Pankow: Stolpersteine gestohlen und immer wieder rassistische Übergriffe

Unbekannte haben in Berlin-Prenzlauer Berg am 01. September 2009 zwei sogenannte Stolpersteine zur Erinnerung an Holocaust-Opfer entwendet. Das Verschwinden der Steine im Boden vor dem Haus in der Rietzestraße war nach Angaben des Bezirksamtes Pankow bereits am 4. August entdeckt, aber erst am Dienstag dem Amt gemeldet worden, berichtet der RBB.

Stolpersteine erinnern an Verfolgte des Nazi-Regimes. In diesem Fall handelt es sich um Ilse M. und Erwin Kaiser. Der bei seiner Deportation 63 Jahre alte Kaiser war langjähriger Vorsitzender des Vereins zur Förderung der israelitischen Taubstummen Deutschlands. Die in nunmehr über 480 Orten Deutschlands, Österreichs, Ungarns und der Niederlanden verlegten Steine sind ein Projekt des Künstlers Gunter Demnig.

Rassistische Übergriffe verurteilt

Erst Mitte August hatte das Bezirksamt die Bürger zu mehr Zivilcourage aufgerufen. Hintergrund war ein „rechtsextremistisch-rassistisch motivierter Vorfall“, bei dem eine 26-Jährige und ihr 31-jähriger Partner verletzt wurden. Bereits in den zurückliegenden Monaten sei es in dem Bezirk immer wieder zu Beleidigungen bzw. tätlichen Angriffen auf Menschen mit Migrationshintergrund gekommen. „In allen Fällen wurden nicht nur grundlegende Menschenrechte, sondern auch die Menschenwürde verletzt.“ Das Bezirksamt sichert den Betroffenen seine Unterstützung zu und ruft die Pankower Bürgerinnen und Bürger angesichts der Vorfälle auf, hinzuschauen und Einhalt zu gebieten.

Das Bezirksamt Pankow erklärte einhellig: „In unserem Bezirk, der ein Ort der Vielfalt ist und in dem Menschen aus mehr als 150 Nationen zu Hause sind, darf kein Platz sein für rechtsextremes, diskriminierendes und rassistisches Verhalten“.

Rassistische Gewalt um 40% gestiegen

Für das Jahr 2008 registrierte die Opferberatungsstelle ReachOut 148 rechte, rassistisch, antisemitisch und homophob motivierte Angriffe in Berlin. Die Zahl der bisher bekannt gewordenen gewalttätigen Angriffe und massiven Bedrohungen ist im Jahr 2008 im Vergleich zu 2007 gestiegen. Die Zahl der rassistisch motivierten Angriffe stieg massiv, um insgesamt 40 Prozent.

Siehe auch: Rassistische Attacke auf 16-Jährigen, Berlin: rassistische Gewalt stieg 2008 um 40%, Berlin: NPD-Führungskader nach Überfall verurteilt 

2 thoughts on “Pankow: Stolpersteine gestohlen und immer wieder rassistische Übergriffe

  1. Pingback: Adrians Blog

Comments are closed.