Kollegin als “Türkenschlampe” beschimpft: Gericht bestätigt Rausschmiss von Polizisten

Der angehende Polizeikommissar machte aus seiner ausländerfeindlichen und antisemitischen Einstellung kein Geheimnis. Einmal spuckte der 28-Jährige sogar einer türkischen Polizeikollegin vor die Füße und bezeichnete sie als „Scheiß-Türke“ und „Türkenschlampe“. Bei anderen Anlässen machte der Kommissars-Anwärter für den gehobenen Dienst, der seine Ausbildung am Standort Hannoversch Münden in Südniedersachsen absolvierte, beleidigende Äußerungen über Juden. Die taz-Nord berichtet.