Aufruf zur Demonstration gegen die NPD in Bad Marienberg

Zu einer großen Demonstration am 31. Mai 2009 gegen die Wahlkampfabschlussveranstaltung der NPD-Rheinlandpfalz haben die Evangelischen Kirchengemeinden Unnau und Bad Marienberg aufgerufen. Erneut solle der Raum Bad Marienberg Veranstaltungsort eines mit den Bundes- und Landesspitzen der NPD geplanten Treffens sein, heißt es in dem Aufruf. Nachdem es bereits im Jahr 2008 gelungen war, in Unnau mit rund 2.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern einer Demonstration ein starkes und nachhaltiges Zeichen gegen die NPD zu setzen, sind nun wieder alle Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, den Willen einer breiten Mehrheit der Bevölkerung zum Ausdruck zu bringen.

„Weil die NPD beispielsweise mit ihrem Plakatwahlkampf wieder einmal unter Beweis gestellt hatte, wie leicht ihr menschenfeindliche, antidemokratische und zur Gewalt animierende Aussagen über die Lippen gehen“, bitten die Initiatoren „alle Menschen guten Willens, einen starken und überzeugenden Protest zu zeigen“.

Geplant ist eine friedliche und über alle politischen und religiösen Unterschiede hinweg gehende gemeinsame Demonstration, zu deren Vorbereitung sich im Vorfeld politische und kirchliche Verantwortungsträger, sowie Verantwortliche aus zahlreichen gesellschaftlichen Gruppen und Verbänden zusammen gefunden haben. Die Demonstration beginnt um 17.00 Uhr auf dem Bushalteplatz im Neuen Weg – also fast im Stadtzentrum von Bad Marienberg – mit einer Anfangskundgebung, sie endet mit der Schlusskundgebung an der Stadthalle um 19.00 Uhr.

NPD-Landesvize nach Gewalttat festgenomnen

Im Mai war nach einer Schlägerei wegen angeblich beschädigter und abgerissener NPD-Wahlplakate in Trier unter anderem der stellvertretende Landesvorsitzende der NPD Rheinland-Pfalz, Safet Babic, festgenommen worden.  Nach bisherigen Erkenntnisse der Polizei hatte in der Nacht zum 19. Mai 2009 eine größere Gruppe an einer Straßenecke einer Frau und zwei Männern im Alter von 18 bis 21 Jahre aufgelauert. Diese waren nach Angaben von Zeugen zuvor dabei beobachtet worden, wie sie Plakate der NPD beschädigten und abrissen. Während die Frau und einer der Männer flüchten konnten, stürzte der 21-Jährige zu Boden. Anschließend wurde er krankenhausreif geschlagen und getreten. Nachdem die Gruppe von ihm abließ, verständigte er die Polizei.

Siehe auch: Neonazis marschierten am 08. Mai auf Trierer Friedhof, NPD zerlegt sich auch in Rheinland-Pfalz

One thought on “Aufruf zur Demonstration gegen die NPD in Bad Marienberg

Comments are closed.