Mutmaßliche Rechtsextremisten verprügeln 70-jährigen Rollstuhlfahrer

Mitten in der Krefelder Innenstadt (Nordrhein-Westfalen) haben laut Bild.de zwei „rechte Schläger“ einen Rollstuhlfahrer (70) überfallen. Die beiden etwa 20 Jahre alten Männer hatten ihn demnach zunächst angepöbelt. Als der Mann sich das verbat, schlugen sie ihm die Brille vom Kopf und besprühten ihn mit Pfefferspray. Anschließend klebten sie einen NPD-Aufkleber auf seinen Rollstuhl. Der Mann musste von Rettungssanitätern behandelt werden.

Siehe auch: Rechte Gewalt gegen “Minderwertige”: Mordfall auch in Leipzig?