Stolberg: Märtyrer wider Willen

Ein Kind zu verlieren, das ist wohl der schlimmste Alptraum aller Eltern. Widerfahren ist dieser Alptraum Familie Plum. Die Plums leben in Stolberg bei Aachen. Und ihnen und der Stadt Stolberg wird nun auf eine so üble Weise mitgespielt, wie ich es mir bislang nicht habe vorstellen können. Worum geht es? Der Sohn der Plums wird erstochen, von einem Täter ausländischer Herkunft. Und genau diese Herkunft wird von der NPD instrumentalisiert und Kevin Plum kurzerhand zu einem der ihren gemacht. Und genau da, berichtet Monika Anthes, beginnt der zweite Alptraum der Familie Plum. Report Mainz berichtet.

Siehe auch: “Trauermarsch”: “Nazis auf die Fresse hauen”, NRW: Neonazis missbrauchen weiter Gedenken an getöteten Jugendlichen, NRW: “Hört auf, über unseren Sohn zu lügen!”, NRW: Wie NPD und Neonazis eine tödliche Messerstecherei instrumentalisieren, NRW: 30 Neonazis greifen Antifa-Demo an – NPD-Funktionäre dabei