Bürgermeister lädt NPD-Mann Dammann ins Rathaus ein

Die Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NPD) war zu Gast bei Buxtehudes Bürgermeister Jürgen Badur (parteilos). Wie erst jetzt durch eine öffentliche Mitteilung des „Jugendbündnisses gegen Rechts im Landkreis Stade“ bekannt wurde, hatte Badur vor mehreren Monaten alle Kreistagsabgeordneten zu einem informellen Gespräch ins Rathaus eingeladen, die in der Stadt Buxtehude wohnen. Grund des Gesprächs: Die Kreistagsvertreter sollten sich mit den Fraktionsspitzen des Stadtrats über politische Belange der Stadt Buxtehude austauschen.

Auf der Einladungsliste stand auch Adolf Dammann, der bei den niedersächsischen Kommunalwahlen 2006 für die NPD kandidierte und das einzige Mandat für seine Partei im Stader Kreistag errang. Dammann ist Landeschef der NPD in Niedersachsen, er unterhält enge Kontakte zu führenden Vertretern der als besonders brutal geltenden Kameradschaftsszene. Das Hamburger Abendblatt berichtet.

Siehe auch: NPD-Landeschef meldet Neonazi-Aufmarsch in Hannover an, Weitere Radikalisierung: Dammann neuer NPD-Chef in Niedersachsen, Niedersachsen: Schulungsveranstaltung der NPD mit Adolf Dammann, Niedersachsen: NPD-Funktionäre vor Gericht