Solidarität mit dem Bürgerforum Gräfenberg: Symbolische Sitzblockade vor Tønsberg

Aus Solidarität mit dem Bürgerforum Gräfenberg wird die Gewerkschaft ver.di nach eigenen Angaben am kommenden Freitag, den 15. Mai 2009, ihre tägliche Mahnwache von 11:55 Uhr bis 12:25 Uhr im Sitzen abhalten. Vor wenigen Tagen waren durch das Amtsgericht mehrere Strafbefehle gegen Aktivisten des Bürgerforums Gräfenberg verhängt worden. Diese hatten sich am 25. Juli 2008 bei einer Gegenaktion gegen einen Naziaufmarsch in ihrer Heimatgemeinde den Rechtsextremen erfolgreich in den Weg gesetzt. Der Sprecher des Bürgerforums etwa wurde zu 30 Tagessätzen verurteilt.

„Was wir in dieser Gesellschaft brauchen, ist Anerkennung für alle, die sich engagiert und mit friedlichen Mitteln gegen Ewiggestrige wehren. Was wir nicht brauchen, ist die Einschüchterung durch Staatsorgane. Für diese Strafbefehle haben wir daher keinerlei Verständnis. Als ich davon das erste Mal erfuhr, musste ich mich erst einmal setzen. Und das tun wir dann eben auch am Freitag“, so Ulli Schneeweiß, stellvertretender Bezirksgeschäftsführer von ver.di Mittelfranken.

Seit dem 06. April finden vor dem Bekleidungsgeschäft Tønsberg in der Nürnberger Dr. Kurt-Schumacher-Straße täglich Mahnwachen der Gewerkschaft ver.di statt. Hiermit protestiert ver.di gegen die dort vertriebene Bekleidungsmarke Thor Steinar, welche bei Neonazis als Erkennungszeichen untereinander gilt.

Siehe auch: Neonazis machen Rückzieher: Kein Aufmarsch in Gräfenberg am 08. Mai, Gräfenberg: 260 Pfarrer solidarisch mit Bürgerforum / Neonazi-Aufmarsch am 08. Mai, Anerkanntes Recherche-Projekt wird zum VS-Objekt. Auch nach NPD-Austritt: Neonazis wollen erneut in Gräfenberg aufmarschierenGräfenberg: Keine Neonazi-Demonstration zu Silvester,  Bayern: JN-Landeschef Fischer aus der NPD ausgetretenBayern: NPD und JN ziehen noch einmal alle Register, Bayern: “Unterstützung der Zivilgesellschaft? Fehlanzeige!”, Bayern: Ermittlungen wegen Sitzblockade gegen NPD-Aufmarsch, Weiß-brauner Himmel über Bayern, Bayern: Die braunen Helfer der Polizei, Heß-Aufmärsche: In Jena verboten, in Gräfenberg unter Auflagen genehmigtBayern: Ermittlungen wegen Sitzblockade gegen NPD-Aufmarsch