Landtagswahl im Saarland: NPD holt 1,5 Prozent

Dem vorläufigen amtlichen Endergebnis zufolge hat die NPD bei der Landtagswahl im Saarland 8.099 Stimmen gewonnen. Das entsprocht 1,5 Prozent der gültigen abgegebenen Stimmen. Bei der vorherigen Wahl hatte die NPD 17.590 Stimmen geholt, das waren 4,0 Prozent.

Auch wenn die NPD mit diesem Ergebnis nicht zufrieden sein dürfte, kommt die extrem rechte Partei immerhin in den Genuss der Wahlkampfkostenerstattung. Für die NPD eine der wichtigsten Einnahmequellen überhaupt.

Siehe auch: NPD im Saarland: Bühne für Voigt-Gegner, “Generationswechsel innerhalb der Szene”, Saar-NPD: Verurteilter Kandidat auf Abschussliste, Überfall auf Gewerkschafter: Ermittlungen gegen hochrangigen NPD-Funktionär, Saarland: NPD vor den Sprung in den Landtag!?, Saarland: Zahl der NPD-Mitglieder seit Verbotsverfahren verdoppelt

2 thoughts on “Landtagswahl im Saarland: NPD holt 1,5 Prozent

  1. Zitat von der NPD-Seite:

    >> „Als „Schritt in die richtige Richtung, dem jetzt weitere folgen müssen“, hat NPD-Parteichef Udo Voigt das Abschneiden der NPD bei den Wahlen am heutigen 30. August in einer ersten Stellungnahme bezeichnet.“

    Ja, ja, dem könne wir nur zustimmen: In Sachsen Verluste, kein Einzug in Thüringen und im Saarland nur marginal vorhanden. Wer hätte gedacht, dass Voigt diesen Schritten auch noch weitere folgen lassen will? Meine Unterstützugn hat er dabei :-)

Comments are closed.