Nazi-Aufmärsche am 1. Mai: Schäuble sieht neue Dimension der Gewalt

Mit Blick auf mehrere für den 1. Mai geplante Demonstrationen von Rechtsextremisten warnt Innenminister Schäuble vor der gestiegenen Gewaltbereitschaft der Szene. Diese schrecke „vor nichts zurück“. Der Focus berichtet.

Neonazis wollen am 01. Mai den Tag der Arbeit also für sich vereinnahmen, was auch die schon die Nazis taten, wie der Historiker Ernst Piper in einem Gastartikel auf NPD-BLOG.INFO darlegt.

Siehe auch: Übericht der geplanten Neonazi-Aufmärsche am 1. Mai, Ulm: NPD-Nachwuchs darf am 1. Mai marschierenOberverwaltungsgericht entscheidet über Klage gegen Verbot von Nazi-Demo am 1. MaiGericht bestätigt Verbot von Nazi-Demo am 1. Mai in HannoverMit Personalwechsel Verbot für Neonazi-Demo in Hannover unterlaufen?Auch Neonazi-Aufmarsch am 01. Mai in Neubrandenburg verboten, Mainz verbietet Neonazi-Aufmarsch am 01. Mai,  Ulm bereitet “Woche der Toleranz” vor / Klage gegen Mai-Demo-Verbot in Hannover, Parteiübergreifendes Bündnis gegen Nazi-Aufmarsch in Hannover gescheitert, Verbot der Nazi-Demonstration am 01. Mai wegen außerordentlicher Aggressivität und GewaltbereitschaftDie Nazis und der 1. Mai: Von Niedriglöhnen und dem Ende der Gewerkschaften, Die Nazis und der 1. Mai: Gleichheit als Homogenität, nicht Egalität