Anschlag auf Döner-Imbiss misslungen – wann folgt der nächste Angriff?

In Wittstock ist am Wochenende ein Brandanschlag auf einen Döner-Imbiss misslungen. Unbekannte hätten eine mit vermutlich brennbarer Flüssigkeit gefüllte Flasche gegen eine Scheibe geworfen, teilte die Polizei mit. Dabei sei allerdings nur das Glas beschädigt worden. Die Polizei geht davon aus, dass die Täter den Imbiss in Brand setzen wollten. Sie schließt einen „fremdenfeindlichen“ Hintergrund nicht aus.

Dies wäre nicht der erste rassistische oder rechtsextreme Vorfall dieser Art mit Bezug zu Wittstock. So wurden beispielsweise im Juni 2008 zwei Rechtsextremisten aus Wittstock und Perleberg vorläufig festgenommen. Die 22 und 20 Jahre alten Männer hatten gestanden, in der Nacht zum 5. Juni 2008 einen Anschlag auf die Gedenkstätte für Opfer des Todesmarsches im Belower Wald verübt zu haben. Der „Schutzbund Deutschland“, der im Jahr 2008 verboten wurde, hatte in der Stadtverordnetenversammlung Wittstock einen Kommunalabgeordneten.

Die Opferperspektive listet zudem eine lange Liste mit Vorfällen in Wittstock, wo rund 15.000 Menschen wohnen, auf:

Wittstock, 1.4.2000:
Die Schaufensterscheibe eines türkischen Restaurants wurde von einem faustgroßen Granitstein zertrümmert und die Außenscheibe eines Hongkong-Imbisses durch Tritte beschädigt.

14.04.2001  » Wittstock/Dosse / Ostprignitz-Ruppin
 Wittstock Eine US-amerikanische Reisegruppe wurde in einem Schnellrestaurant von mehreren Tätern aus der rechten Szene bedroht. Durch einen Faustschlag ins Gesicht erlitt ein Amerikaner einen Nasenbeinbruch.  (Quelle: TSP, 17.04.2001)
 
20.05.2001  » Wittstock/Dosse / Ostprignitz-Ruppin
Wittstock Fünf Rechtsextreme drangen gegen 23:30 Uhr in die Wohnung eines 18-Jährigen ein, schlugen ihn ins Gesicht und bedrohten einen gleichaltrigen Deutschen afrikanischer Abstammung, der über den Balkon flüchtete. Als er von den Eindringlingen verfolgt wurde, hangelte er sich am Wohnblock von Balkon zu Balkon. Dabei stürzte er in Höhe des dritten Stocks ab. Er musste sich in stationäre Behandlung begeben.  (Quelle: Ruppiner Anzeiger, 23.05.2001)

Wittstock, 6.3.2002
Vermutlich rechtsradikale Täter brachen in einen chinesischen Imbiss ein. Dabei wurde die Kasse beschädigt, 30 Euro und Getränke gestohlen und der Inhalt des Feuerlöschers versprüht. Es entstand ein Sachschaden von etwa 500 Euro.

 04.05.2002  » Wittstock/Dosse / Ostprignitz-Ruppin Wittstock, 8./9.6.2002:
Zwei Fensterscheiben eines türkischen Restaurants wurden mit faustgroßen Feldsteinen eingeworfen.

Wittstock Zwei russlanddeutsche junge Männer wurden in Alt-Daber von einer Gruppe von Jugendlichen zusammengeschlagen. Dem 24-jährigen Kajrat B. wurde ein 25 kg schwerer Feldstein auf den Bauch geworfen, wodurch er lebensgefährliche innere Verletzungen erlitt, an denen er am 23.05.02 starb.  (Quelle: MAZ, 07.05.2002; Opferperspektive)

24.06.2003  » Wittstock/Dosse / Ostprignitz-Ruppin

Wittstock Ein 13-jähriges deutsch-kubanisches Mädchen wurde auf einem Spielplatz von vier 14 bis 16 Jahre alten weiblichen Jugendlichen wegen seiner dunklen Hautfarbe beschimpft, zu Boden geschlagen und getreten.  (Quelle: ORB-Videotext, 25.06.2003)

Wittstock, 8.4.2003:
Der Betreiber eines Döner-Imbisses wurde aus einer fünfköpfigen Gruppe Jugendlicher heraus beschimpft und mit einem Messer bedroht, nachdem sie einen Papierkorb gegen seinen Laden geworfen hatten. Bei der Verhaftung wurden verfassungsfeindliche Symbole sichergestellt.

26.08.2004  » Wittstock/Dosse / Ostprignitz-Ruppin
Wittstock Ein Pizzeria-Betreiber wurde von zwei Deutschen rassistisch beschimpft. Die Angreifer versuchten, ihm eine Bierflasche über den Kopf zu schlagen.  (Quelle: Opferperspektive)
 
 
05.10.2004  » Wittstock/Dosse / Ostprignitz-Ruppin
Ein französischer und drei japanische Geschäftsleute werden von drei Jugendlichen aus der rechten Szene angerempelt und angegriffen.  (Quelle: Opferperspektive)
 
 30.03.2005  » Wittstock/Dosse / Ostprignitz-Ruppin
Wittstock Das Personal eines Dönerimbisses wurde gegen 21:30 Uhr rassistisch beschimpft. Ein Stein wurde in die Fensterscheibe geworfen.  (Quelle: MAZ, 02.04.2005)
  
19.11.2005  » Wittstock/Dosse / Ostprignitz-Ruppin
Wittstock Ein 26-Jähriger wurde gegen 0:45 Uhr in der Meyenburger Chaussee von sechs Rechten überfallen und am Boden liegend zusammengetreten. Die Täter hielten ihn wegen seiner Rastalocken für einen Linken.  (Quelle: MAZ, 21.11.05)
  
13.10.2007  » Wittstock/Dosse / Ostprignitz-Ruppin
Wittstock Am frühen Morgen schlugen Unbekannte die Scheiben eines Dönerladens ein und warfen ein Bierglas in den Innenraum. Der Betreiber war am vorhergehenden Abend in einer Tanzbar von Personen, die der rechten Szene angehören, beleidigt und bedroht worden.  (Quelle: OPP) 
27.09.2008  » Wittstock/Dosse / Ostprignitz-Ruppin
Wittstock Ein deutscher Staatsbürger wurde Opfer einer gefährlichen Körperverletzung, die sich »gegen links« richtete. Es wurden zwei Tatverdächtige ermittelt. Nähere Angaben liegen nicht vor.  (Quelle: LKA)