
Also: Das mit dem 24.07.09 sieht bei mir gut aus.
Ich habe zwar einen tag danach frühdienst aber es geht ja nicht um mich
und das muss man schon auf sich nehmen.
“Ohne Kampf kein,Sieg”
Ich werde mal die Kameraden der JN und Interessenten usw noch informieren.
Allerdings müssen wir aufpassen das wir das nicht zu laut hinausposaunen
und jeden deppem erzählen.
Den die Zecken pennen nicht(siehe John Bürgel aus Freiburg) der wurde
übelst heftig geoutet und das meiner Meinung nach zum größten teil aus
Unvorsichtigkeit.
Aber das ist ein anderes Thema.
Ich schreib nochmal rechtzeitig:
Ich bin jetzt imemr unter dem JN- Stützpunkttelefon erreichbar, am
besten SMS: 01629XXXXXX

Gruss: Thomas

NS: ALLE!!! KAMERADEN SIND ZU INFORMIEREN DAS SIE INFOS EGAL WELCHER ART
BER ANTIDEUTSCHE AKTIVITTEN UNBEDINGT AN: (…) melden sollen.

Verschiedene Kameraden haben aus den in jüngster Zeit gemachten
Linken-Aktivitäten die Konsequenzen gezogen und eine “Arbeitsgruppe
Aufklaerung” gegründet.

Es wird benätigt: Namen,Nummern, Freunde,Vereine,Wohnort,Schule,Bilder
einfach ALLES! über die Zecken was wir rausfinden können.

Viele kleine Puzzleteile ergeben ein ganzes.

Hier nochmal die E-Post Adresse: (…)

Siehe auch: Racheakt von Neonazis? Brandanschlag auf Autonomes Zentrum, Mögliche Nazi-Bombenpläne: NPD vermutet “linksradikalextremistischen” Hintergrund, JN-Stützpunktleiter Thomas B.: “Zustände offensiv bekämpfen”, Haftbefehl gegen JN-Funktionär: Anschläge auf Antifas geplant?, Neonazi als Bombenbauer: Sicherheitsbehörden in der Kritik 

9 thoughts on “Mögliche Anschlagspläne: Email-Verkehr von JN-Stützpunktleiter B. mit der NPD

  1. Quellen werden nach wie vor nicht genannt, das war aber schon immer so, das man seine Kontakte nicht in Gefahr bringt, daher arbeitet der NPD-Blog hier ganz normal.

  2. mhja, natürlich..

    aber wäre halt interessant ungefähr zu wissen.. wie ich seit ein paar tagen weiss ist der npdblog ja keine große organisation (;)) und halt plötzlich npd-interne emails.. bin da irgendwie geneigt zu fragen wies kommt und versuch abzuschätzen wie ernst ich diese emails nehmen kann..

  3. @stoer

    Kann ja mal einer von den Flitzpiepen ausgestiegen seien – aus dem braunen Sumpf… Soll ja mal vorkommen, oder?

    Wäre vielleicht für eine Staatsanwaltschaft nicht Uninteressant.

  4. Für die Datenantifa dürfte es ein leichtes Spiel sein an sowas ranzukommen, die haben schließlich schon viel schwerere Sachen gemeistert.

Comments are closed.