Demjanjuk im Gefängnis Stadelheim

Der aus den USA abgeschobene mutmaßliche NS-Verbrecher John Demjanjuk ist nach Angaben der Mainpost in Deutschland angekommen. Eine Sondermaschine mit dem 89-Jährigen an Bord landete demnach am 12. Mai 2009 auf dem Münchner Flughafen. Nach seiner formellen Festnahme wurde Demjanjuk ins Gefängnis Stadelheim gebracht.

Am Nachmittag wurde ihm der Haftbefehl eröffnet. Das Dokument wurde dem 89-jährigen gebürtigen Ukrainer dem Bericht zufolge in seiner Muttersprache vorgelesen, wie Pflichtverteidiger Günther Maull sagte. Die Münchener Justiz ist zuständig, weil Demjanjuk dort zuletzt lebte, bevor er 1952 in die USA ausreiste.

Wikipedia über Demjanjuk.

Siehe auch: Demjanjuk auf dem Weg nach München, Kult um Kriegsverbrecher Heß: Neonazis Bordin und Fischer zu Geldstrafen verurteilt, Bundesregierung: Klage richtet sich nicht gegen NS-Opfer, Studie: Milde gegen NS-Mörder, Härte gegen Kommunisten