Doppelter Rechtsaußen-Funktionär

Einen rasanten Aufstieg in der extremen Rechten legte ein junger Mann aus der Münchner Region hin: innerhalb eines Jahres brachte es Marius Augustin* bis zum Redakteur der NPD-Zeitung Deutsche Stimme und zum Bundesvorstandsmitglied der DVU-Jugendorganisation. Doch die Parteikarrieren des 27-Jährigen stehen vor einem abrupten Ende, denn das vermeintliche Nachwuchstalent war schon früher einmal unter anderem Namen als NPD-Funktionär tätig gewesen, bis er im Frühjahr 2006 aus der Partei geworfen wurde. redok berichtet über den Mann, der auch NPD-BLOG.INFO mehrfach kontaktierte – offenbar um eigene Spuren zu verwischen.

*Anmerkung 25. Mai 2012: Herr Augustin betont, er habe sich im Jahr 2009 von der rechtsextremen Szene distanziert, er habe seitdem nichts mehr mit diesem Spektrum zu tun.

Siehe auch: Deutsche Rechtsradikale für Holocaust-Leugner Williamson, Chef der Jungen Witikonen schreibt für NPD-ZeitungWitikobund: Gesinnungsvertriebene, DVU arbeitet künftig mit der FPÖ zusammen – und der NPD